Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Entertainment > Musik > The Kordz

 

The Kordz - "Beauty & The East"

  Drucken | Empfehlen

Denken Sie an den Nahen Osten! Sie sehen den Gegensatz von großartigem kulturellen Erbe und Krisenherden? Rockmusik kommt in diesem Bild nicht vor? Dass das eine Bildungslücke ist, die Sie schleunigst schließen sollten, beweisen The Kordz mit ihrem neuen Album "Beauty & The East"!

Musik gegen Bomben

The Kordz
© earMusic
Obwohl die Bedingungen nicht besonders rosig waren und es wenig Auftrittsmöglichkeiten gab, entschlossen sich Moe Hamzeh, Nadim Sioufi und Mazen Siblini im Libanon eine Band zu gründen und haben sich seitdem durch unermüdliches Touren zur Speerspitze der Rockszene im Nahen Osten und des gesamten Mittelmeerraums gemausert. „Früher haben wir einfach alles gemacht“, erinnert sich Sänger und Band-Mastermind Moe Hamzeh an die Anfänge. „Wir haben keine Möglichkeit ausgelassen zu spielen. Ob Gigs an Universitäten, in libanesischen Städten im Norden und Süden – oder sogar in Kriegsgebieten, wie einem UN-Gelände im besetzten Süden des Landes. Wir mussten alles selbst in die Hand nehmen, weil es so etwas wie eine Musikindustrie hier im Libanon nicht wirklich gibt“, erklärt der Frontman.

Als es 2004 dann die erste Single „Last Call“ gab, überschlug sich die heimische Szene vor Begeisterung und der Song setzte sich wochenlang in den libanesischen und nahöstlichen Radio-Playlisten fest. Kein Wunder! „Musik war für uns schon immer sehr wichtig und hat uns auch sehr stark verbunden“, verdeutlicht Moe den Zusammenhalt der Band, „als Kinder haben wir laut Musik gehört, um die Bomben nicht zu hören. Später, als Maz und Nad aus dem Libanon fliehen musste, blieb die Band trotzdem weiter bestehen. Wir hatten und haben den festen Willen, zusammen zu rocken und großartige Musik zu machen. Heute ist das Gott sei Dank wieder einfacher möglich.“

Rock der verbindet

The Kordz
© earMusic
Jetzt wagt die Band den Schritt nach Europa. Dass sie dabei nichts dem Zufall überlassen wollen, erkennt man an der Wahl des Produzenten für das Debütalbum „Beauty & The East“! Niemand geringer als der Grammy-nominierte Ulrich Wilde, der auch schon mit White Zombie und den Deftones arbeitete, hat das umgesetzt, wofür The Kordz stehen: orchestraler Rock mit orientalischen Harmonien!

Das Debüt-Album verbindet mühelos scheinbar gegensätzliche musikalische Welten als schroffe Spiegelung ihrer Herkunft und ist der lebende Beweis der möglichen Koexistenz unterschiedlicher Glaubensrichtungen, Mentalitäten und Kulturen.  „Beauty & the East“ ist das Ergebnis der künstlerischen, sozialen und spirituellen Lebenserfahrungen der Bandmitglieder und ist eine klare Botschaft für den Wandel, für den der arabische Frühling steht.

 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Entertainment
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge

Gewinnspiel
1. Adventstürchen
1. Adventstürchen
Gewinnen Sie 2 Mal je 6 Flaschen verschiedener Sekt-Spezialitäten und einen DEPOT Gutschein!

Alle Gewinnspiele
 

 
 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung