Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Entertainment > Musik > Duffy im Interview

 

Duffy im Interview

Über Zeitlosigkeit, Schicksal und Liebeskummer

  Drucken | Empfehlen

Mit ihrem Debutalbum "Rockferry" wurde Duffy vor zwei Jahren über Nacht zum Star. Das war zwar eine schöne, aber dennoch keine einfache Situation für die damals 24-Jährige bodenständige Waliserin. Doch die musikalische Weiterentwicklung, die sich in ihrem zweiten Album "Endlessly" zeigt, verdeutlicht, dass Duffy gut in ihre Rolle als eine der erfolgreichsten Soulsängerinnen unserer Zeit hineingewachsen ist. Im Interview erlebten wir Duffy als äußerst selbstbewusst, enthusiastisch und vor allem sympathisch!

Duffy über ihre Karriere

"Ich wollte niemanden enttäuschen"

Duffy im Interview
Duffy und WomenWeb-Redakteurin Sarah Ollrog
Duffy: Weißt Du was? Ich habe jetzt schon seit zwei Tagen Schluckauf! (hickst)

WomenWeb: Wirklich? Geht der gar nicht mehr weg?

Er kommt ständig wieder!

Du musst überlegen, was Du gestern zum Mittag gegessen hast. Denk drüber nach, dann hört es auf!

Warum?

Weil Du dich so auf etwas anderes konzentrierst.

Veräppelst Du mich? Wirklich?

Ja, probier’s aus.

Meine Mutter hat immer gesagt, wenn Du jetzt noch mal hickst, gebe ich Dir fünf Pfund! Und ich: echt? Und dann hab ich es probiert und es ging einfach nicht mehr – so hat’s dann aufgehört. Das ist ein guter Trick! (wir lachen)

Okay, lass uns doch mal über Dein neues Album reden!

Ja!

Was macht Dich denn im Hinblick auf das neue Album „Endlessly“ besonders stolz?

Ich könnte gar nicht stolzer sein. Die Songs sind wie Passagen in einem Tagebuch – sie behandeln Dinge, die ich erlebt und in Worte gefasst habe. Die Worte sehe ich also als selbstverständlich an. Doch am stolzesten bin ich auf den Sound des Albums! Albert Hammond Senior (Singer-Songwriter und Musikproduzent) wollte etwas Frisches, Klares, etwas Anderes, Unschuldiges, Lebendiges, Bezauberndes und Aufrichtiges machen. Ich bin so stolz, dass uns das gelungen ist. Ich höre das Album und denke JA! Ich weiß nicht, ob es etwas anderes gibt, das vergleichbar klingt.

Mit „Rockferry“ bist Du über Nacht berühmt geworden. Wie geht ein Mädchen aus Wales mit dem plötzlichen Ruhm um?

Ich musste echt professionell sein und sicher gehen, dass ich niemanden enttäusche. Ein Ruf kann schnell geschädigt sein – und sie wollten nicht, dass mir das passiert. Ich musste also immer darauf achten, dass ich mich richtig benahm. Ich weiß nicht warum. Vielleicht liegt das an meinen walisischen Wurzeln, an meiner Erziehung, meiner Großmutter, meiner Mutter – ich weiß nicht, ich hatte diese Vorstellung davon alles gut und korrekt zu machen, ja, fast gnädig zu sein.
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Entertainment
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge

Gewinnspiel
4. Adventstürchen
4. Adventstürchen
Gewinnen Sie 3 x 2 Tickets für die Live-Tour von Chris de Burgh in einer Stadt Ihrer Wahl!

Alle Gewinnspiele
 

 
 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung