Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Fitness > Wintersport > Wintersport Fitnesstipps für Zuhause

 

Fit für die Piste

Fitnesstipps von Silvia Mittermüller

  Drucken | Empfehlen

Silvia Mittermüller ist Deutschlands erfolgreichste Freestyle-Snowboarderin und unheimlich fit!
Beugen auch Sie dem Verletzungsrisiko auf der Piste vor, indem Sie Ihre Muskeln bereits vor dem Wintersport trainieren.

Verletzungen vorbeugen

Wintersport Fitnesstipps für Zuhause
Silvia Mittermüller zeigt ihre Übungen
Silvia Mittermüller ist 23 Jahre jung - und Deutschlands erfolgreichste Freestyle Snowboarderin. Fünf Jahre betreibt die Münchnerin jetzt schon Profisport - fünf Jahre, in denen sie nicht nur die Welt gesehen hat, sondern auch viel über ihren Körper gelernt hat.

Für uns hat sie ihre persönlichen Lieblingsübungen wohnzimmergerecht zusammengestellt. Denn nicht nur für Profis gilt: Wer auf der Piste Spaß haben will, muss fit sein.

Beugen Sie dem Verletzungsrisiko vor  und machen Sie sich pistenfit! Schon mit ein paar einfachen Übungen können Sie große Fortschritte machen.

Bei den meisten Übungen gibt es eine Anfänger- und eine Fortgeschrittenen-Version, also keine Angst!

Silvia Mittermüller: Mein Fitnessprogramm

Um sich für den Winter fit zu machen, brauchen Sie kein Fitness Studio oder teuere Geräte. Wer eine Treppenstufe, ein Kissen und einen Stuhl zur Verfügung hat, ist gut ausgerüstet! Alle meine Übungen kann man ganz bequem daheim nachmachen. Wer zuhause Teppichboden hat, braucht noch nicht mal eine Iso- oder Trainingsmatte.

Von allen Übungen sollten Sie mindestens zwei, besser drei „Sätze“ machen. Ein „Satz“ besteht, je nach Übung, aus 5-20 Wiederholungen. Zwischen den Sätzen tut eine kleine Pause gut.

„Koordination ist das A und O“ – Bestimmt werden Sie bald merken, dass viele der Übungen auf wackligem Untergrund stattfinden oder mit Balance zu tun haben. Das liegt daran, dass Snowboarden oder auch Skifahren hoch koordinative Sportarten sind. Vor allem für die Sportler unter Ihnen, die sich ab und zu auch in den Park oder die Pipe wagen. Deshalb sind Übungen, die Kraft mit Koordination kombinieren für Wintersportler am besten geeignet.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 04.10.2016 09:15

Ihr Kommentar...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 16.03.2015 13:21

Danke für die tolle Übung, ich werde sie gleich ausprobieren :)

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 22.01.2015 19:06

Ihr Kommentar...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 05.11.2014 20:44

Ihr Kommentar...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 08.09.2014 22:22

Ihr Kommentar...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 02.04.2014 16:51

@Unbekannter Physiotherapeut:

"P.S. Ich weiß wovon ich spreche, da ich ein Physiotherapeut bin."
Offenkundig war ihre Ausbildung zwar nicht kostenlos, aber umsonst. Aber für Hochmut hat man immer ein paar Groschen in der Tasche
Bei uns im Studio "trainieren" so viele sog. Physiotherapeuten, die besser Versicherungsmakler geworden wären, um nicht so viel Schaden anzurichten.

Begründung:
1) "Da diese Muskeln von Natur aus Kräftig genug sind "
=> Bei welchen Personen? Bei allen?
Selbst wenn eine Person von Natur aus kräftige Waden besitzt (ich gehöre leider nicht dazu), wie sieht es a) mit der Durchblutung aus und b) mit evtl. Disbalancen? Wie sieht es mit der Kräftigung von Gelenken und Sehnen aus?

2) "[Waden] sehr zur Verkürzung neigen."
Das tun alle Muskeln. Man muss halt sehen, dass man durch Stretching und Training vorbeugt.
Die Oberschenkelrückseite neigt deswegen zur Verkürzung, weil wir viel mit gebeugten Knien sitzen.

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 22.07.2013 09:15

Sämtliche Übungen kenne ich von diversen Physio's und von der Rückenschule. Ich persönlich finde sie sehr gut und mache diese, soweit mir nach mehreren OP's möglich sind, regelmäßig. Das einzige was mir fehlt, sind Übungen für die Winkerarme und Babyspeckfalten. Die Herrschaften mit den vorangegangenen Kommentaren könnten mir ja diesbezüglich ein paar Tipps geben....

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 04.09.2012 20:07

Ich kenne eine Physiotherapeutin, die sieht das ganz anders! Wie bei allem, gehen die Meinung immer auseinander, auch in der Wissenschaft und Politik. Ihre Meinung können Sie bestimmt auch mit anderen Worten beschreiben.

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 06.02.2012 12:20

Die Waden, Oberschenkelrückseite - und Innenseite, sowie den Musculus Iliopsoas muss man nicht Kräftigen. Da diese Muskeln von Natur aus Kräftig genug sind und sehr zur Verkürzung neigen.

Fazit: Einge Übungen sind gut, die Übungen für Wade, Iliopsoas und Oberschenkelrück - und innenseite ist scheiße.

P.S. Ich weiß wovon ich spreche, da ich ein Physiotherapeut bin.

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 10.05.2010 14:16

Scheiße!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Fitness
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge

Gewinnspiel
Jennifer Lopez in SHADES OF BLUE – Staffel 1 ab dem 24. November auf DVD und Blu-ray
Jennifer Lopez in SHADES OF BLUE – Staffel 1 ab dem 24. November auf DVD und Blu-ray
Gewinnen Sie eine Blu-ray und einen Schal von MINX BY EVA LUTZ im Wert von 153 €

Alle Gewinnspiele
 
 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung