Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Gesundheit > Allgemeinmedizin > Schmerzgedaechtnis

 

Hilfe bei chronischen Schmerzen

Schmerzgedächtnis positiv überschreiben

  Drucken | Empfehlen

Schmerzen haben eine wichtige Funktion. Sie sind das Alarmsignal des Menschen, wenn der Körper Verletzungen erlitten hat oder akute Störungen im Organismus vorliegen. Bei chronischen Schmerzen bleibt die Alarmfunktion aber aus. Sie werden zum ständigen, negativen Begleiter im Leben. Was kann man gegen diesen unerwünschten Gast tun? Das Team der MediClin Kraichgau-Klinik gibt Rat.

Die Schmerzen bilden ein Gedächtnis

Schmerzgedaechtnis
Die Beeinflussung des Alltags durch chronische Schmerzen beginnt mit der Einschränkung der körperlichen Leistungsfähigkeit und endet nicht selten in der sozialen Isolation. Fachärzte wissen, dass lang anhaltende Schmerzen zu einer Veränderung des Denkens, Erlebens und Verhaltens führen.

Neueste Forschungsergebnisse bestätigen, dass sich aus chronischen Schmerzen ein sogenanntes Schmerzgedächtnis im Gehirn und im Rückenmark bilden kann. Dabei verändern sich durch den chronischen Schmerz die Nervenzellen (Neuronen) oder auch ganze Hirnareale – sie erfahren eine Umprogrammierung senden und verstärken selbstständig Schmerzsignale. Diese Umprogrammierung ist therapeutisch schwierig zu beeinflussen.

Psychosomatische Aspekte prägen

Eine komplexe Ausgangssituation für die Behandlung von Patienten mit chronischen Schmerzen und Schmerzgedächtnis. In der MediClin Kraichgau-Klinik hat man sich in der speziell geschaffenen Schmerzabteilung auf diese Patienten-Gruppe spezialisiert. Die Bad Rappenauer Fachärzte konzentrieren sich bei der Behandlung auf die Linderung der Schmerzen und die Verbesserung der Lebensqualität.

Ein wichtiger Gesichtspunkt bei der Behandlung von Patienten mit einem chronischen Schmerzgedächtnis sind psychosomatische Aspekte. Das Team um Chefarzt Dr. Peter Trunzer weiß aus jahrelanger Erfahrung, wie sehr Lebensgeschichte und Lebensumfeld der Betroffenen ihr Schmerzempfinden verstärken, so dass manchmal schon Wärme, Kälte oder Stress den Schmerz bewirken.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Gesundheit
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge

Gewinnspiel
4. Adventstürchen
4. Adventstürchen
Gewinnen Sie 3 x 2 Tickets für die Live-Tour von Chris de Burgh in einer Stadt Ihrer Wahl!

Alle Gewinnspiele
 
 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung