Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Entertainment > Neu! Promi-News > Rihanna will ein Baby von Chris Brown

 

Rihanna will ein Baby von Chris Brown

  Drucken | Empfehlen

Rihanna möchte sich angeblich eine Auszeit nehmen, um gemeinsam mit Chris Brown eine Familie zu gründen.

Plattenlabel wenig begeistert

Rihanna will ein Baby von Chris Brown
© Getty Images
Wie das britische 'Closer'-Magazin berichtet, hat das umstrittene Paar nicht nur seine Beziehung wieder aufleben lassen, sondern will nun auch gemeinsam Kinder kriegen. Bei Rihannas Label soll die Bitte der 24-Jährigen, eine Pause einlegen zu dürfen, allerdings auf wenig Begeisterung gestoßen sein.

"Sie hat ihre Plattenfirma gefragt, wann die beste Zeit für sie wäre, sich frei zu nehmen, um ein Baby zu kriegen", berichtet ein Insider der Zeitschrift. "Sie haben sie nur angestarrt. Allen blieb der Mund offen stehen." Weiter heißt es, dass die Sängerin bis 2014 ausgebucht sei.
Schon seit Wochen sind Rihanna und der R&B-Star, der sie Anfang 2009 verprügelte und dafür vor Gericht musste, unzertrennlich. Und auch per Twitter ließ die Musikerin ihre Fans jüngst mit einem Bild, auf dem das Paar eng umschlungen zu sehen war, wissen, dass die Dinge zwischen ihr und ihrem Ex wieder ernst geworden sind.

Rihannas Mutter soll von der Versöhnung derweil entsetzt sein. "Sie hat Rihanna angerufen um sie anzuschreien und zu fragen, was sie mit ihrem Leben macht", so ein Nahestehender. "Sie streiten sich jetzt schon seit Wochen wegen Chris. Ihre Mutter hat ihr gesagt, dass sie keine Zeit mit Chris verschwenden soll. Sie meinte: 'Ist das die Art von Mann, den du als Vater deiner Kinder möchtest?'"

Quelle: BANG Showbiz

 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung