Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Fitness > Joggen > Seitenstechen

Frage der Woche

Was tun gegen Seitenstechen?

  Drucken | Empfehlen

Durch anhaltende körperliche Belastung, beispielsweise Ausdauerläufen, kann es zu unangenehmen Seitenstichen kommen. Wir verraten Ihnen, was zu tun ist, wenn's plötzlich sticht und ziept!

Wenn es trotzdem ziept?

Seitenstechen
© sint/Shutterstock.com
Bei akutem Auftreten von Seitenstechen hilft es, eine kleine Pause einzulegen. Atmen Sie tief in den Bauch ein und wieder aus, strecken Sie beide Arme über den Kopf, falten Sie die Hände zusammen und drücken Sie die Ellenbogen nach hinten. Tief ein- und ausatmen.

Sollte Ihnen diese Übung nicht helfen, pressen Sie ihre Faust mit starkem Druck auf die schmerzende Stelle unter dem Brustkorb, während Sie sich nach vorne beugen und in dieser Haltung ein paar Schritte laufen. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung und versuchen Sie ganz ruhig ein- und auszuatmen. Eine Dehnung des Zwerchfells wird erzielt.

Auch nichts? Dann versuchen Sie folgendes: Schmerzt es auf der rechten Seite des Körpers, atmen Sie jedes Mal dann ganz tief aus, wenn der linke Fuß aufsetzt. Bei Schmerzen auf der linken Seite umgekehrt. Solange Sie Herr Ihrer Atmung bleiben, klappt's auch mit dem Sporteln. (lw)
 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden