Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Entertainment > Stars > Grammy Awards: Das waren die bisherigen Skandalkleider

 

Grammy Awards: Das waren die schrägsten Kleider bisher

  Drucken | Empfehlen

Am 15. Februar werden zum 58. Mal die Grammy Awards verliehen. Beim DEM Musikpreis geht es aber nicht immer um die beste Stimme, natürlich steht auch das "Wer trägt was?" im Vordergrund. Und das die besten Sängerinnen nicht immer den richtigen Mode-Ton treffen, davon können Sie sich hier überzeugen.

 

⇐⇒ Navigieren mit Tastaturpfeilen möglich

  • Jennifer Lopez

    Jennifer Lopez

    © Getty Images

    2000 bekam J.Lo zwar keinen Preis, schockte aber bei den Grammys mit dem wohl bis dahin tiefsten Ausschnitt überhaupt. Dieser unschuldige Rehblick passte so gar nicht zum Rest ihres knapp verhüllten Körpers. Nach dieser gewagten Aktion war es klar: Von dieser Frau wird man noch viel hören und vor allem sehen.
  • Toni Braxton

    Toni Braxton

    © Getty Images

    Ein Jahr später versuchte Toni Braxton ("Unbreak My Heart") den Auftritt von Jennifer Lopez noch zu toppen, indem sie einfach nur zwei knappe Bahnen Stoff vorne und hinten trug, um das Allernötigste zu verbergen. Wirklich schön und elegant war diese Kreation wirklich nicht, aber die R&B-Sängerin brachte sich damit sehr ins Gespräch - das lag natürlich nicht an ihren Auszeichnungen für ihr musikalisches Werk.
  • Christina Aguilera

    Christina Aguilera

    © Getty Images

    2001: Imselben Jahr wie Toni Braxton griff ebenfalls auch Christina Aguilera daneben. In ihrer "Dirrty"-Phase Anfang des neuen Jahrtausends war Auffallen um jeden Preis angesagt. Die bunten Dreadlocks, die goldenen XXL-Ohrringe und das undefinierbare Kleid, das eher einen Monokini-Ausschnitt hatte, als das es Red Carpet-tauglich wäre - damit setzte sich Christina Aguilera leider einen Fashion Flop-Denkmal.
  • Sheryl Crow

    Sheryl Crow

    © Getty Images

    2002: "All I wanna do is have some fun..." lautete eine berühmte Songzeile von Sheryl Crow. Und ja, sie scheint in der Wildleder-Cowboy-Chaos-Kombi wirklich Spaß zu haben. Die Musikerin hat eine tolle Figur und kann sich absolut sehen lassen - keine Frage. Aber warum musste sie nur so etwas anziehen? Das Mini-Kleid, die Stiefel und der bodenlange Fellmantel ziehen an sich schon genügend Aufmerksamkeit auf sich, aber alles drei zusammen? Und dann auch noch die getönte Brille...
  • Cher

    Cher

    © Getty Images

    2008: Ein Fetzenkleid des Grauens - anders kann man leider nicht den Fummel von Cher beschreiben. Der massive Taftrock mit Schleppe, der Netz-Body mit zerfetztem Kettenhemd und dazu die derben Boots. Uns fehlen die Worte. Vielleicht ist Cher ja großer Mad Max-Fan?!
  • Lady Gaga

    Lady Gaga

    © Getty Images

    2010: Für Lady Gaga ein ganz "normales" Outfit, für die Gäste der Grammys ein Look wie vom anderen Stern.
  • Nicki Minaj

    Nicki Minaj

    © Getty Images

    2012: Inspiriert von Lady Gagas bis ins letzte Detail inszenierte Auftritte am roten Teppich stattete nun auch Rapperin Nicki Minaj den Grammys einen unvergesslichen Besuch ab. In Kardinalskutte und mit Fake-Papst an ihrer Seite machte sie sich damit sicherlich keine neuen Freunde im Vatikan.  
 
 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 




 
 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung