Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Fitness > Fitnesstrends > Fitnesstrend Trampolin – Springen Sie sich gesund

 

Fitnesstrend Trampolin – Springen Sie sich gesund

Warum das Training auf dem Minitrampolin so gut tut!

  Drucken | Empfehlen

Besonders Menschen, die viel am Schreibtisch sitzen, sollten regelmäßig Bewegungseinheiten in ihren Tag integrieren. Neben einer ausgewogenen und achtsamen Ernährungsweise hilft Sport uns im hektischen Alltag, körperlich und geistig fit zu bleiben. Doch vielen Menschen fehlt der Spaß am Sport, sodass die Bewegung als unangenehme Belastung empfunden, aber nicht mit Freude in Verbindung gebracht wird. Suchen auch Sie nach einer Aktivität, die Ihnen Spaß macht? Oder möchten Sie gerne etwas Neues ausprobieren? Wir stellen Ihnen einen Fitnesstrend vor, der nicht nur gute Laune hebt, sondern auch Leichtigkeit vermittelt: Trampolinspringen! Erfahren Sie, warum es sich lohnt, es einfach mal auszuprobieren.

Fitnesstrend Trampolin – Springen Sie sich gesund
© Shutterstock / viki2win
Der Booster für Herz und Kreislauf

Durch regelmäßige Trainingseinheiten auf dem Trampolin kräftigen Sie effektiv Ihr Herz-Kreislauf-System und können Krankheiten in diesem Bereich gezielt vorbeugen. Der Blutdruck wird gesenkt, der Stoffwechsel in Schwung gebracht und das Immunsystem gestärkt.

Hoher Kalorienverbrauch

Studien der NASA belegten bereits 1980, dass Trampolinspringen drei Mal so effektiv wie Joggen ist. Schon zehn Minuten Hüpfen auf einem Fitnesstrampolin, entsprechen dem Kalorienverbrauch, der durch eine halbe Stunde Joggen zu verbuchen ist. Hinzu kommt, dass der Trampolinsport durch die abfedernde Wirkung der Trittfläche, wesentlich gelenkschonender als der Laufsport ist.

Ideales Po- und Oberschenkel-Styling

Viele Damen betrachten Beine und Po als Ihre Problemzonen. Wie praktisch: Die Muskulatur dieser Körperbereiche wird beim Trampolintraining besonders intensiv beansprucht und trainiert. Bei regelmäßiger Bewegung auf dem Gerät werden Sie sicher bald tolle Erfolge erzielen!

Hüpfen macht gute Laune!

Nachweislich helfen Bewegung und Ausdauersport bei Depressionen oder melancholischen Verstimmungen. Kommt der Puls in Schwung, wird das Glückshormon Serotonin ausgeschüttet.  Der Kopf wird klarer, die Gedanken ordnen sich und es erschließen sich positivere Perspektiven. Nachweislich werden auch durch das Springen auf dem Trampolin stimmungsaufhellende Endorphine im Körper freigesetzt. Diese lösen Anspannung und Stress. Damit das Training dauerhaft positiven Einfluss auf das psychische Befinden nehmen kann, sollte es regelmäßig durchgeführt werden. Dies ist besonders wichtig, wenn das Stimmungstief sehr intensiv ist.

Ein starker Rücken kann auch entzücken!

Beim Trampolinspringen wechseln sich Be- und Entlastung der Muskulatur schnell ab. Dies hat einen positiven Einfluss auf den Stoffwechsel der Bandscheiben. Befinden Sie sich nach dem Abfedern in der Luft, entlastet das die Bandscheiben, sodass sie wieder mit Nährstoffen versorgt werden können. Dies wirkt einem Bandscheibenvorfall entgegen. Auch die Muskeln werden durch diesen Bewegungsablauf gut trainiert, damit sie Bandscheiben und Wirbelsäule effektiv stützen können. Eine starke Rückenmuskulatur trägt zudem wesentlich zu einer gesunden Haltung bei. Das Training löst mit der Zeit Verspannungen und lindert Schmerzen. Wenn Sie unter akuten Rückenschmerzen leiden, sollten Sie sich vor dem Trampolinspringen dennoch von einem Arzt beraten lassen, ob das Training sinnvoll für Sie ist.

Bringen Sie Ihren Beckenboden auf Zack

Trampolinspringen trainiert den Beckenboden! Das ist zum einen für Frauen von Vorteil, die Kinder auf die Welt gebracht haben. Aber auch alle Damen, die einer Inkontinenz durch Belastung vorbeugen oder dagegen angehen möchten, sollten Ihren Beckenboden, der mit den Jahren an Elastizität verliert, gezielt stärken. Ein gut trainierter Beckenboden kann Ihnen übrigens auch zu mehr Freude beim Sex verhelfen.

Fnden Sie zu neuer Balance!

Beugen Sie Osteoporose vor

Besonders auch älteren Menschen kann Trampolinspringen gut tun. Wie bereits erwähnt ist ein sanftes Training sehr gelenkschonend. Es stärkt zudem Knochen und Knochengewebe, sodass der Volkskrankheit Osteoporose vorgebeugt werden kann.

Bringen Sie Ihren Beckenboden auf Zack

Trampolinspringen trainiert den Beckenboden! Das ist zum einen für Frauen von Vorteil, die Kinder auf die Welt gebracht haben. Aber auch alle Damen, die einer Inkontinenz durch Belastung vorbeugen oder dagegen angehen möchten, sollten Ihren Beckenboden, der mit den Jahren an Elastizität verliert, gezielt stärken. Ein gut trainierter Beckenboden kann Ihnen übrigens auch zu mehr Freude beim Sex verhelfen.

Das Trampolin macht Venen fit!

Sie leiden unter Krampfadern oder schwachen Venen? Dann dürften Bewegungseinheiten auf einem Mini-Trampolin genau richtig für Sie sein. Durch das Auf- und Abhüpfen wird die Venenpumpe aktiviert, das durch schwache Venen in den Beinen gestaute Blut kann zurück zum Herz transportiert werden.

Gewinnen Sie Balance für den Alltag

Trampolinspringen fördert den Gleichgewichtssinn. Ein wesentlicher Bestandteil des Trainings ist das Halten der Balance, was Sie wiederum fit und achtsam für den Alltag macht. So können Sie gewissen Verletzungsgefahren gegenüber gewappnet sein und ihnen hoffentlich geschickt ausweichen. Das Balancetraining stärkt zudem die Selbstsicherheit, was sich sowohl positiv auf Ihr Selbstbewusstsein und auf Ihre Kreativität auswirkt.

Schlackenstoffe können sich lösen

Durch die federnde Auf- und Abwärtsbewegung sowie die Be- und Entlastung im Bewegungsprozess, wird der Lymphfluss angeregt. So lösen sich Schlackenstoffe und können schneller aus dem Körper abtransportiert werden. Um diesen Vorgang zu begünstigen, ist es wichtig, dass Sie regelmäßig und ausreichend Wasser am Tag trinken.

Sanft Wippen statt kraftvoll Hüpfen

Falls Sie sich beim Trampolinspringen auch nach mehreren Einheiten unwohl fühlen, können Sie auch das sanftere „Wippen“ ausprobieren. Dabei federn Sie nur leicht mit den Füßen, die den Kontakt zur Sprungfläche nicht verlieren. Lassen Sie sich diese Technik am besten von einem Profi zeigen, damit Sie auf gesunde Weise trainieren können.

 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 12.08.2016 10:42

Ist das dieses Jumping Fitness? Ich wollte das unbedingt mal ausprobieren... Wisst ihr, wo man das machen kann?

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
mondin46 schreibt:  am 15.11.2015 12:11

das brauch ich unbedingt!

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Fitness
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge

Gewinnspiel
4. Adventstürchen
4. Adventstürchen
Gewinnen Sie 3 x 2 Tickets für die Live-Tour von Chris de Burgh in einer Stadt Ihrer Wahl!

Alle Gewinnspiele
 
 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung