Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Fitness > Rund um den Sport > Bond-Girl-Body

 

Der Weg zum Bond-Girl-Body

Jessica Mentrup verrät wie man einen Bond-Girl-Body bekommt

  Drucken | Empfehlen

"Bond-Girls sind schön, sexy und gefährlich" weiß Personal-Trainerin Jessica Mentrup – und verrät im Interview zu EIN QUANTUM TROST(Kinostart am 6. November) den richtigen Weg zum Bond-Girl-Body. Die Hamburger Fitness-Expertin ist langjähriger 007-Fan und hat Tipps parat, mit denen Sie Olga Kurylenko und Gemma Arterton bis zum Filmstart ein kleines Stück näher kommen.

Interview mit Jessica Mentrup zu EIN QUANTUM TROST

Bond-Girl-Body
© Jessica Mentrup
Was raten Sie Menschen, die nichts mit Sport am Hut haben und sich trotzdem eine Bond-Girl-Figur wünschen?
Ich mache meinen Klienten den Sport schmackhaft –denn wem klar ist, dass Körper, Geist und Seele eine Einheit bilden, der versteht schnell, warum Sport und Bewegung eine unheimliche Wirkung auf unsere Ausstrahlung haben. Schließlich hat jedes Training auch tolle Nebenwirkungen auf mentaler Ebene: Selbstwertgefühl, Power, Stressresistenz, Zufriedenheit und verbesserte Konzentration sind nur einige davon. Und für den Körper bedeutet Sport ein stabileres Immunsystem, straffere und rosigere Haut und verbesserte Stoffwechselaktivität. Das sollten genug Argumente dafür sein, dass Sport die beste Investition in sich selbst ist: Man kann viel mehr als man denkt, man bringt sich damit zum Strahlen – und begibt sich ganz nebenbei auf den Weg zum Bond-Girl-Body …

Sie haben ein Trainingskonzept entwickelt, das sowohl die physische als auch die psychische Fitness anspricht – wie funktioniert das?
Mein Trainingsprogramm heißt TOTAL BODY CONCEPT und setzt sich aus unterschiedlichen Bausteinen zusammen. Es richtet sich nach den Stärken und Schwächen meiner Klienten, statische Übungskonzepte haben da keinen Platz. Jeder bekommt ein maßgeschneidertes Konzept, das sich nach seinen persönlichen Wünschen und Bedürfnissen richtet, die mentale und muskuläre Balance im Blick hat und kein Training von der Stange ist.

Sind Personal-Trainer nur etwas für Promis? Und kann man auch fit wie ein Bond-Girl werden, ohne viel Geld ausgeben zu müssen?
Gutes Aussehen, gesunde Ernährung und eine positive Ausstrahlung sollten auf keinen Fall Privilegien von Prominenten sein, sondern möglichst vielen Menschen zugute kommen. Natürlich sind Personal-Trainer nicht ganz billig – aber einige Klienten investieren einfach das Geld, das sie normalerweise für ein Fitnessstudio ausgeben würden, in ein oder zwei Stunden monatlich mit einem Personal-Trainer. So bekommen sie ein perfekt auf sich zugeschnittenes Programm. Fitness ist so oder so auf keinen Fall abhängig vom Geldbeutel: Ein paar Übungen im Alltag und eine ausgewogene Ernährung bewirken auf Dauer wahre Wunder. Klassische Sportarten wie Laufen, Schwimmen, Radfahren sind immer gut, und einfach ab und zu das Auto oder den Aufzug stehen zu lassen ist schon ein sinnvoller Anfang. Wer allerdings wirklich das Aussehen eines Bond-Girls anstrebt, muss schon intensiv in seine Fitness investieren, von nix kommt nix. Hier bieten sich tatsächlich individuelle Trainingsprogramme an.
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 15.12.2013 10:39

Ihr Kommentar...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Fitness
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge

Gewinnspiel
Jennifer Lopez in SHADES OF BLUE – Staffel 1 ab dem 24. November auf DVD und Blu-ray
Jennifer Lopez in SHADES OF BLUE – Staffel 1 ab dem 24. November auf DVD und Blu-ray
Gewinnen Sie eine Blu-ray und einen Schal von MINX BY EVA LUTZ im Wert von 153 €

Alle Gewinnspiele
 
 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung