Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Kochen > Foodtrends > Ayurvedische Ernährung

 

Special: Ayurvedische Ernährung

Die Lehre und ihre Bedeutung

  Drucken | Empfehlen

Ayurveda ist vielen von uns mittlerweile ein Begriff. Schließlich bietet jedes Wellness-Hotel, das etwas auf sich hält, Ayurvedamassagen und Beautybehandlungen à la Ayurveda an. In Buchläden gibt es stapelweise Ayurvedabücher, seit einiger Zeit auch solche über ayurvedische Ernährung. Was verbirgt sich genau hinter dieser indischen Lehre, und warum ist gerade Ayurveda in unserer modernen Zeit bei vielen so beliebt?

Wellness-Hit Ayurveda

Ayurvedische Ernährung
Eins mit der Natur
© Andrejs Pidjass/Shutterstock.com
"Ayurveda" kommt aus dem Alt-Indischen und setzt sich aus den Wörtern "Ayus" (Leben) und "Veda" (Wissen) zusammen. Es bedeutet also "Wissen vom Leben" oder "Wissenschaft vom langen und gesunden Leben". Ayurveda ist ein ganzheitliches Heilsystem, das dem Menschen helfen will, harmonisch mit sich selbst und der Natur zu leben.

Ein sehr wichtiger Bestandteil von Ayurveda ist die Ernährungslehre, die individuell auf die Bedürfnisse des einzelnen Menschen abgestimmt wird. "Lehre" bedeutet hier aber keinesfalls "Dogmatik". Es werden lediglich Empfehlungen abgegeben, wie man sich heute wieder als Teil der umfassenden Natur empfinden kann. Außerdem soll uns die ayurvedische Ernährung helfen, einen Zusammenhang zwischen unserem Wohlbefinden und dem, was wir essen, zu erkennen. Wenn wir gesund essen, können wir auch gut verdauen und einen gesunden Körper aufbauen. Ein gesunder Körper wiederum führt zu geistigem und seelischem Wohlbefinden und damit zu einer positiven Ausstrahlung.

Die ayurvedische Ernährungslehre geht zudem davon aus, dass das gleiche Essen nie für alle Menschen gleich gut verträglich sein kann, sondern dass die individuellen Stoffwechselleistungen der sogenannten "Dosha-Typen" berücksichtigt werden müssen. Was hat es mit diesen Typen auf sich?
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 25.01.2013 10:27

Ich habe laut Test ein starkes Vata , Ptta und Kapha sind im mittleren Bereich.
Ich mchte wissen was das Ziel seine sollte alle drei Doshas im mittleren oder
starken Bereich Danke Silvia

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
soundfly69 schreibt:  am 25.05.2012 10:50

Hört sich zwar alles etwas Seltsam an aber ich glaube ich bin so eine Mischung aus Kapha und Pitta. Wollte noch hinzufügen, dass eine Ayurvedakur hier und da auch nicht schlecht wäre und meine Empfehlung wäre hierfür: www.relax-guide.com/aum-ayurveda-kurzentrum mit einer guten Bewertung vom Relax Guide

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 08.04.2011 18:22

Vata

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Kochen
 
Gewinnspiel
4. Adventstürchen
4. Adventstürchen
Gewinnen Sie 3 x 2 Tickets für die Live-Tour von Chris de Burgh in einer Stadt Ihrer Wahl!

Alle Gewinnspiele
 
 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung