Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Beauty > Hautpflege > Warum Nachtcremes?

 

Hautpflege im Einklang mit dem Biorhythmus der Haut

  Drucken | Empfehlen

Weshalb es wichtig ist, neben einer Creme für den Tag, auch eine Nachtcreme zu verwenden und wie Sie Ihre optimale Nachtpflege finden.

Warum Nachtcremes wichtig für Ihre Haut sind

Warum Nachtcremes?
Am sprichwörtlichen Schönheitsschlaf ist mehr dran, als einige vielleicht meinen. Nachts läuft der Hautstoffwechsel nämlich auf Hochtouren: die Schäden des Tages, die UV-Strahlen und verschmutze Luft an ihrer Haut anrichten, werden ausgebügelt und die Zellen der Oberhaut erneuert. Nachts wird die Haut außerdem stärker durchblutet als tagsüber. Deshalb sollten Sie die Nacht besonders zur Pflege und Reparatur ihrer Haut nutzen – und das am besten mit einer hochwertigen Nachtcreme, die speziell auf Ihren Hauttyp abgestimmt ist.

Warum brauche ich eine Nachtcreme?

Warum Nachtcremes?
Wenn Sie Ihre Haut möglichst lange glatt, geschmeidig und straff halten möchten, sollten Sie ergänzend zu Ihrer Tagespflege auch eine Nachtpflegecreme verwenden. Der Grund: Während die Haut tagsüber vor allem damit beschäftigt ist, ihren schützenden Hydrolipidfilm aufrecht zu erhalten, der die Haut vor dem Eindringen schädlicher Einflüsse bewahrt, läuft nachts das Regenerations- und Erneuerungsprogramm der Haut ab.
Neue Studien, die im „Journal of Investigative Dermatology“ veröffentlicht wurden, zeigen, dass sich die Hautfunktionen im Verlauf des Tages verändern. So wird ab etwa 18 Uhr abends der Hautstoffwechsel erst richtig angekurbelt. Die Durchblutung der Haut steigt, die Zellen teilen sich schneller und die Reparatur der Zellschäden, die etwa UV-Strahlen tagsüber angerichtet haben, beginnt. Um etwa 23 Uhr ist die Haut dann am stärksten durchblutet, Reparatur- und Regenerationsvorgänge in der Haut befinden sich auf ihrem Höhepunkt. Bis 4 Uhr morgens läuft die Zellteilung der Haut um ein Vielfaches schneller ab als am Tag. Auch für die Aufnahme von Pflegestoffen ist die Haut nachts viel bereiter. Sowohl fett- als auch wasserlösliche Substanzen können gegen 4 Uhr nachts die Haut am besten durchdringen.
Grund genug also, der Haut während der Nacht eine Extraportion Pflege und Unterstützung bei ihrer Selbstreparatur zu geben!
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 28.06.2014 03:38

Ihr Kommentar...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 




 
 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung