Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Diät > Diätarten > Nie wieder Diät

 

Diät? Nein, danke!

Essen Sie, worauf Sie Lust haben!

  Drucken | Empfehlen

Sie wünschen sich immer essen zu können, worauf Sie Lust haben und möchten sich dabei richtig wohl in Ihrer Haut fühlen? Sie denken, dieser Wunsch könne niemals in Erfüllung gehen und Sie müssen Ihr Leben lang Diät halten? Falsch gedacht! Schlagen Sie sich Ihr vermeintliches Wissen über gesunde Ernährung aus dem Kopf. Es gibt nur eine Lösung, um sich dauerhaft gut zu fühlen: Gewinnen Sie das eigene Vertrauen in Ihr Körpergefühl zurück. Die Gefühle HUNGER & LUST sind alles, worauf es ankommt.

Vom Essen geht keine Gefahr aus

Nie wieder Diät
Ernährungswissenschaftler Uwe Knop
Verlassen Sie sich auf Ihr Körpergefühl – die kulinarische Körperintelligenz!

Ernährungswissenschaftler Uwe Knop verrät in seinem Buch „HUNGER & LUST – Das erste Buch zur Kulinarischen Körperintelligenz“, wie Sie sich wieder auf Ihr Bauchgefühl verlassen und Ihr absolutes Wohlfühlgewicht erreichen können. Warum Kalorien zählen unnötig und die fünf-Portionen-Obst-und-Gemüse-am-Tag-Regel Unsinn ist, erklärt Uwe Knop im Interview!


WomenWeb: „Kulinarische Körperintelligenz“ – Was ist das?


Uwe Knop: Die Kulinarische Körperintelligenz ist das intuitive Wissen, das Ihr Körper seit Geburt bis heute über alle verzehrten Nahrungsmittel gespeichert hat. Mit jeder neuen Mahlzeit wächst dieses Wissen. Sie können es nur über Ihre Gefühle HUNGER & LUST erspüren, aber nicht über Ihren Verstand abrufen. Nur Ihr Körper weiß, welches Essen Ihnen guttut, nicht Ihre Ratio. Also vertrauen Sie nur Ihren Gefühlen beim Essen, denn die Kulinarische Körperintelligenz sorgt dafür, dass Sie genau das essen, was Ihr Körper benötigt.

WomenWeb: In Ihrem Buch schreiben Sie „Essen Sie nur dann, wenn Sie Hunger haben, und zwar nur das, worauf Sie echte Lust verspüren und was Ihnen gut schmeckt.“ Besteht hier nicht die Gefahr, nur noch Torte, Kuchen, Chips und Schokolade zu essen?

Uwe Knop: Wenn Sie nur dann essen, wenn Sie wirklich Hunger haben, geht vom Essen überhaupt keine Gefahr aus. Genau das Gegenteil ist der Fall: Sie erhalten sich selbst genussvoll am Leben und werden dafür mit Wohlgefühl belohnt. Kein Mensch wird nur Torte, Kuchen, Chips und Schokolade essen, denn Ihr Körper benötigt Vielfalt, um sich mit allen nötigen Nährstoffen zu versorgen. Und diese Vielfalt kennt er in Schlaraffia Germania durch das unglaublich abwechslungsreiche Angebot, aus dem wir tagtäglich auch für kleines Geld schöpfen können. Also vertrauen Sie Ihren intuitiven Gefühlen HUNGER & LUST, wenn Sie essen. Die viel beschworene „abwechslungsreiche Ernährung“ stellt sich dann ganz von allein ein. Und zwar die, die Ihnen guttut. Egal, ob Ihr Essverhalten mit irgendwelchen fiktiven Essregeln übereinstimmt oder nicht.

Die vier Regeln

Verbannen Sie alles Wissen über „gesundes“ Essen aus Ihrem Kopf!

Nie wieder Diät
© Leah-Anne-Thompson/Shutterstock.com
WW: Wie spüren wir, worauf wir wirklich Lust haben?

Uwe Knop: Beherzigen Sie vier ganz einfache Regeln, um Ihren echten Hunger und die natürliche Esslust zweifelsfrei zu spüren:

1. Verbannen Sie alles Wissen zu „gesundem“ Essen aus Ihrem Kopf! Wählen Sie Lebensmittel nicht nach rationalen Kriterien aus, sondern weil sie Ihnen gut schmecken.

2. Durchbrechen Sie Routinen! Frühstücken Sie nicht, wenn Sie keinen Hunger haben, nur weil es „ja so gesund ist“. Essen Sie nicht, weil Ihre Kollegen Mittagspause machen, sondern dann, wenn Sie Hunger haben.

3. Reizen Sie Ihr Hungergefühl aus! Essen Sie nicht sofort, wenn Sie denken, Sie sind hungrig. Warten Sie, bis Sie Ihren echten Hunger richtig spüren – das ist spätestens dann ganz sicher der Fall, wenn Ihre Hände zittern (Vorsicht: Unterzuckerung!).

4. Und das wichtigste: Hören Sie sich beim Essen zu! Kommt das wohlige „mmmmhhhh“- Stöhnen aus der Tiefe des Bauches bis über Ihre Lippen, dann belohnt Ihr Körper Sie mit Wohlgefühl, weil Sie den echten Hunger mit dem richtigen Essen zur Lebenserhaltung stillen (in Gesellschaft stöhnt man oft nur innerlich). Wenn dieses Stöhnen Ihren Körper erfüllt, dann spüren Sie sicher, dass Sie mit echtem Hunger essen und genau auf die verzehrte Mahlzeit richtig Lust haben.

Es gibt neben dem echten Hunger hierzulande zahlreiche Gründe, hungerfrei zu essen. Viele Menschen kompensieren beispielsweise Stress, Langeweile, Liebeskummer, Einsamkeit oder Frust mit dem hungerfreien Verzehr von Nahrungsmitteln. Das kann fett machen, weil Sie nicht aus echtem Hunger essen! Wir sollten daher grundsätzlich nur essen, um unseren echten Hunger zu stillen.

Fünf-Mal-Obst-am-Tag ist Unsinn!

Nie wieder Diät
© Fotolia/ Schluss mit dem Diätwahn
Das erste Buch zur
Kulinarischen Körperintelligenz ist da!
WomenWeb: Wenn es um das Thema gesunde Ernährung geht, ist immer die Rede von viel Obst und Gemüse. Was sagen Sie als Verfechter der „kulinarischen Körperintelligenz“ dazu?

Uwe Knop: Wem´s schmeckt, der soll zu Obst und Gemüse greifen. Aber nicht deshalb, weil Sie denken, „es ist ja so gesund“. Sind 5x am Tag Obst und Gemüse wirklich gesund? Das weiß niemand, denn es gibt keine Beweise dafür! Wie viel Ihrer Freunde und Bekannten essen 5x am Tag Obst und Gemüse? Ganz wenige bis niemand? Das ist der Normalfall. Fragen Sie sich, warum? Weil der menschliche Körper vielleicht viel weniger Pflanzenkost benötigt und diese Kunstregel einfach weltfremd ist? Sehr wahrscheinlich, denn kaum jemand lebt diese Regel, sie ist pseudowissenschaftliche Fiktion, die sich schön in den Medien macht – das war’s aber auch. Es gilt das Gleiche wie bei allen anderen Ernährungsregeln: Bitte löschen Sie daher den 5x-Tag-Unsinn aus Ihrem Kopf!

WW: Viele Menschen, die abnehmen möchten, versuchen es mit der sogenannten „Schlank im Schlaf“-Diät. Das heißt morgens gibt es viele Kohlenhydrate, aber kein Eiweiß. Mittags gibt es Kohlenhydrate in Kombination mit Eiweiß und abends sollte man eine reine Eiweißmahlzeit zu sich nehmen. Fünf Stunden lang sollte zwischen den Mahlzeiten nichts gegessen werden. Was halten Sie als Ernährungswissenschaftler von dieser bewährten Methode?

Uwe Knop: Menschen, die abnehmen wollen, sollten sich fragen: Will ICH abnehmen oder will ich damit meiner Umwelt gerecht werden? Wenn jemand sein natürliches Körpergewicht reduzieren möchte, dann ist es egal, ob Sie „Schlank im Schlaf“, „Schlank im Schrank“ oder „Schlank in Schlaraffia“ beherzigen. Wichtig ist nur eines, um Masse zu verlieren: Sie müssen weniger essen, als Sie verbrauchen. Jede Abspeckkur gleich welcher Ausrichtung bedient sich dieses einen Prinzips: Die Energiebilanz muss negativ sein. Essen Sie, was Sie wollen, aber eben nur weniger. Sie dürfen nicht mehr richtig satt werden. Grundsätzlich gilt: Kurzfristige Diäten sind langfristig gefährlich, denn sie machen fetter und krank. Wollen Sie Ihr reduziertes Kunstgewicht dauerhaft halten, bringt eine zeitlich begrenzte Diät daher gar nichts – denn anschließend schlägt der prominente JoJo-Effekt gnadenlos zu. Langfristige Gewichtserleichterung ist daher eine Lebensaufgabe, die sicher nicht jedem Spaß machen wird. Denn Sie kämpfen gegen Ihr Naturell - und das Ihr Leben lang. Die wissenschaftliche Leiterin von Weight Watchers vergleicht diesen Kampf gegen Ihr Gewicht sogar mit einem „hundertjährigen Krieg“. Am Rande erwähnt: Schon mal probiert, Sex mit einem Mann zu haben, der Ihnen nicht „schmeckt“? Auch das können Sie nur eine begrenzte Zeit, dann spüren Sie den Widerstand Ihres Naturells. Und Essen ist der Trieb Nummer eins, Sex nur Trieb Nummer zwei.

Mangelzustand oder Wohlgefühl?

Nie wieder Diät
© Shellyagami-photoar/Shutterstock.com
WW: Wenn wir abnehmen wollen, heißt es, dass wir mehr Kalorien verbrauchen müssen, als wir aufnehmen. Kann die „Kulinarische Körperintelligenz“ trotzdem die Lösung auch für Menschen, die abnehmen wollen, sein?

Uwe Knop: Jeder Mensch hat seinen persönlichen Setpoint, das ist das viel beschriebene „Wohlfühlgewicht“, also das natürliche Gewicht eines Körpers, das er beibehalten möchte. Wenn Sie sich entscheiden, dieses Naturgewicht künstlich zu reduzieren, dann machen Sie sich bitte auf eine Lebensaufgabe bereit. Das Credo der „Kulinarischen Körperintelligenz“ - also zu essen, was Sie wollen, wenn Sie Hunger haben - gilt dann natürlich nur noch eingeschränkt. Sie müssen ja fast permanent im künstlich kreierten Mangelzustand leben. Seien Sie sich bewusst, dass Ihr Körper diesen Zustand als Bedrohung empfindet und alles daran setzt, seine Pfunde zu schützen. Daher nochmals der eindringliche Appell: Bevor Sie sich zu einer Abspeckkur entschließen, fragen Sie sich: Will ich abnehmen, weil ICH mich mit meinem Gewicht nicht zufrieden fühle oder um irgendwem gerecht zu werden? Viel wichtiger als Ihr Gewicht ist nämlich immer die Frage: Bin ich zufrieden mit mir, fühle ich mich wohl? Lautet die Antwort „ja“, dann überdenken Sie Ihre Entscheidung reiflich, in einen „hundertjährigen Krieg“ gegen Ihren eigenen Körper zu gehen – denn Ihr gesamtes Wohlgefühl kann erheblich darunter leiden.

Text und Interview: Sarah Ollrog




 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Diät
 
Gewinnspiel
3. Adventstürchen
3. Adventstürchen
Wir verlosen 1 Cafissimo Titanio à 199,99€ plus Kapseln & 1 Cafissimo Coppero à 199,99€ plus Kapseln

Alle Gewinnspiele
 
 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung