Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Gesundheit > Allgemeinmedizin > Rosacea: Symptome, Ursachen, Tipps

 

Rosacea: Symptome, Ursachen, Tipps

  Drucken | Empfehlen

Die Rosacea ist eine der häufigsten Hauterkrankungen im Erwachsenenalter. Wir haben die wichtigsten Infos über „Rosenblütchen“ zusammengestellt!

Rosacea: Symptome, Ursachen, Tipps
© ardn / Shutterstock.com

Rosacea, das „Rosenblütchen“

Die Rosacea ist eine der häufigsten Hauterkrankungen im Erwachsenenalter. In Deutschland leiden ca. fünf bis sieben Prozent der Erwachsenen unter dieser Krankheit – in Behandlung ist aber nur jeder Zehnte! Übersetzt bedeutet Rosacea so viel wie „Rosenblütchen“, angelehnt an die krankheitstypische Gesichtsrötung.

Bei Rosacea handelt es sich um eine erblich bedingte und keinesfalls ansteckende Hauterkrankung. Sie steht auch mit Akne in keinerlei Zusammenhang, denn bei Rosacea fehlen die aknetypischen Hauterscheinungen wie Verhornungsstörungen und Mitesserbildung.

Symptome der Rosacea

Rosacea: Symptome, Ursachen, Tipps
©pierrefabre-dermatologie.de
Die Gesichtsrötungen der Rosacea sind Folge einer Erweiterung der Blutgefäße. Sie treten bevorzugt im Wangen- und Nasenflügelbereich auf, insbesondere bei Hitze, Kälte und emotionalen Stress-Situationen. Aus anfänglich nur phasenweise auftretenden Rötungen (sogenannten Flushs) können sich dauerhafte Rötungen entwickeln – bis hin zu entzündlichen Papeln und Pusten, die ausgeprägteste Form der Rosacea.

Behandlungsmöglichkeiten der Rosacea

Je nach Ausprägung dieser Hauterkrankung ist eine individuell zugeschnittene Therapie notwendig. Eine frühe und regelmäßige Behandlung kann diese Hauterkrankung positiv beeinflussen und zur Abheilung führen.

Der Hautarzt berät kompetent, ob eine Intensivpflege ausreicht, eine verschreibungspflichte Creme hilfreich sein kann, eine medikamentöse Therapie oder ein kleiner operativer Eingriff notwendig ist. Doch unabhängig vom Schweregrad der Erkrankung ist von Beginn an immer eine milde Reinigung und Pflege der strapazierten Haut ratsam.

Tipps bei Rosacea

  • Möglichst früh der Gesichtsröte gegensteuern und auf die richtige Reinigung und Pflege achten. Nur milde Reinigungsprodukte im hautneutralen ph-Bereich und sanfte Pflegeprodukte verwenden.
  • Möglichst direkte Sonneneinstrahlung vermeiden und auf ausreichenden Sonnenschutz achten.
  • Auf scharf gewürztes Essen verzichten. Auch allzu heiße Speisen und Getränke vermeiden, denn auch diese erhöhen die Bluttemperatur und die Neigung zu Flushs.
  • Reduzieren des Alkohol- und Nikotinkonsums. Beides setzt den Blutgefäßen zu und verringert deren Elastizität.
  • Für männliche Rosacea-Patienten gilt: Trockene Rassur bevorzugen! So werden unnötige Hautreizungen vermieden. Sollte Nassrasur unverzichtbar sein, dann bitte ausschließlich mit scharfen Klingen.

Noch mehr Infos dazu auf www.pierrefabre-dermatologie.de/ihr-hautberater!

 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Gesundheit
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge

Gewinnspiel
3. Adventstürchen
3. Adventstürchen
Wir verlosen 1 Cafissimo Titanio à 199,99€ plus Kapseln & 1 Cafissimo Coppero à 199,99€ plus Kapseln

Alle Gewinnspiele
 

 
 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung