Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Gesundheit > Frauenheilkunde > PMS-Symptome

 

PMS - Das Prämenstruelle Syndrom

Infos zu Symptomen und Behandlung

  Drucken | Empfehlen

Kopfschmerzen, Müdigkeit oder auch Stimmungsschwankungen: Das alles können Anzeichen für PMS sein. Ob Sie vielleicht wirklich darunter leiden und wie man die Krankheit behandeln kann, verrät das Buch 'Das Prämenstruelle Syndrom (PMS) natürlich behandeln' von Dr. Andrea Flemmer.

PMS-Symptome
© Schlütersche/ Dr. Andrea Flemmer

Ursachen des Prämenstruellen Syndroms

Bekannt ist, dass das Prämenstruelle Syndrom mit hormonellen Vorgängen im weiblichen Zyklus zusammenhängt, wie genau weiß aber noch keiner. Klar ist aber, dass es mit einem Ungleichgewicht der Geschlechtshormone Östrogen und Progesteron zusammenhängt. Verstärken können PMS auch psychische oder psychosoziale Probleme.

Aber wie äußert sich PMS? Woran merke ich, dass ich darunter leide? Symptome gibt es für diese Krankheit viele. Besonders auffällig ist aber, dass diese vor allem in den Tagen vor der    Periode verstärkt auftreten. Deshalb werden sie oft als harmlos abgestempelt. Doch PMS ist eine anerkannte Krankheit!

Symptome von PMS

Körperliche Symptome:

Gewichtszunahme durch Wasseransammlungen im Gewebe
Hautveränderungen
Müdigkeit
Übelkeit und Kreislaufbeschwerden
Krämpfe im Unterbauch
Kopf- und Rückenschmerzen
Heißhunger oder Appetitlosigkeit
Spannungegefühl in den Brüsten
Schmerzen beim Geschlechtsverkehr


Seelische Symptome:

Stimmungsschwankungen
Antriebslosigkeit
Depressive Verstimmungen
Reizbarkeit
Aggressivität
Grundloses Weinen oder Lachen
Vermindertes Selbstwertgefühl

 

⇐⇒ Navigieren mit Tastaturpfeilen möglich

  • Schmerzen im Unterleib

    Schmerzen im Unterleib

    © Dash/shutterstock.com

    Hier hilft: Tee aus Gänsefingerkraut, Kamille und Eisenkraut; Schafgarbenkraut-Sitzbäder; Wärme; entkrampfende Ölmischungen; Capsaicin-Pflaster
  • Kopfschmerzen und Migräne

    Kopfschmerzen und Migräne

    © Valentyn Vo/shutterstock.com

    Das hilft: Tee aus Teufelskralle, Ingwer und Weidenrinde; Pfefferminzöl, ausreichend viel Schlaf; Entspannung; kalte Kompressen; frische Luft
  • Schlafprobleme

    Schlafprobleme

    © Diego Cer/shutterstock.com

    Das hilft: Tee mit Hopfenzapfen, Baldrian, Lavendel, Melisse; Heiße Milch mit Honig; warme Fußbäder; Einschlafbäder
  • Spannungsschmerzen in der Brust

    Spannungsschmerzen in der Brust

    © Davis Davis/shutterstock.com

    Das hilft: kühlende Brustwickel mit Pfefferminzöl oder Quark; Weißkohlauflagen; viel trinken; gut sitzende BHs; Entspannung
  • Stimmungstief

    Stimmungstief

    © Kruchankova/shutterstock.com

    Hier hilft: Kardamom-Ingwer-Tee; Johanniskraut; Rosenwurz, Vitamin C; Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI); Sonnenlicht
  • Unreine Haut

    Unreine Haut

    © Domenic/ shutterstock.com

    Das hilft: Fettarme Hautcreme; Mahonienrinden-Tinktur; Wassernabelkraut; Propolis; Teebaumöl; mehrfaches Reinigen mit Syndets; Entfetten mit Kernseife
  • Mit Magnesium gegen PMS

    Mit Magnesium gegen PMS

    © Viktor/ shutterstock.com

    Amerikanische Studien belegen, dass sich Magnesium positiv auf die PMS-Beschwerden auswirkt. Gesunde erwachsene Frauen sollen täglich 300 mg Magnesium aufnehmen.
  • Fisch gegen Depressionen

    Fisch gegen Depressionen

    © Javarman/ shutterstock.com

    Forscher fanden heraus, dass Fisch gegen Depressionen hilft. Die darin enthaltenen Omega-3- Fettsäuren haben nämlich eine stimmungsaufhellende Wirkung.
  • Kiwi gegen Müdigkeit und schlechte Laune

    Kiwi gegen Müdigkeit und schlechte Laune

    © Mihai Simonia/shutterstock.com

    Ein Mangel an Vitaminen kann zu Missmut und Nidergeschlagenheit führen. Besonders bei fehlendem Vitamin C, kann es zu Müdigkeit und schlechter Laune kommen. Eine Kiwi am Tag, kann da schon helfen.
  • Mit Yoga und Meditation das PMS loslassen

    Mit Yoga und Meditation das PMS loslassen

    © Dash/ shutterstock.com

    Beim PMS empfehlen sich verschiedene Entspannungstechniken wie Yoga, autogenes Training und Eutonie. Dabei kommt es vor allem darauf an, dass eine seelische Stabilität dazu beiträgt, das PMS leichter zu ertragen.
 
 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Gesundheit
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge

Gewinnspiel
4. Adventstürchen
4. Adventstürchen
Gewinnen Sie 3 x 2 Tickets für die Live-Tour von Chris de Burgh in einer Stadt Ihrer Wahl!

Alle Gewinnspiele
 
 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung