Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Fitness > Fitnesstrends > Bikram-Yoga

 

Bikram Choudhury der Erfinder des "Bikram Yoga"

Hot-Yoga

  Drucken | Empfehlen

WomenWeb-Redakteurin Sarah Knorr hat an einer "Bikram-Yoga"-Stunde bei dem Guru persönlich teilgenommen. Lesen Sie hier ihre Erfahrungen und das Interview mit Bikram Choudhury.

Schwitzen, schwitzen, schwitzen mit Bikram Choudhury

Bikram-Yoga
Der Erfinder des "Bikram-Yoga"
Ich treffe heute den Erfinder des "Hot Yoga" – Bikram Choudhury. Das "Hot-Yoga" wird in einem auf etwa 38 Grad erhitzten Raum ausgeführt. Man macht Atemübungen und extreme Verrenkungen, in einem Raum in dem die Menschen wie Ölsardinen aneinander kleben. Mein Mattennachbar spritzt mir bei seinen Übungen auch schon mal ein bisschen von seinem Schweiß ins Gesicht. Klar, bei der Hitze ist es in dem Raum nach kurzer Zeit so feucht wie in einer Dampfsauna und so fühle ich mich auch: Hochleistungssport in der Sauna! Aber dazu später mehr.

Bikram Choudhury hat sicherlich etwas "Guruhaftes" an sich. Aber so ruhig, gelassen und in sich gekehrt, wie man sich einen Yogameister vorstellt, ist Bikram nicht. Er möchte übrigens nur mit Bikram angesprochen werden. Der Erfinder des "Bikram-Yoga" oder "Hot-Yoga" ist eine, nennen wir es, "außergewöhnliche" Gestalt. Beim Interview trägt er einen Hut und ist barfuß, er vergleicht sich mit Jesus, ist völlig überzeugt von sich und seiner Lehre und er trägt eine dicke Uhr. Für einen reichen Mann nicht ungewöhnlich, für einen Yogi schon.

Nach dem Interview gibt es noch ein kleines Problem: Bikram möchte nun doch nicht, dass die Journalisten an seiner "Master Class" teilnehmen. Es könnte ja sein, dass es zu anstrengend wird und die Presseleute dann etwas Schlechtes schreiben. Aber man lässt mich letztendlich doch rein. Für die sogenannte "Master Class", also zwei Stunden Yoga mit dem Meister persönlich, zahlen die Anhänger schon mal einen ordentlichen Batzen Geld. Ich darf mich umsonst quälen, aber Bikram hatte Recht: Mein Fazit über diese besondere Yogaart fällt nicht sehr positiv aus.

Fassen wir noch mal zusammen:
Ich lege mich in einen kleinen Raum, der total überfüllt ist (was scheinbar bei allen Yogastunden der Fall ist), lasse mich von einem kleinen, alten Mann in viel zu enger Badehose anbrüllen, muss mich mit Schweiß anderer Menschen benetzen lassen und habe dazu auch noch Schmerzen und Schwindelanfälle. Ein Zugeständnis muss ich allerdings doch machen. Denn als ich dann erschöpft und frisch geduscht in meinem Auto saß, fühlte ich mich richtig wohl und hatte keinerlei Schmerzen. Schon verwunderlich, oder? Und was glauben Sie, werde ich über diese Stunde noch sagen? Nichts!

Ich lasse lieber Bikram Choudhury persönlich antworten!

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Fitness
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge

Gewinnspiel
Hotel Mama – Ab 9.12. auf DVD, Blu-ray und als Video on Demand!
Hotel Mama – Ab 9.12. auf DVD, Blu-ray und als Video on Demand!
Gewinnen Sie zwei Handtaschen von Leconi im Wert von je 90 Euro und drei DVDs!

Alle Gewinnspiele
 

 
 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung