Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Lifestyle > Rat und Ideen > 5 hochwertige Cannabis-Produkte, die die Lebensqualität steigern können

 

5 hochwertige Cannabis-Produkte, die die Lebensqualität steigern können

  Drucken | Empfehlen

Hören die Menschen das Wort Cannabis, denken sie in den meisten Fällen an eine Droge. Dabei ist Hanf um einiges vielfältiger. Doch was kann die Pflanze überhaupt, und was ist der Unterschied zwischen Cannabis und Hanf? Diese und weitere Fakten (er-)klären wir und stellen fünf verschiedene Produkte vor, die aus Hanf hergestellt werden.

5 hochwertige Cannabis-Produkte, die die Lebensqualität steigern können
©Flickr Hemp Field Mike Haller
CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten
Der Unterschied zwischen Cannabis und Hanf? Kurz gesagt: Es gibt keinen. "Cannabis Sativa" heißt eine der Pflanzen, die wir mit dem Begriff "Hanf" bezeichnen. Sie ist die gängigste, aber keineswegs die einzige Pflanzenart, die unter den Familiennamen "Hanf" fällt. "Sativa" heißt übersetzt so viel wie "nützlich" – "Nutzhanf" könnte eine freie Begriffsübersetzung lauten. Die Cannabis-Droge und das Schmerzmittel werden unter dem Namen "Cannabis Indica" geführt. Wie nützlich diese beiden Pflanzenarten sind, zeigen wir anhand der folgenden fünf Cannabis-Produkte.

Hanf als Lebensmittel

Eine gängige Verwendung von Nutzhanf findet in der Lebensmittelindustrie statt. In einigen Küchen finden sich bereits heute Zutaten wie Hanfmehl, Hanföl, Hanfnüsse oder Hanfsamen. Sie gelten als eher teure und hochwertige Nahrungsmittel. Hanföl beispielsweise gilt als exquisites Öl mit nussigem Geschmack und optimalem Fettsäuremuster.

Cannabis zur Wundheilung

Cannabis hat außerdem eine lindernde Wirkung bei Schnitt- und Brandwunden und trägt zur Heilung des (Ober-)Hautgewebes bei. Dies wird zum Beispiel durch die optimalen Fettsäuremuster und speziell durch die Gamma-Linolen-Säure positiv beeinflusst. Durch die Aufnahme der Säure, die nur in sehr wenigen Ölen enthalten ist, kann ein sichtbar besseres Hautbild erreicht werden, da sie besonders bei Problemen wie Neurodermitis und Schuppenflechte hilft. Diese Wirkung wurde bereits im 1. Jahrhundert v. Chr. von griechischen Schriftstellern festgehalten und Hanf zunächst für die Behandlung von Pferden mit Wundverletzungen genutzt.

Kleidung aus Hanf

Vegane und vor allem nachhaltige Textilien liegen im Trend. Da kommt es gelegen, dass sich auch die Hanfpflanze zur Herstellung von Kleidung eignet. Das Material ist besonders für Allergiker und aufgrund der Atmungsaktivität auch für Sportler geeignet, wie Petra Rusch, Inhaberin des kleinen Öko-Textilbetriebs Cannamoda, verrät.

Cannabis als Schmerzmittel

Gemeinhin ist bekannt, dass dasselbe Cannabis, das als Droge verwendet wird, auch schmerzhemmende Wirkungen entfaltet. Aus diesem Grund wird es in einigen Ländern als Schmerzmittel verschrieben. In Deutschland sind Verschreibungen in sehr seltenen Fällen durch den behandelnden Arzt mit einer Ausnahmegenehmigung möglich, die durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) erteilt wird.

Hanfpapier

Auch Papier kann aus Hanf hergestellt werden. Hanfpapier besteht aus Zellstoff, der wiederum aus Hanffasern gewonnen wird. Die Herstellungskosten dieses Papiers sind jedoch um ein Vielfaches höher als bei Papier aus Holzstoff. Auch dieser Faktor trägt dazu bei, dass sich Hanf bis heute nicht zur Produktion von Schreibpapier durchgesetzt hat.

 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Lifestyle
 
Gewinnspiel
Hotel Mama – Ab 9.12. auf DVD, Blu-ray und als Video on Demand!
Hotel Mama – Ab 9.12. auf DVD, Blu-ray und als Video on Demand!
Gewinnen Sie zwei Handtaschen von Leconi im Wert von je 90 Euro und drei DVDs!

Alle Gewinnspiele
 

 
 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung