Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Horoskope > Esoterik > Astro-Lexikon

 

Astro-Lexikon

Von Aspekte bis Zenit

  Drucken | Empfehlen

Was versteht man unter Ekliptik? Und was ist der Immum Coeli? Diese und viele andere Begriffe rund um die Astrologie finden Sie in unserem Astro-Lexikon.

A bis H

Aspekte

Bestimmte Winkelstellungen (gemessen in Graden) zwischen Sonne, Mond und den Planeten im Tierkreis. In der Astrologie können solche Winkel sowohl von zwei Planeten zueinander als auch von einem Planeten zu einem bestimmten Punkt im Horoskop wie z.B. dem Aszendenten gebildet werden. Aspekte haben unterschiedliche Wirkungen. Man unterscheidet zwischen harmonischen und disharmonischen Aspekten. Es gibt fünf sogenannte Hauptaspekte, nämlich die Konjunktion (0° Winkel), das Sextil (60° Winkel), das Quadrat (90° Winkel), dasTrigon (120° Winkel) und die Opposition (180° Winkel). Andere Winkelbeziehungen werden ebenfalls verwendet, haben aber nicht die Bedeutung.

Astrologie

Die Kunst und die Wissenschaft das Wesen und das Schicksal eines Menschen oder eines Ereignisses aus den Stellungen der Sterne zueinander zu deuten. Die Wurzeln der Astrologie liegen in Assyrien und Babylon. Heute werden die Planeten unseres Sonnensystems sowie Sonne und Mond bei astrologischen Berechnungen berücksichtigt. Das Geburtshoroskop (Radix) gilt als Grundlage der Charakterdeutung, das Solar wird zur Prognose für ein bestimmtes Lebensjahr herangezogen.

AC-Aszendent

Das Tierkreiseszeichen, das im Augenblick der Geburt am östlichen Horizont aufsteigt. Der Aszendent ist einer der wichtigsten Deutungsfaktoren in einem Horoskop und steht für die Persönlichkeit eines Menschen. Wenn in einem Horoskop die Sonne am Aszendenten steht, war die Geburt an diesem Ort genau bei Sonnenaufgang. Er bildet immer die Spitze (das ist der Anfang) des ersten Hauses. Durch die Drehung der Erde um ihre eigene Achse steigt im Durchschnitt alle zwei Stunden ein neues Tierkreiszeichen auf. Deshalb ist die genaue Angabe der Geburtszeit zur Errechnung des Aszendenten so wichtig. Dies macht auch verständlich, dass zwei Menschen zwar am selben Tag und Ort geboren werden können, sie aber meist nicht das gleiche Horoskop haben. Für alle weiteren Berechnungen eines Horoskops, z.B. für ein Solar, ist also dieses genaue Wissen um die eigene Geburtszeit nötig.

DC - Deszendent

Das Tierkreiszeichen, das zur Stunde der Geburt gerade am westlichen Horizont untergeht. Er liegt dem Aszendenten genau gegenüber und ist immer die Spitze (das ist der Anfang) des siebten Hauses. Wenn in einem Horoskop die Sonne am Deszendenten steht, war die Geburt an diesem Ort genau bei Sonnenuntergang.

Direktion

Als Direktionen bezeichnet man bestimmte astrologische Berechnungstechniken zur Vorausschau auf künftige Ereignisse.

Domizil

Jeder Planet gilt als Herrscher zumindest eines Tierkreiszeichens, in dem sein Domizil, also sein Zuhause ist. zum Beispiel ist der Mars der Herrscher in seinem Zuhause dem Tierkreiszeichen Widder.

Ekliptik

Das ist die scheinbare Bahn, die die Sonne in einem Jahr links herumwandelnd zurücklegt. Die Sternbilder, die in der Ekliptik liegen bilden den Tierkreis. Der Neigungswinkel der Ekliptik zum Äquator beträgt 23.5° Grad. Dieser Winkel entsteht durch die schiefe Stellung der Erdachse zur Erdbahn. An den Punkten, an denen die Ekliptik den Äquator schneidet, liegen die beiden Tagundnachtgleichen. Die Ekliptik wird in 360° Grad Länge eingeteilt. Als Anfangspunkt gilt die Frühlingstagundnachtgleiche am 21. März = 0° Widder, der Frühlingsbeginn. Die Ekliptik wird in je 12 Abschnitte zu 30° eingeteilt, welche die Tierkreiszeichen bilden.

Ephemeriden

Astronomische Tabellen mit täglich vorausberechneten Positionen der Gestirne. Ohne Ephemeriden kann man kein Horoskop erstellen. Das Wort kommt aus dem Altgriechischen und wird auch heute noch in der neugriechischen Sprache für Tageszeitungen = ephemerides verwendet.

Häuser

So wie die Stellungen der Gestirne im Verhältnis zum Jahreslauf der Sonne in zwölf Tierkreiszeichen eingeteilt werden (siehe Ekliptik), so teilt man sie auch im Tageslauf in zwölf Häuser. Deshalb wechselt der Aszendent im Durchschnitt alle 2 Stunden (24 Stunden geteilt durch 12 Tierkreiszeichen = 2 Stunden für jedes Zeichen. Astrologisch bedeuten die Häuser die Heimat ihrer Bewegungsprinzipien (siehe Domizil). Es gibt verschiedene Häusersysteme.

Horoskop

Unter einem Horoskop versteht man die Darstellung der Gestirne zu einem bestimmten Zeitpunkt als Grundlage zur Schicksals- und Charakterdeutung. Das wichtigste Horoskop ist das Radix = Geburtshoroskop. Zu weiteren Deutungen werden ein Solar = Jahreshoroskop, oder Komposit = Partnerhoroskop erstellt. Es gibt aber noch eine ganze Reihe andere Möglichkeiten.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung