Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Lifestyle > Inka Grings im Interview

 

Inka Grings im Interview

Die Füße sind das Kapital

  Drucken | Empfehlen

Mit dem Slogan „Sommermärchen reloaded“ ist die Vorfreude auf die Fußballweltmeisterschaft 2011 der Damen groß. Das sportliche Highlight im eigenen Land verspricht nämlich nicht nur gute Stimmung, sondern lässt auch auf Erfolge des Teams von Trainerin Silvia Neid hoffen. Inka Grings verrät im Interview, wie sie sich auf das große Turnier vorbereitet.

"Ein dezentes Make-up gehört genauso dazu wie die tägliche Hautpflege"

Inka Grings im Interview
© Allpresan
Du warst unter anderem bei der Europameisterschaft 2005 und 2009 Torschützenkönigin und auch sonst giltst Du als Torjägerin. Steht man damit besonders unter Druck vor so einem großen Turnier?

Inka: Wir sind ein starkes Team, arbeiten auf dem Platz gut zusammen und ein Tor ist auch immer ein Erfolg der ganzen Mannschaft. Natürlich hat man als Stürmerin die Aufgabe, Tore zu schießen. Das schaffst du aber nicht ohne dein Team und somit sind wir alle ein Teil des Erfolgs. Auf keinem lastet mehr oder weniger Druck als auf dem anderen.

Du sagst, Ihr werdet von eurem Trainerstamm zurzeit straff trainiert. Disziplin und Konzentration auf die WM stehen jetzt im Vordergrund. Was ist dazu Dein persönliches Ausgleichsprogramm in der wenigen Freizeit, die Du hast?

Zeit mit Freunden und Familie verbringen, mal über andere Themen sprechen als Fußball und so den Kopf etwas frei bekommen. Besonders mein Hund Chico ist eine gute Ablenkung. Mit ihm zu spielen und toben bringt mich auf andere Gedanken.

Und wie bereitest Du Dich persönlich auf die WM vor?

Neben den Trainingseinheiten verbringe ich gerne Zeit zu Hause. Ich koche gerne selbst, am liebsten mit Freunden. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist nämlich gerade jetzt auch sehr wichtig. Darüber hinaus versuche ich mir regelmäßig Zeit für mich alleine zu nehmen. Dann mache ich zum Beispiel ein paar Entspannungs- und Atemübungen oder hänge bei meiner Lieblingsmusik meinen Gedanken nach.

Oft wird ja gesagt, dass bei Profisportlern die ausgiebige Hautpflege oder Pflegerituale im Allgemeinen zu kurz kommen. Für eine Frau gehört ja aber das tägliche Pflege- und Beautyprogramm mit dazu. Zählt das ebenfalls zu Deinen persönlichen Erfolgsgeheimnissen?

Aber klar! Ein dezentes Make-up zum Beispiel, gehört genauso dazu wie die tägliche Hautpflege. Als Sportlerin schwitzt man viel, die Haut kommt demnach durch häufiges Duschen viel und oft mit Wasser in Berührung. Das merkt man dann schon auf Dauer und das Eincremen nach dem Duschen wird dann zum Ritual.

Über Fußballer sagt man ja immer so schön „die Füße sind das Kapital“. Aber insbesondere die Füße werden tagtäglich besonders in Mitleidenschaft gezogen, oder?

Ja, die Füße werden in den harten Fußballschuhen ganz schön drangsaliert. Deswegen brauchen sie auch eine Extraportion Aufmerksamkeit und Pflege. Und die bekommen sie meistens abends bei einer Massage beim Eincremen. Ich benutze hierzu am liebsten eine Schaum-Creme, zum Beispiel von Allpresan. Die pflegt meine Füße optimal, fettet nicht und zieht schnell ein, sodass ich sofort nach dem Eincremen meine Strümpfe wieder anziehen kann.

Das hört sich nach einer rundum guten Vorbereitung an! Dann drücken wir Dir und dem Team für die WM fest die Daumen.
 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung