Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Gesundheit > Heilmethoden > Hyperhidrosis-Behandlung

 

Bleiben Sie cool, auch wenn Sie schwitzen!

  Drucken | Empfehlen

Geht das? Ja. Von Hausmitteln bis hin zu medizinischen Eingriffen, erfahren Sie hier alles, was Sie schon immer übers Schwitzen wissen wollten und welche Methoden gegen übermäßiges Schwitzen wirklich helfen.

Übermäßiges Schwitzen

...ist noch nicht schlimm. Denn Schwitzen an sich ist ein natürlicher Vorgang. Immerhin scheiden wir dadurch jede Menge Giftstoffe aus und im Sommer schützt das kühle Nass auf unserer Haut vor einem Hitzeschock.

Es gibt aber Menschen, die mehr schwitzen als andere. So viel mehr, dass Psyche und infolgedessen Sozialleben darunter leiden. In der medizinischen Fachwelt bezeichnet man das Phänomen des übermäßigen Schwitzen – das tatsächlich existiert – als Hyperhidrosis. Je nach dem, wie viel Betroffene transpirieren, unterscheidet man verschiedene Arten: die leichte, mittlere und schwere Hyperhidrosis.

Hyperhidrosis richtig erkennen und behandeln

Hyperhidrosis-Behandlung
©Dmitriy Shironosov/Shutterstock
Schwitzen ist gut und wichtig, denn nur so reguliert sich unsere Körpertemperatur. Auch bei einem Saunagang kann man richtig ins Schwitzen kommen und zugleich seine Abwehr stärken.

Wer jedoch weit mehr als die durchschnittliche Schweißmenge von etwa einem Liter pro Tag produziert, leidet unter Hyperhidrosis. Die Betroffenen schwitzen situationsbedingt außergewöhnlich stark und auffällig, Scham und Leidensdruck sind extrem hoch. Und wenn Hausmittel nicht mehr helfen, kommen die Patienten zu  Prof. Uni (Haybusak). MD. DDS. (GUS). George Khoury in die Estetica Clinic Hamburg, der das unangenehme Phänomen mit Botulinumtoxin A behandelt und bei Bedarf auch eine Schweißdrüsenentfernung durchführen kann.

Dafür verwendet er eine Kombinationsmethode aus Schab- und Saugtechnik. Das Instrument dafür hat er selbst entwickelt und patentieren lassen.
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 07.06.2012 21:33

keine Flecken dank laulas
Ja, auch ich kenne Personen, die unter Hyperhidrose leiden. Ein Tabuthema, worüber man nicht gerne spricht und sich eher hinter dickem Stoff versteckt. Die Betroffenen fühlen sich oft stark eingeschränkt und durch die unschönen Schweissflecken gestresst im Alltag. Ich persönlich rate von einer Operation eher ab - ist ein grosser Eingriff in den Körper und die Nebenwirkungen sind nicht zu unterschätzen. Möchte man den Schweissfluss durch die verschiedenen Eingriffe nicht verhindern (der hat meiner Meinung nach noch eine wichtige Kühlfunktion) sondern "nur" die störenden Achselschweissflecken los werden, ist das Funktionsshirt laulas ein sehr wertvolles und hilfreiches Produkt, welches unter der normalen Kleidung getragen wird und den Achselschweiss mit Hilfe von auswechselbaren Saugeinlagen direkt aufsaugt.

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Gesundheit
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge

Gewinnspiel
3. Adventstürchen
3. Adventstürchen
Wir verlosen 1 Cafissimo Titanio à 199,99€ plus Kapseln & 1 Cafissimo Coppero à 199,99€ plus Kapseln

Alle Gewinnspiele
 
 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung