Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Beauty > Hautpflege > Layering Schichten Gesichtspflege Hautpflege

 

Layering: Die Haut Couture der Gesichtspflege

  Drucken | Empfehlen

Ob in der Mode oder in der Ernährung, es kommt auf den richtigen Mix drauf an. Dieses Prinzip gilt auch für die Beauty. Wer mehrere Schichten aufträgt, schützt und pflegt seine Haut umso effektiver, da die Inhaltsstoffe und die Wirkung optimal ergänz werden. Wir erklären, in welcher Reihenfolge die Produkte auf die Haut kommen und was die Do’s und Don’ts beim Layering sind.

Layering Schichten Gesichtspflege Hautpflege
©Shutterstock/Monkey Business
Was verträgt sich miteinander?

Im Prinzip ist alles erlaubt, was die Haut verträgt: Creme, Serum, Öl usw. Achten Sie darauf, dass die Pflegeprodukte miteinander harmonieren. Das bedeutet, dass reichhaltige Cremes, die meist fettlöslich/fettliebend (lipophil) sind, sich nicht mit einer leichten Lotion, die wasserlöslich (hydrophil) sind, kombinieren lassen. Trägt man diese hintereinander auf, würden sich krümelige Reste auf der Haut bilden. Leider ist es auf Produktverpackungen selten gekennzeichnet, aus welcher Basis die Pflege besteht. Deshalb hilft meistens nur Ausprobieren.

Bei säurehaltigen Konzentraten, die die Haut peelen oder aufhellen, unbedingt auf eine doppelte Schicht verzichten. Sie könnten zweifach aufgetragen zu intensiv wirken. 
Layering Schichten Gesichtspflege Hautpflege
©Shutterstock/Konstantynov
Müssen die Produkte aus einer Serie stammen?

Nein, Sie können natürlich verschiedene Hersteller benutzen. Für Layering-Frischlinge ist es aber dennoch praktisch, sich erstmal auf eine Marke zu konzentrieren, da die Wirkstoffe aufeinander abgestimmt sind. Und sollten Unverträglichkeiten auftauchen, dann lässt sich einfacher herausfinden, welcher Inhaltsstoff Schuld ist, als bei einem wilden Produktmix.

Schön der Reihe nach…


Die Regel lautet Toning, Regeneration, Tuning (TRT). Nach der Reinigung folgt das Toning durch ein alkoholfreies Gesichtswasser oder ein Tonikum, das die Haut auf die Regeneration vorbereitet. Nun kommt ein Serum, die eine leichte Textur hat und somit schnell aufgenommen wird. Als letzte Layerschicht kommt das Tuning in Form einer pflegenden Creme ins Spiel, die auf den Hauttyp abgestimmt ist. Ergänzend kann noch abschließend Sonnenschutz aufgetragen werden.
  
Wichtig: Jedes Produkt gut einmassieren, damit sich die vielen Pflegeschichten mit den hauteigenen Lipiden durchmischen. Für die empfindliche Hautpartie rund um das Auge gilt das Schichtprinzip mit Gesichtspflegemitteln nicht. Hier sollte spezielle Augenhautpflege verwendet werden.

Layering Schichten Gesichtspflege Hautpflege
©Shutterstock/Yuri Arcurs
Welche Rolle spielt die Einwirkzeit?

Sorgfältigkeit ist ein wichtiger Faktor. Nachdem eine Schicht genau eingearbeitet wurde, sollten Sie so geduldig sein und warten, bis sie komplett eingezogen ist, bevor Sie mit dem nächsten Layer beginnen. Die „Wartezeit“ können Sie dann zum Beispiel mit Zähneputzen, Emails checken oder Kaffee kochen überbrücken.

Und was ist mit Make-up?

Hier gilt dasselbe Layering-Verfahren: Nach einer fettlöslichen Pflege folgt ein Make-up auf fettlöslicher Basis, für wasserlösliche Tönung dann die entsprechende Grundlage. Sollte mal die Chemie nicht stimmen, dann lassen sich die Make-up-Flocken ganz einfach mit einem Kosmetiktuchen entfernen.

Perfekte Ergänzung


Diese beiden Pärchen ergänzen sich besonders gut. Während ein Serum durch die in den Substanzen enthaltenen kleinen Moleküle auch in den tieferen Schichten wirken kann, ist eine Creme an der Hautoberfläche effektiv. Und ein Peeling ist die ideale Vorbereitung für eine Gesichtsmaske, da die Inhaltsstoffe dadurch besser von die Haut aufgenommen werden und wie eine kurze Intensivkur funktioniert.

 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung