Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Kochen > Rezepte > Leckere Rezept-Ideen für den Herbst

 

Herbstrezepte: So köstlich wird der Herbst

  Drucken | Empfehlen

Der Herbst ist da, der Herbst ist da. Sie müssen deshalb aber nicht gleich in eine schlimme Depression verfallen. Denn statt immer nur Regen und Kälte warten buntes Laub und kulinarische Genüsse auf uns! Nach den ausgiebigen Grillsessions im Sommer freuen wir uns jetzt auf leckere Herbstrezepte, gemütliche Suppenabende und Kaffee und Apfelkuchen mit lieben Freunden. Das sind doch eigentlich ganz schöne Aussichten, oder?

Kochen Sie sich mit uns in den Herbst!

Leckere Rezept-Ideen für den Herbst
© Tanya_F/Shutterstock/Shaiith/Thinkstock/Campomalo/Pixelio
Aber welche Rezepte schmecken Ihnen im Herbst eigentlich am besten? Unser Geschmack verändert sich genauso wie die Blätter an den Bäumen. Wenn es draußen kälter wird, wächst ganz automatisch die Lust auf herzhafte Gerichte. Leichte Salate werden ganz schnell von Herbstrezepten wie kräftigem Braten und wärmenden Eintöpfen abgelöst und leckeren Zwiebelkuchen genießen wir mit Federweißem. So lässt sich der Herbst mit allen Sinnen erleben.

Bei den Zutaten können Sie im Herbst richtig aus den Vollen schöpfen! Im September haben Weintrauben und Brombeeren Saison, im Oktober können wir Fenchel, Karotten, Birnen und Pflaumen ganz frisch genießen und im November schließen Wirsing, Schwarzwurzel und Quitte den genussvollen Herbst ab. Aber auch Nüsse, Äpfel, Kartoffeln und Kürbisse warten nur darauf, geerntet und zu köstlichen Herbstrezepten verarbeitet zu werden.

Mit den richtigen Helfern in den leckeren Herbst

Sie sind kein großer Kochprofi und wollen sich die leckeren Herbstrezepte trotzdem nicht entgehen lassen? Mit praktischen und wunderbaren Küchengeräten wie beispielweise von Bosch gelingen Ihnen selbst aufwendige Rezepte kinderleicht. Mischen und kneten Sie den Hefeteig für den Zwiebelkuchen in der Küchenmaschine, pürieren Sie Ihre Kürbissuppe mit dem Stab- oder Standmixer, drehen Sie sich das Fleisch für die Hack-Lauch-Suppe einfach mit dem Fleischwolf selbst durch (da weiß man, was drin ist). Und wenn Sie auch im Herbst noch ein wenig in Sommergefühlen schwelgen wollen, dann machen Sie sich einfach ein selbstgemachtes Pflaumen-Zimt-Eis im Eisbereiter. Leckerer und einfacher kann man diese schöne Jahreszeit doch gar nicht genießen.

"Der Herbst ist immer unsre beste Zeit." Das hat schon Johann Wolfgang von Goethe gewusst. Mit selbstgekochten Gerichten ist sie auch noch lecker! Zur Anregnung haben wir Ihnen ein paar leckere Rezeptideen herausgesucht. Viel Spaß beim Nachkochen!

 

⇐⇒ Navigieren mit Tastaturpfeilen möglich

  • Herbst-Lasagne mit Kürbis und Amarettini

    Herbst-Lasagne mit Kürbis und Amarettini

    1,7 kg Muskatkürbis
    2 Zehen Knoblauch
    2 Zweige Rosmarin
    80 ml Olivenöl
    2 Zwiebeln
    80 g Butter (alternativ: Margarine)
    80 g Mehl
    750 ml Alpro Sojadrink Original mit Calcium
    Salz
    Pfeffer
    Muskat
    850 ml gehackte Dosentomaten
    0,5 TL Zucker
    1 Topf Basilkum
    50 g Amarettini
    300 g Lasagneplatten


    1. Vom Kürbis das Kerngehäuse herauslösen. Kürbis schälen und in ½ cm dünne Scheiben schneiden. Knoblauch und Rosmarin fein hacken. Die Hälfte Knoblauch und den gesamten Rosmarin mit 50 ml Olivenöl vermischen. Das Kürbisfleisch in einer flachen Schüssel mit dem Knoblauch-Rosmarinöl marinieren.

    2. Zwiebeln sehr fein würfeln. Für die Bechamelsauce die Butter oder Margarine schmelzen und die Hälfte der Zwiebeln darin anschwitzen. Das Mehl einrühren und mit Alpro Sojadrink Original aufgießen, dabei kräftig mit dem Schneebesen rühren. Ca. 15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

    3. Für die Tomatensauce die andere Hälfte der Zwiebelwürfel und restlichen Knoblauch in restlichem Olivenöl anschwitzen und die gehackten Dosentomaten zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und ca. 15-20 Minuten köcheln lassen. Basilikum von den Stielen lösen (einige zur Verzierung beiseite stellen). Restliche Blättchen zupfen oder grob schneiden. Amarettini grob zerbröseln.

    4. In eine große, möglichst eckige, Auflaufform abwechselnd und portionsweise Bechamelsauce, Lasagneplatten, Tomatensauce, Kürbisspalten, gezupftes Basilikum und zerbröselte Amarettini einschichten. Die letzte Schicht Nudeln mit Bechamelsauce bedecken. Im vorgheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C) auf der mittleren Schiene ca. 40 Minuten garen. Lasagne mit beiseite gestelltem Basilikum verzieren.
  • Schwarzwurzel-Risotto

    Schwarzwurzel-Risotto

    1 kg  Schwarzwurzeln
    2 EL  NATURATA Gemüsebrühe mit Bio-Hefe
    80 g  NATURATA Pinienkerne
    2  Schalotten
    2 Zehen  Knoblauch
    6 EL  NATURATA Olivenöl nativ extra aus Kreta PDO
    250 g  Risotto-Reis
    200 ml  Weißwein
    150 g  Parmesan geraspelt
    120 g  Serrano-Schinken
    5 Zweige Zitronenthymian
    NATURATA Atlantik-Meersalz fein
    Pfeffer


    1. Schwarzwurzeln waschen und schälen. Anschließend sofort in kochendem Salzwasser für ca. 8 Minuten garen. Die fertig gegarten, etwas abgekühlten Schwarzwurzeln in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.

    2. Zwei Liter Wasser zum Kochen bringen und 2 Esslöffel NATURATA Gemüsebrühe einrühren. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten.

    3. Schalotten und Knoblauchzehen in feine Würfel schneiden. NATURATA Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten und Knoblauchwürfel darin andünsten. Den Risotto-Reis mit in die Pfanne geben, kurz andünsten und anschließend mit Weißwein ablöschen. Den Risotto immer wieder mit etwas Gemüsebrühe auffüllen, umrühren und für ca. 20 Minuten garen.

    4. Zum Ende der Garzeit Schwarzwurzeln, Parmesan und NATURATA Pinienkerne unterrühren. Mit NATURATA Atlantik-Meersalz fein und Pfeffer würzen.

    5. Das Schwarzwurzelrisotto auf vier Teller verteilen und mit Serrano-Schinken sowie Thymianblättchen garnieren.

    Ein Rezept von NATURATA

  • Herrliches Hirschgeschnetzeltes à la Stroganoff

    Herrliches Hirschgeschnetzeltes à la Stroganoff

    250 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend
    125 ml Alpro Sojadrink Original mit Calcium
    30 g Alpro Soja-Halbfettmargarine
    Salz & Pfeffer
    100 g Mehl
    2 Eier
    50 g frische Preiselbeeren  (alternativ: Preiselbeeren aus dem
    1 Prise Muskat
    600 g Hirschkeule
    2 Zwiebeln
    100 g Cornichons
    100 g Rote Bete, gegart
    4 EL Öl
    40 g Butter  (alternativ: Margarine)
    1 EL Mehl (gehäuft)
    250 ml Wildfond
    125 ml Alpro Soja-Kochcrème Cuisine
    175 ml Alpro Soja-Joghurtalternative Natur
    1 Prise Zucker
    1 Hand voll Petersilie


    1. Kartoffeln in Salzwasser zugedeckt ca. 25 Minuten kochen. Inzwischen Alpro Sojadrink Original mit der Alpro Soja-Halbfettmargarine, Salz und Pfeffer aufkochen. 80 g Mehl einrühren und mit dem Holzlöffel solange rühren bis sich ein Kloß bildet, der nicht mehr am Boden klebt. Den Teig in eine Schüssel geben und leicht abkühlen lassen. Mit den Knethaken des Handrührgerätes geriebenen Muskat und Eier nach und nach unterrühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Kartoffeln abgießen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Etwas abkühlen lassen. Die Preiselbeeren (falls Preiselbeeren aus dem Glas verwendet werden, gründlich abtropfen lassen) und die gepressten Kartoffeln unter den Brandteig rühren. Den Kartoffelteig mit bemehlten Händen zu 12 kleinen Bällchen formen und auf einen bemehlten Teller legen.

    2. Hirschfleisch in feine Streifen schneiden. Zwiebeln würfeln. Cornichons in Scheiben schneiden. Rote Bete würfeln. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch portionsweise im heißen Fett anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. 20 g Butter oder Margarine in die Pfanne geben und die Zwiebeln darin anbraten. Mehl darüber stäuben und kurz anschwitzen. Mit Brühe ablöschen und aufkochen lassen. Alpro Soja-Kochcrème Cuisine und Alpro Soja-Joghurtalternative in die Sauce rühren. Fleisch und Gurkenscheiben zufügen und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken.

    3. Restliches Öl und Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Kartoffel-Preiselbeerenklößchen darin rundherum anbraten.

    4. Rote Bete zum Ragout geben. Auf einer Platte oder einem Teller anrichten und mit Alpro Soja-Joghurtalternative und etwas Petersilie garnieren.

    Ein Rezept von Alpro
  • Steinpilzgericht

    Steinpilzgericht

    500 g Steinpilze
    1  Zwiebel
    1 Tasse Sahne
    1 Prise Salz
    1 Prise Pfeffer
    1 TL  Öl
    1 Hand voll Petersilie


    Steinpilze in Scheiben schneiden. Zwiebeln in Öl anbraten. Pilze mitbraten und mit Sahne aufgießen, abschmecken und eventuell mit etwas Mehl binden.
    Dazu passen Semmelknödel

    PS: Schmeckt besonders gut, wenn die Pilze selbst im Wald gesammelt wurden.
  • Kürbis-Käse-Spätzle

    Kürbis-Käse-Spätzle

    700 g Hokkaidokürbis
    50 g Butter
    NATURATA Atlantik-Meersalz fein
    Muskat
    3 Eier
    450 g Spätzlemehl
    1 Zwiebel
    1 Zehe Knoblauch
    3 EL NATURATA Bratöl, Sonnenblume high oleic, desodoriert
    250 g Bergkäse
    Pfeffer


    1. 400 Gramm von dem Hokkaidokürbis entkernen und in kleine Würfel schneiden. Butter in einem Topf zerlassen und die Kürbiswürfel darin bei mittlerer Hitze andünsten. Nach etwa 7 Minuten die Kürbiswürfel mit 100 ml Wasser angießen und im geschlossenen Topf für ca. 10 Minuten garen. Alles etwas abkühlen lassen und mit NATURATA Atlantik Meersalz fein, Pfeffer und Muskat würzen. Mit dem Pürierstab aus dem gekochten Kürbis ein feines Püree herstellen.

    2. Kürbispüree, Eier und Spätzlemehl in einer Schüssel zu einem Teig vermengen. Den Spätzleteig so lange schlagen bis er eine zähe Konsistenz hat und Blasen wirft. Vor der Weiter-verarbeitung 15 Minuten ruhen lassen.
    Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Den Spätzleteig portionsweise auf ein feuchtes Spätzlebrett streichen und mit Hilfe einer Palette schmale Streifen ins Kochwasser schaben. Die Spätzle nach ca. 3 Minuten Kochzeit mit einer Schaumkelle abschöpfen und abtropfen lassen.

    3. Den restlichen Kürbis entkernen und auf der Küchenreibe fein raspeln. Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden und anschließend in einer Pfanne mit heißem NATURATA Bratöl andünsten. Den geraspelten Kürbis hinzufügen und ebenfalls kurz mitdünsten. Spätzle in die Pfanne geben und mit den übrigen Zutaten vermengen. Alles mit NATURATA Atlantik Meersalz fein und Pfeffer würzen.

    4. Die Spätzle in eine Auflaufform geben, mit Bergkäse bestreuen und für 8-10 Minuten auf der mittleren Schiene des Backofens bei 200°C Umluft überbacken.

    Ein Rezept von NATURATA
  • Schupfnudelpfanne

    Schupfnudelpfanne

    1 große Zwiebel
    1 EL THOMY Reines Sonnenblumenöl
    75 g Rohschinkenwürfel
    1 Packung Schupfnudeln (500 g, aus dem Kühlregal)
    1 Dose Sauerkraut (300 g)
    300 ml Milch, 3,5% Fett
    150 ml Schlagsahne
    2 Töpfchen MAGGI Kochgenuss Pur Fix Champignons in Rahmsauce


    1. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

    2. In einer Pfanne (Durchmesser 28 cm) THOMY Reines Sonnenblumenöl heiß werden lassen. Zwiebel darin anbraten. Rohschinkenwürfel, Schupfnudeln und Sauerkraut zugeben und kurz mitbraten.

    3. Milch und Sahne zugießen. MAGGI Kochgenuss Pur Fix Champignons in Rahmsauce darin auflösen, zum Kochen bringen und bei mittlerer Wärmezufuhr offen ca. 5 Min. kochen, bis die Sauce die gewünschte Bindung erreicht hat. Dabei gelegentlich umrühren und sofort servieren.

    Tipp: Noch deftiger wird die Schupfnudelpfanne, wenn Sie vor dem Servieren 50 g geriebenen Käse unterrühren und kurz schmelzen lassen.

    Ein Rezept von MAGGI
 
 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 04.10.2014 18:56

Hmmm sieht total lecker aus, werde ich morgen gleich mal ausprobieren, allerdngs mit Butternuss anstatt Muskatkürbis, kann ja dann noch Musatnuss reinhauen ;)

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Kochen
 
Gewinnspiel
5. Adventstürchen
5. Adventstürchen
Wir verlosen vier tolle Weleda-Geschenksets inkl. einer Wärmeflasche von David Fussenegger!

Alle Gewinnspiele
 
 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung