Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Entertainment > Neu! Promi-News > Leonardo DiCaprio: Trennung von Kelly Rohrbach

 

Leonardo DiCaprio: Trennung von Kelly Rohrbach

  Drucken | Empfehlen

Leonardo DiCaprio verbindet man mit Titanic und heißen Blondinen, die jeden Eisberg zum Schmelzen bringen könnten. Aber die ganz große Liebe war jetzt nun wieder nicht dabei. Ob eine Frau ihn jemals bändigen wird? Die Hoffnung stirbt zuletzt, schließlich hat es bei George Clooney ja auch noch geklappt...

Leonardo DiCaprio: Trennung von Kelly Rohrbach
© Getty Images
Leonardo DiCaprio spielt weiterhin die Rolle des ewigen Junggesellen, denn nun ist es auch mit dem blonden Model (was sonst?!) Kelly Rohrbach aus. Der Schauspieler und die „Sports Illustrated“-Schönheit wurden im Sommer letzten  Jahres zum ersten Mal miteinander gesehen. Wie jetzt herauskam, soll ihre Liaison auch nur einige Monate angedauert haben. Ein Insider verrät gegenüber dem US People-Magazin: "Sie sind nicht mehr zusammen, aber noch freundschaftlich verbunden und verstehen sich gut. Die beiden haben sich nicht wegen einer anderen Liebe getrennt, sondern sind nur einfach viel zu beschäftigt.“ Die Gerüchte um ein Liebes-Aus entstanden erst, als Leo und Kelly getrennt voneinander ins neue Jahr gefeiert haben. Während der 41-Jährige eine Party auf der Promi-Insel St. Barts schmiss, feierte die 25-Jährige mit ihrer Familie. Für ihre Schauspiel-Ambitionen war das Techtelmechtel mit Leo DiCaprio sicherlich ein Karriereschub. In einer Neuverfilmung von „Baywatch“ wird Kelly Rohrbach in die Rolle der C.J. Parker schlüpfen. Diese Figur machte damals schon Pamela Anderson zur Kult-Blondine.

(Quelle: BangShowbiz)
 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung