Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Horoskope > Esoterik > Esoterik-Lexikon

 

Kleines Esoteriklexikon

Von Anthroposophie bis Yoga

  Drucken | Empfehlen

Wo liegt die Astrawelt und wie erweckt man die Kundalini-Energie?

A

Anthroposophie

"Anthroposophie ist ein Erkenntnisweg, der das Geistige im Menschenwesen mit dem Geistigen im Weltall verbinden möchte." Dieses Zitat stammt vom Gründer der anthroposophischen Lehre, Rudolf Steiner. Wörtlich übersetzt heißt Anthroposophie die Lehre vom Menschen. Mehr unter: www.anthroposophy.com

Aromatherapie

Die Aromatherapie ist uralt. Das Wissen um die Destillation von Duftölen aus Blüten und anderen Pflanzenteilen, ihr Einsatz zu kosmetischen und medizinischen Zwecken war bereits den alten Ägyptern bekannt. Heute erlebt die Aromatherapie im Einsatz zu medizinischen Zwecken eine Renaissance. Mehr unter: www.sanfte-therapien.de.

Astralwelt und Astralwandern

Astralwelt wird die sogenannte feinstoffliche Welt, die nicht sichtbare Welt genannt. Manche Menschen berichten von Astralreisen. Sie sagen, dass während ihr physischer Körper schläft, ihr Astralkörper auf Astralreise geht. Sie besuchen Welten, die denen der unseren ähnlich sind. Einer der bekanntesten Astralreisenden in der heutigen Zeit ist Robert Monroe. Seine Bücher beschreiben sehr ausführlich Astralwelten und Reisen.

Astrologie

Die Kunst, den Charakter und das Schicksal eines Menschen oder eines Ereignisses aus dem Stand der Sterne zueinander zu lesen. Nach dem Motto "so wie oben so auch unten" geht man davon aus , dass eine Beziehung zwischen den Geschehnissen am Himmel und denen auf der Erde besteht. Es gibt verschiedene Schulen und Richtungen in der Astrologie. Mehr unter: www.astrologix.de.

Aura

Aura wird die feinstoffliche, farbige Hülle des Menschen genannt. Sensitive, hellsichtige Menschen konnten wohl zu allen Zeiten diese Aura sehen. Bei Krankheiten und Stimmungsschwankungen verändert sich die Aura. Z.B. soll die Aura bei Wutausbrüchen ganz rot werden. Viele Therapieformen bauen auf dem Wissen um die menschliche Aura und ihre Farben auf. Ob Edelsteine, Heilpflanzen, Lichttherapien oder Aura Soma, die Systematik lässt sich fast immer auf die Aura und ihre Farben zurückführen. Mehr unter: www.ngfg.com.

Ayurveda

Ayurveda ist die uralte, schon in den Veden erwähnte Heilkunst der indischen Ärzte. Sie wird heute mit großen Erfolgen besonders bei westlichen Zivilisationskrankheitserscheinungen eingesetzt. Der spirituelle Meister der TM (Transzendentalen Meditation) Maharishi Mahesh Yogi machte Ayurveda im Westen populär. Ayurveda teilt den Menschen in 3 unterschiedliche Doshas (Typen) ein: Pitta, Vata, Kapha. Der Vatatyp ist eher nervös, sensibel, braucht viel Ruhe. Er ist dem Element Luft zugeordnet. Der Pittatyp ist der feurige Macher. Er ist dem Element Feuer zugeordnet. Der Kaphatyp ist der eher gemütliche Mensch. Er ist dem Element Erde zugeordnet. Ziel einer Ayurveda-Therapie ist eine Lebensweise zu lehren, die im Einklang mit dem eigenen Dosha steht. Mehr unter: www.ayurvedalife.de und www.ayurveda.de.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 13.10.2010 04:55

Bitte Kommentar schreiben...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 




 
 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung