Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Entertainment > Neu! Promi-News > Mila Kunis: Mut zum Nein!

 

Mila Kunis: Mut zum Nein!

  Drucken | Empfehlen

Mila Kunis sagt Nein zu Nacktfotos. Dafür wurde ihr prophezeit, ihre Karriere sei vorbei. „In meiner ganzen Karriere gab es einige Momente, in denen ich beleidigt, beiseite geschoben, unterbezahlt, ignoriert und auf mein Geschlecht vermindert wurde“, äußert sich die Schauspielerin nun zu dem Vorfall und zeigt damit, wie es in der Traumfabrik Hollywood wirklich zu geht …

Mila Kunis: Mut zum Nein!
©Getty Images
Ein namentlich unbekannter Produzent sagte Kunis das Ende ihrer Karriere voraus, da diese nicht bereit war, nackt für ein Magazincover zu posieren. Er drohte damit, dass sie "nie wieder in dieser Stadt arbeiten würde".

In einem offenen Brief auf der Seite 'aplus.com' teilte die 33-Jährige mit: "Die Drohung erhielt ich, weil ich mich weigerte, halbnackt auf dem Cover eines Männermagazins zu posieren, um den neuen Film zu promoten." Die Schauspielerin erklärte, dass dies das erste "Nein" ihrer Karriere gewesen sei. Dennoch habe sich die Welt weitergedreht. Der Film habe trotz ihrer Eigensinnigkeit einiges an Geldern eingespielt und sie habe – entgegen der Aussage des Produzenten – wieder und wieder in dieser Stadt gearbeitet.

Die Ehefrau von Ashton Kutcher ist derzeit mit ihrem zweiten Kind schwanger und als Schauspielerin sehr erfolgreich. Gerade kam ihr neuster Film 'Bad Moms' in die Kinos. Doch am Anfang ihrer Karriere sah es anders aus. Auf 'aplus.com' spricht sie mit erschreckender Klarheit über ihre Gedanken und Gefühle bezüglich der sexuellen Ausbeutung von Frauen in Hollywood: "Das ist es, was man uns glauben macht. Dass unsere Existenz bedroht wird, wenn wir uns trauen, den Mund aufzumachen.“ Doch genau das hat Mila Kunis nun getan und damit das Schweigen über eine absolutes Tabu-Thema gebrochen.

Sie habe sich selbst  versprochen: Sollte sie jemals wieder mit einer solchen Situation konfrontiert werden, würde sie ihr Gegenüber sofort zur Rede stellen. Sie könne dann zwar immer noch nicht garantieren, dass ihre Einwände zu Herzen genommen werden, aber es ginge um den Versuch.

Man kann nur hoffen, dass viele Frauen sich ein Beispiel an ihr nehmen.

Quelle: Bang Showbiz
 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung