Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Beauty > Make-Up > Wimperntuschen im Test

 

Wimperntuschen im Test

Auf die Wimpern, fertig, los!

  Drucken | Empfehlen

DAS Problem ist im Frauen-Kreis wohl sehr bekannt: Die richtige Wimperntusche zu finden ist mindestens so schwer wie die Suche nach dem Mister Right! Denn auch hier hat jede von uns ihre eigenen Ansprüche und Wunschvorstellungen. Wir haben 14 Mascaras auf Herz und Nieren geprüft. Hier die überraschenden Ergebnisse!

Was Frauen wollen?

Wimperntuschen im Test
© Shutterstock/ Yuri Arcurs88
Das weiß nicht nur Mel Gibson im gleichnamigen Film, sondern auch die Beauty-Industrie: die Länge, das Volumen, den sexy Augenaufschlag. Im unendlichen Wettkampf der Wimperntuschen-Hersteller werden daher viele Versprechen abgegeben: bis zu 600 % mehr Volumen, 200 % mehr Länge, dramatisch große Augen...

Doch ganz so einfach ist es nicht, mit uns Frauen! So gutgläubig manche von uns auch sein mögen, bei dem Versprechen, ein "zehnfaches Volumen" herzuzaubern, müssen wir einfach schmunzeln.

Zudem: Wollen alle Frauen wirklich dasselbe? Träumt tatsächlich jede von uns von einem Six-Pack-Waschbrett-Bauch und einem sexy Drei-Tage-Bart an unserer Seite? Nein?! Oder wünschen wir uns etwa Kuh-Wimpern, die bis zu den Augenbrauen reichen? Nicht unbedingt!

Wir haben in der Redaktion darüber diskutiert und herausgefunden, was jede von uns von einer Wimperntusche erwartet: Und zwar NICHT DASSELBE! Also haben wir uns durch den Mascara-Dschungel geschlagen, um die Richtige (für jede von uns) zu finden.

DAS ist dabei rausgekommen...
 

⇐⇒ Navigieren mit Tastaturpfeilen möglich

  • Avon SuperMagnify Mascara: Ein natürlicher Schwung

    Avon SuperMagnify Mascara: Ein natürlicher Schwung

    Was verspricht der Hersteller?
    Extrem voluminöse Wimpern und optisch vergrößerte Augen.

    Anwendung:
    Durch ein sehr dichtes Bürstchen mit extrem kurzen Borsten kann ich meinen „widerborstigen“ Wimpern recht schnell einen natürlichen Schwung „verpassen“. Die Mascara lässt sich sehr gleichmäßig verteilen. Die Mini-Borsten erreichen alle (auch die kürzesten) Härchen, trennen diese sehr präzise voneinander. Die Haut rund ums Auge bleibt von schwarzen Klecksen verschont.

    „Standfestigkeit“:
    Sehr wischfest!

    Klümpchen?
    Keine

    Abschminken:
    Einfach

    Fazit:
    Ein „extremes Volumen“ erreiche ich mit der Avon SuperMagnify Mascara zwar nicht. Meine Wimpern sehen aber „ordentlich“ aus: natürlich geschwungen und lang, perfekt getrennt, ohne Klumpen und Krümeln. Ein sehr schönes Ergebnis!
  • MaxFactor Lash Extension Effect Mascara: Der Präzisionskünstler ohne Anspruch

    MaxFactor Lash Extension Effect Mascara: Der Präzisionskünstler ohne Anspruch

    Was verspricht der Hersteller?
    Den Effekt professioneller Wimpernverlängerungen.

    Anwendung:
    Ein dichtes, gleichmäßiges Kunststoff-Bürstchen der Mascara kämmt meine Wimpern im direkten Sinne des Wortes: Nach ein paar „Anschlägen“ sehen sie geordnet aus: Die Tusche umhüllt die Härchen sehr präzise mit einem sehr intensiven Schwarz. Kein „Rumschmieren“ auf der Haut ums Auge herum!

    „Standfestigkeit“:
    Die Mascara haftet zwar gut, bei feuchterem Wetter bilden sich ab und an mal leichte graue Schatten unter den Augen.

    Klümpchen?
    Keine

    Abschminken:
    Einfach

    Fazit:
    Eine Alternative zu professionellen Wimpern-Extensions? Eher nicht. Trotz des leichten Auftragens gelingt mir der gewünschte Schwung nicht wirklich. Die Wimpern bilden nun einen intensiv-schwarzen „Rahmen“ ums Auge herum, das war’s dann aber auch schon. Dadurch scheinen meine Augen eher kleiner zu wirken.
  • Clinique High Impact Mascara: Volumen im Überschuss

    Clinique High Impact Mascara: Volumen im Überschuss

    Was verspricht der Hersteller?
    Endlos lange, pefekt geschwungene, dichte Wimpern mit maximalem Volumen.

    Anwendung:
    Das dichte abgerundete Bürstchen trägt im Nu jede Menge Tusche auf. Doch leider ist es viel zu viel für meine feinen Wimpern. Daher ist das „Nacharbeiten“ mit einem sauberen Bürstchen oder Wimpernkamm nötig, um den Überschuss zu entfernen und die Wimpern voneinander zu trennen. Da die Bürste doch relativ massiv ist, geht es leider nicht ohne Klecksen auf der Haut.

    „Standfestigkeit“:
    Die Wimperntusche ist „normal“ wischfest.

    Klümpchen?
    Ja

    Abschminken:
    Einfach

    Fazit:
    Das Ergebnis – dichte, aber durch das viele Nachhelfen relativ unsortierte Wimpern. Das Volumen – ja, die Ordnung und der Schwung – nein, leider!
  • IsaDora Flashy Curl Mascara: Das Schwung-Wunder für sexy Katzen-Augen

    IsaDora Flashy Curl Mascara: Das Schwung-Wunder für sexy Katzen-Augen

    Was verspricht der Hersteller?
    Natürliche Form und Schwung von der Wurzel bis zur Spitze – für den perfekten Augenaufschlag.

    Anwendung:
    Zwar ist etwas Feinarbeit und Geduld angesagt, doch nach ein paar präzisen Ansätzen sind meine Wimpern top in Form: Die gebogene Bürste der Mascara schafft es, die ungezähmten Härchen zu „bändigen“. Der Clou: Das Tuschen wird von Mal zu Mal einfacher, da die "dressierten" Wimpern sich an den Schwung gewöhnt zu haben scheinen und den auch nach dem Abschminken beibehalten.

    „Standfestigkeit“:
    Sehr wischfest, bröckelt nicht und verschmiert sich nicht auch nach mehreren Stunden.

    Klümpchen?
    Unbedeutend

    Abschminken:
    Einfach

    Fazit:
    1A! Mein absoluter Favorit unter allen Wimperntuschen zaubert perfekt geschwungene, lange und voluminöse Wimpern. Unerwartet: Die Wimpern am äußeren Rand des Auges scheinen, nach ein paar Tagen Verwendung sich verlängert zu haben. Diese sorgen nach dem Tuschen für einen tollen Augenaufschlag!
  • IsaDora Wig Wham Mascara: C'est bizarre

    IsaDora Wig Wham Mascara: C'est bizarre

    Was verspricht der Hersteller?
    Wundervolles Wimpernvolumen & ein spektakulärer Augenaufschlag mit WigWham

    Anwendung:
    Die bizarre Spiralform der Bürste macht es mir nicht leicht: Meine Wimpern rutschen einfach durch die breiten Borstenabstände durch, bekommen dabei zu viel vom „Push-Stoff“ ab. Der Überschuss muss mit einer sauberen Bürste entfernt, der versprochene Schwung nachgearbeitet werden. Sonst wirken die Härchen einfach "übertuscht" und bleiben nur verklebt.

    „Standfestigkeit“:
    wischfest

    Klümpchen?
    Ja

    Abschminken:
    Einfach

    Fazit:
    Mal ehrlich: Wenn ich zuerst die Anleitung lesen muss, um mit der Wimperntusche umgehen zu können… Denn besonders in der Früh ist schnelles Handhaben wichtig. Dies ist mit der WigWham-Mascara leider nicht möglich. Die Wimpern sind ohne aufwendiges Nachhelfen verklebt. Und warum heißt die Tusche eigentlich „WigWham“?
  • Avon SUPEREXTEND Mascara: Der perfekte Begleiter bei „feuchten Angelegenheiten“

    Avon SUPEREXTEND Mascara: Der perfekte Begleiter bei „feuchten Angelegenheiten“

    Was verspricht der Hersteller?
    superlange, flexible, weiche Wimpern

    Anwendung:
    Nach wenigen "Bürsten-Anschlägen" ist die Tusche aufgetragen. Das konusförmige Kunststoff-Bürstchen hat es drauf: Flott und sparsam verteilt es die Farbe fast ohne Klümpchen und trennt die Wimpern sehr gut voneinander. Dennoch bekomme ich den erwünschten Schwung nicht hin, die Wimpern werden zwar etwas länger, bleiben aber gerade.

    „Standfestigkeit“:
    Die Wimperntusche haftet sehr lange ohne zu bröckeln oder zu verschmieren, auch beim nassen Wetter, Schnee und anderen „feuchten Angelegenheiten“.

    Klümpchen?
    Nein

    Abschminken:
    Erschwert, vergleichbar mit einer wasserfesten Mascara

    Fazit:
    Superlange, flexible, weiche Wimpern? Zum Teil schon. Aber gerade dadurch, dass die Wimpern weich bleiben, bleibt der Schwung leider weg. Auch das etwas zeitaufwändige Abschminken macht diese Mascara nicht zu meinem Favoriten. Dennoch ist sie perfekt für das nasse Wetter, das „Sonnen- und Wasserbaden“ geeignet. Eine mildere Alternative zu einer wasserfesten Wimperntusche!
  • Claire Fisher Volume Mascara mit Schwarzer Johannisbeere: Natürlich gepflegter Look

    Claire Fisher Volume Mascara mit Schwarzer Johannisbeere: Natürlich gepflegter Look

    Was verspricht der Hersteller?
    Extra Volumen und Fülle mit natürlichem Schwarzen-Johannisbeer-Öl

    Anwendung:
    Dank weicher Konsistenz lässt sich die Farbe leicht und „klümpchenfrei“ auftragen. Nachtuschen, nachtuschen, nachtuschen – erst dann sitzt der Look! Die Wimpern sind perfekt getrennt, geordnet und wirken natürlich gepflegt.

    „Standfestigkeit“:
    Die Wimperntusche ist wischfest und bleibt den ganzen Tag lang dran, ohne zu bröckeln.

    Klümpchen?
    Keine

    Abschminken:
    Leicht

    Fazit:
    Meine Wimpern wirken schön gepflegt, sie verkleben nicht und bleiben weich und flexibel. Die Härchen sind nun leicht geschwungen. Dennoch vermisse ich die versprochene extra Fülle und Volumen! Mein Fazit: bürotauglich, aber nicht für einen  Abendauftritt geeignet!
  • Esprit: Slim Jeans Ultra Length Mascara

    Esprit: Slim Jeans Ultra Length Mascara

    Was verspricht der Hersteller?
    Der Hersteller verspricht ultra-lange, perfekt getrennte und geschwungene Wimpern.

    „Standfestigkeit“:
    Die Wimperntusche hält gut, solange man sich nicht mit den Händen an die Augen fasst.

    Anwendung:
    Da ich eher dicke und schwere Wimpern habe und das Mascara sehr dünnflüssig ist, muss ich tuschen, tuschen, tuschen, bis meine Wimpern endlich etwas in Form sind.

    Klümpchen?
    Nein

    Abschminken:
    Einfach

    Fazit:
    Diese Mascara eignet sich für Frauen mit kurzen, feinen Wimpern, die Wert auf einen natürlichen Look legen. Meine Wimpern konnte diese Wimperntusche nicht bändigen und mehr Volumen konnte sie auch nicht zaubern. Aber das hatte der Hersteller auch nicht versprochen.
  • Maxfactor: XPERIENCE VOLUMISING MASCARA

    Maxfactor: XPERIENCE VOLUMISING MASCARA

    Was verspricht der Hersteller?
    Bis zu 3x mehr Volumen ohne zu Verklumpen.

    „Standfestigkeit“:
    Super wischfest. Hält zuverlässig bis zum Abend.

    Anwendung:
    Ich muss jedes Auge mehrmals nachtuschen, aber das lässt sich wohl bei meinen „schweren“ Wimpern nicht vermeiden.

    Klümpchen?
    Nein

    Abschminken:
    Einfach

    Fazit:
    Perfekt! Diese Mascara bringt meine Wimpern in Form ohne zu Krümeln und zu Verkleben.
  • Maybelline: Fusion Mascara

    Maybelline: Fusion Mascara

    Was verspricht der Hersteller?
    Maximales Volumen dank einzigartiger XXL-Bürste.

    „Standfestigkeit“:
    Relativ wischfest und langanhaltend.

    Anwendung:
    Ich musste jedes Auge ein paar Mal nachtuschen, um ein Ergebnis zu sehen.

    Klümpchen?
    Ein wenig nach längerer Verwendung.

    Abschminken:
    Einfach

    Fazit:
    Dicke Wimpern müssen mehrmals nachgetuscht werden, um dichter zu wirken. Dabei muss man etwas aufpassen, damit die Wimpern nicht zu sehr verkleben. Trotzdem sehr empfehlenswert für Frauen mit „starken“ Wimpern.
  • Manhattan: Ultimate Definition

    Manhattan: Ultimate Definition

    Was verspricht der Hersteller?
    Manhattan verspricht präzise Definition und satte Farbe, ohne die Wimpern zu verkleben.
     
    „Standfestigkeit“:
    Die Tusche hält den ganzen Tag ohne zu verwischen. Nach einem richtig langen Tag mit anschließendem Diskobesuch kann es schon mal vorkommen, dass sie leicht bröselt.
     
    Anwendung:
    Der Bürstengriff liegt gut in der Hand, ich hatte daher keine Probleme beim Auftragen. Was mich wirklich gefreut hat, war die Tatsache, dass die Bürste sich ohne Weiteres ihren Weg durch die Wimpern bahnt ohne unansehnliche „Fliegenbeine“ zu hinterlassen. Grund dafür ist sicherlich auch die flexible Gummibürste.
     
    Klümpchen?
    Nein
     
    Abschminken:
    Einfach
     
    Fazit:
    Die Manhattan Ultimate Definition ist eine Alltagstusche, die für viele Wimperntypen geeignet ist. Wer sich aber richtig starkes Volumen wünscht, für den ist diese Mascara nichts. Weil ich das aber auch nicht erwartet habe, bin ich äußerst zufrieden und werde sie weiterempfehlen.
  • Manhattan: Go4Big Lashes

    Manhattan: Go4Big Lashes

    Was verspricht der Hersteller?
    Die neueste Mascara aus dem Hause Manhattan wird so angepriesen: Voluminöse, lange und schön definierte Wimpern bis in die Augenwinkel. Innovative Multidimensionsbürste mit extra feinen Borsten an der Spitze: erreicht selbst die feinsten Wimpern in den inneren Augenwinkeln. Mit pflegendem Panthenol und Vitamin E.

    „Standfestigkeit“:
    Die Tusche hält und hält und hält, für meinen Geschmack sogar etwas zu stark.

    Anwendung:
    Die Konsistenz der Wimperntusche ist leider etwas klebrig und auch die Bürste teilt die Wimpern nicht in die gewünschten einzelnen Wimpern, sondern formt die typischen „Fliegenbeine“. Wenn man sich aber viel Zeit nimmt und sie ganz genau aufträgt, kann man einen tollen, voluminösen Look erzielen.

    Klümpchen?
    Mal so, mal so

    Abschminken:
    Mittel

    Fazit:
    Für mich persönlich war diese Mascara nicht das richtige. Aber es gibt sicher Frauen, die sich gerne die Zeit nehmen, ihre Mascara ganz genau aufzutragen. Mir ist das zu aufwändig.

  • MANHATTAN Volcano Explosive Volume Mascara Waterproof: Ein Augenblick – so eindrucksvoll wie ein Vulkan?

    MANHATTAN Volcano Explosive Volume Mascara Waterproof: Ein Augenblick – so eindrucksvoll wie ein Vulkan?

    Was verspricht der Hersteller?
    Er verspricht „Explosives Volumen & intensive Farbe – so eindrucksvoll wie ein Vulkan. Wimpern so schwarz wie die Erde des Vulkans. Extrem wasserfest.“

    Anwendung:

    Da ich lange, feine Wimpern habe, muss ich nicht lange tuschen, bis sich eine schöne Farbintensität einstellt. Doch: Meine feinen Wimpern bieten dem kleinen drahtigen Bürstchen so wenig Widerstand, dass sich schnell feine Klümpchen bilden.

    "Standfestigkeit":
    Wischfest

    Klümpchen:
    Ja. Aber der Hersteller verspricht auch nicht, dass keine Klümpchen entstehen.

    Abschminken:
    Das Abschminken dauert seine Zeit – auch mit Augenmake-Up-Entferner für wasserfeste Mascara. Das lange Reiben mit dem Wattepad, könnte deshalb leichte Reizungen der empfindlichen Haut um die Augenpartie hervorrufen.

    Fazit:
    Für lange, feine Wimpern ist diese Mascara nicht zu empfehlen. Sie sorgt zwar für eine schöne Farbintensität, die die Augen betont. Aber das kleine, drahtige Bürstchen hinterlässt beim Auftragen schnell kleine Klümpchen.


  • RIMMEL Lash Accelerator Mascara: "Wow, das funktioniert!"

    RIMMEL Lash Accelerator Mascara:

    Was verspricht der Hersteller?
    Der Hersteller verspricht „längere, vollere und dichtere Wimpern, die für einen umwerfenden Augenaufschlag sorgen“ sollen. Zudem soll die Mascara “das natürliche Wachstum wunderbar langer und stärker wirkender Wimpern“ fördern. Schon nach dreißig Tagen sollen die Wimpern „bis zu 117 Prozent länger“ sein.

    Anwendung
    Schon nach zwei drei Aufträgen merke ich: „Wow, das funktioniert!“ Das ovalförmige Bürstchen sorgt für eine gleichmäßige Verteilung der lockeren Mascara-Creme auf den Wimpern. Verklumpen? Keine Sorge! Das passiert hier nicht. Die Wimpern wirken ganz schnell sichtbar länger und stärker.

    Klümpchen?
    Nein

    „Standfestigkeit“:
    Wischfest.

    Abschminken:
    Einfach

    Fazit:
    Die Wimpern sind schön geschwungen und machen den Blick – auch dank der wunderbaren Farbannahme – strahlend und intensiv. Der Hersteller hält in diesem Fall, was er verspricht. Nun wäre es aber noch interessant über einen längeren Zeitraum zu testen, ob das Wachstum der Wimpern wirklich angeregt wird.
 
 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 24.03.2016 15:45

Ihr Kommentar...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 30.05.2015 10:52

Ihr Kommentar...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 20.11.2014 20:34

Ihr Kommentar...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung