Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Entertainment > Musik > Ruben Cossani im Interview

 

Interview mit Ruben Cossani

  Drucken | Empfehlen

Kennen Sie Ruben Cossani? Wenn nicht, dann sei Ihnen gesagt, dass es sich hier nicht etwa um einen modernen italienischen Maler handelt oder um einen Designer, der die Haute Couture neu aufmischt. Viel einfacher: Ruben Cossani ist eine norddeutsche Band – und zwar eine der Kapellen, die uns zeigt wie viel Spaß deutsche Popmusik macht! Nach ihrem ersten Album „Tägliche Landschaft“ haben Michel van Dyke, Konrad Wissmann und Leo Lazar nun ihre neue Platte „Alles auf einmal“ nachgelegt. Und wieder einmal überzeugen die Songs durch ihre unverkennbare Leichtigkeit, jede Menge Charme, Witz, ausgefeilte Melodien und eine gehörige Portion Nostalgie. Denn die Jungs werfen musikalisch gerne einen liebevollen Blick zurück in die 60er Jahre. Wir möchten Ihnen die drei einmal näher vorstellen und haben sie zum Interview gebeten!

Warum eigentlich "Ruben Cossani"?

Ruben Cossani im Interview
Die norddeutsche Band Ruben Cossani
Womenweb: „Ruben Cossani“ klingt nicht gleich wie ein Bandname, sondern eher wie ein Modelabel. Wie kam es denn zu diesem außergewöhnlichen Namen?

Konrad: Die Idee für eine Modelabel hatten wir im Nachhinein auch schon. In diesem Zusammenhang wird deutlich, dass uns der Klang des Namens zu dieser Entscheidung geführt hat. Er ist mehr oder weniger eine Überschrift für uns drei. Und Spacken sind wir auch!

Warum trägt Euer neues Album den Titel „Alles auf einmal“?

Konrad:
Der Albumtitel kommt von unseren Fans! Er beschreibt sehr gut unsere letzte Zeit. Es gab viel zu tun. Album fertig stellen, Live Giggs, und Promo. Da entsteht ein „Alles auf einmal“ Gefühl. Aber Niemand beklagt sich hier!

Leo:
Genau! Übers Internet auf unserer Seite haben wir einen Aufruf gestartet, man solle uns doch mal Vorschläge schicken! Und wir bekamen erstaunliches Feedback. „Alles auf Einmal“ verbindet die Thematik des Albums mit der Realität und dem Privatleben der letzten 1einhalb Jahre.

Inwiefern unterscheidet sich „Alles auf einmal“ von Eurem Debut-Album „Tägliche Landschaft“?

Konrad: Es ist ein Jahr jünger und klingt rauer und erdiger. Weniger verspielt und detailverliebt. Die großen Gefühle gehen dabei keinesfalls verloren. Wir sind etwas schicker unterwegs und das hört man auch. „Hipp Teens“!

Leo: „Alles auf einmal“ ist viel „erdiger“ und „fester“! Wir haben besser gearbeitet und das hört man!

Michel: Es ist mehr ein Konrad-Michel-Leo-Album und vielleicht gerade dadurch, wie Konrad auch schon betont, erdiger geworden. Nicht ganz so detailverliebt wie das erste Album.


 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Entertainment
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge

Gewinnspiel
Jennifer Lopez in SHADES OF BLUE – Staffel 1 ab dem 24. November auf DVD und Blu-ray
Jennifer Lopez in SHADES OF BLUE – Staffel 1 ab dem 24. November auf DVD und Blu-ray
Gewinnen Sie eine Blu-ray und einen Schal von MINX BY EVA LUTZ im Wert von 153 €

Alle Gewinnspiele
 
 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung