Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Liebe > Partnerschaft > Es geht auch ohne Worte: Die fünf schönsten Arten, „Ich liebe Dich“ zu sagen

 

Es geht auch ohne Worte: Die fünf schönsten Arten, „Ich liebe Dich“ zu sagen

  Drucken | Empfehlen

Die berühmten drei Worte: Zumindest in einer festen Partnerschaft hört sie jeder hin und wieder gerne. Es ist schön, zu wissen, dass die Zuneigung im Laufe der Zeit nicht abgenommen hat. Aber können drei kleine Worte das wirklich ausreichend ausdrücken? Vor allem in längeren Beziehungen wird die Botschaft „Ich liebe Dich“ häufig eher zur Floskel, die ganz automatisch eingeworfen wird. Am Ende eines Telefonates, zur Verabschiedung vor dem Weg zur Arbeit oder als Dankeschön für ein Geschenk oder einen Gefallen – die Worte „Ich liebe Dich“ kommen ebensoleicht und automatisch über die Lippen wie die Entgegnung „Ich Dich auch“.

Es geht auch ohne Worte: Die fünf schönsten Arten, „Ich liebe Dich“ zu sagen
Die Botschaft "Ich liebe Dich" wird häufig als
Automatismus verwendet
fotolia.com © tynyuk

Selbstverständlich ist nicht jede Liebesbekundung eine hohle Phrase und einige Paare sprechen die berühmten drei Worte auch nach einer langen gemeinsamen Zeit noch in vollem Bewusstsein und aus tiefstem Herzen aus. Besonders gut klappt das, wenn sich die Liebenden auch im Alltag dieses besondere Prickeln erhalten können. Aber Hand aufs Herz: Wer kann schon für sich beanspruchen, „Ich liebe Dich“ niemals als eine Art Automatismus gebraucht zu haben. Dabei ist es auch ohne Wort möglich, dem Partner seine Liebe zu zeigen. Und manchmal ist eine Geste der Liebe sogar noch viel schöner, als es einfach nur zu sagen. Nicht nötig, weil der Partner in einer Beziehung doch sowieso wissen muss, dass er geliebt wird? Weit gefehlt! Einer der größten Beziehungskiller ist und bleibt es, den Partner und die gemeinsame Zeit als Selbstverständlichkeit hinzunehmen. Eine gelegentliche Liebesbotschaft ist ein wahrer Jungbrunnen für das gemeinsame Glück.

Hier sind die fünf schönsten Arten, „Ich liebe Dich“ zu sagen, ohne es tatsächlich zu sagen:

1. Wissen, wie der Andere tickt

Wer seinen Partner oder seine Partnerin wirklich liebt, möchte wissen, wie es in seinem oder ihrem Innersten aussieht. Was ist ihr wirklich wichtig? Welche Träume und Sehnsüchte hat er? Welche Marotten stören sie? Wovor hat er Angst? Es ist wichtig, all diese kleinen Facetten zu kennen. Nur so ist es möglich, den Anderen zu verstehen. Ein richtiger Liebesbeweis wird aber erst daraus, wenn dieses Wissen im Beziehungsalltag auch richtig angewendet wird.

Ihr ist es sehr wichtig, dass die Wohnung tip top ist, wenn Besuch kommt? Dann ist es ein Liebesbeweis, sie mit spontanen Überraschungsbesuchen zu verschonen und lieber ein bisschen Zeit zum Aufräumen und Saubermachen einzuplanen. Richtig süß ist es, dabei tatkräftig mit anzupacken, damit sie später mit der Wohnung um die Wette strahlen kann.
Er findet es ekelig, wenn nach dem Styling das ganze Waschbecken voller Haare ist? Einmal durchwischen dauert nicht lange und zeigt ihm, es ihr wichtig ist, dass er sich wohlfühlen kann.

Es reicht nicht nur, die Vorlieben und Wünsche des Anderen zu kennen, sondern auch, im Alltag liebevoll darauf einzugehen. Toleranz ist den meisten Menschen in einer Beziehung immer noch unheimlich wichtig, wie eine Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach ergab. „Wissen, wie der Andere tickt und Rücksicht darauf nehmen“ wäre wohl die richtige Formulierung für diese Art „Ich liebe Dich“ zu sagen.

2. Zeit füreinander reservieren

Es geht auch ohne Worte: Die fünf schönsten Arten, „Ich liebe Dich“ zu sagen
Heute gibt es nur Dich und mich". Zeit zu zweit ist ein kostbares Geschenk.
fotolia.com © detailblick-foto
Im immer hektischer werdenden Alltag gibt es kein kostbareres Geschenk als Zeit. Wahrscheinlich würde so gut wie jeder Mensch von sich behaupten, niemals genug davon zu haben. Umso wichtiger ist es, wofür die zur Verfügung stehende Zeit verwendet wird. Die Dinge, für die wir unsere kostbare Zeit opfern, haben automatisch eine hohe Priorität. Deshalb ist es ein Ausdruck echter Zuneigung, wenn der Partner eine große Portion dieser Zeit abbekommt.

Besonders wertvoll sind gemeinsame Auszeiten, die die Partnerschaft wieder einmal in den Mittelpunkt rücken. Ein romantisches Wochenende zu zweit macht die Liebe stark für den grauen Alltag. Ein paar schöne Anregungen für einen romantischen Kurztrip gibt es zum Beispiel unter mydays.de. Es muss nicht immer weit weg sein. Sich Zeit füreinander nehmen geht auch direkt vor der Haustür. Echte Qualitätszeit als Oase für die Beziehung ist eine wunderschöne Art, dem Partner „Ich liebe Dich“ zu sagen.

3. Unangenehme Aufgaben übernehmen

Im Alltag gibt es immer wieder Dinge, die wir nur widerstrebend tun. Was als unangenehm empfunden wird, ist individuell verschieden. Das kann ein Telefonat mit unbequemem Inhalt sein, ein Behördengang, der Kontakt mit einer schwierigen Person oder die Organisation einer Veranstaltung. Als unangenehm werden Aufgaben vor allem dann empfunden, wenn wir uns dafür aus unserer persönlichen Komfortzone herausbewegen müssen.
In einer Partnerschaft stellen solche Aufgaben aber auch eine große Chance dar. Steht etwas an, das der Partner als besonders unangenehm empfindet, ist es ein echter Liebesbeweis, ihm diese Aufgabe abzunehmen. „Keine Sorge, ich mache das für Dich“ kann manchmal mehr Zuneigung ausdrücken als ein einfaches „Ich liebe Dich“.

Ganz wichtig: Damit der positive Effekt im Nachhinein nicht verpufft, sollte dieser Liebesdienst später niemals aufgerechnet werden, um ebenfalls einen Gefallen einzufordern. Das hinterlässt einen schalen Beigeschmack.

4. Stolz auf den Anderen sein

Es geht auch ohne Worte: Die fünf schönsten Arten, „Ich liebe Dich“ zu sagen
Ich bin ja so stolz auf dich. Gemeinsam über die Leistung
des Partners freuen, stärkt die Beziehung
fotolia.com © drubig-photo



Etwas geleistet zu haben, macht wohl jeden Menschen stolz. Eine besondere Streicheleinheit für die Seele ist es aber, wenn wir nicht nur selbst stolz auf uns sind, sondern auch der Partner seine Anerkennung zeigt.
Ganz gleich, ob die vollbrachte Leistung eine echte Großtat oder ein kleiner innerer Sieg ist – Paare sollten sich gemeinsam darüber freuen und dem Partner oder der Partnerin die gebührende Anerkennung zukommen lassen. Das kann geschehen, indem sie ihm seinen großen Auftritt lässt und sich bescheiden im Hintergrund mit ihm freut oder indem er bei Freunden und Verwandten voller Stolz mit seiner Liebsten angibt. Die Unterstützung des Partners tut es auf jeden Fall. Übrigens: „Ich bin stolz auf Dich“ ist auch nur eine andere Form, um „Ich liebe Dich“ zu sagen.

5. Dem Anderen Raum lassen, er selbst zu sein

Ein tief empfundenes „Ich liebe Dich“ bedeutet immer auch „Ich liebe Dich genauso, wie Du bist“. Das bedeutet, dass wir dem Anderen in einer Beziehung genügend Raum lassen müssen, damit er er selbst sein kann. Freiräume, die wir dem Partner für seine persönliche Entwicklung geben, sind ein großes Geschenk und ein Zeichen echter Liebe.
Diese Freiräume können einen beruflichen Hintergrund haben oder auch ein zeitaufwändiges oder ungewöhnliches Hobby. Vielleicht lassen sich auch die Freundeskreise in einer Beziehung nicht so ohne weiteres kombinieren. In diesem Fall ist es wichtig, dass jeder den Freiraum bekommt, auch weiterhin Zeit mit seinen Freunden zu verbringen, auch wenn der Partner oder die Partnerin nicht dabei sein kann oder möchte. Wer dem Anderen Raum für sich selbst lässt, zeigt ihm damit, dass er ihn voll und ganz akzeptiert und ihn mit all seinen Facetten liebt. Eine wirklich wunderschöne Art, um „Ich liebe Dich“ zu sagen.

 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 




 
 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung