Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Lifestyle > Rat und Ideen > Autoversicherungen

 

Neue Typklassen – neue Preise

Was sich 2013 für Versicherte ändert

  Drucken | Empfehlen

Autobesitzer erwartet zum Jahreswechsel die große „Klassen-Lotterie“. Fast die Hälfte aller Fahrzeuge landet in einer neuen Beitragsklasse. Viele Versicherte zahlen ab Januar mehr für ihr Gefährt. Warum sich ein Check der Kfz-Versicherung in jedem Fall lohnt, wie man Tarife im Internet vergleicht und was beim Online-Wechsel zu beachten ist, erklärt Sparwelt.de.

Autoversicherungen
© Diego Cervo/ shutterstock.com

Es drohen höhere Beiträge

Fast jedes zweite in Deutschland zugelassene Auto wird 2013 in eine andere Fahrzeugklasse eingestuft. Das kündigt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) an. Viele zahlen damit in Zukunft höhere Beiträge. Für Verbraucher wirkt sich die neue Fahrzeugklasse sowohl auf die Kfz-Haftpflichtversicherung aus, als auch auf die Teil- oder Vollkasko-Versicherung.
Die Typklassen richten sich nach den Schaden- und Unfallbilanzen eines jeden in Deutschland zugelassenen Automodells. Wer ein Pkw-Modell fährt, das laut Statistik schadensanfällig oder häufig in Unfälle verstrickt ist zahlt mehr.

Das ändert sich 2013

1. Fast die Hälfte aller Fahrzeuge landet in einer neuen Beitragsklasse.
2. Erstmals spielen bei der Einstufung auch das Alter des Versicherungsnehmers und das Alter des jüngsten Fahrzeugnutzers eine Rolle.
3. Neben dem Fahrzeugtyp ist auch die Zulassungsregion entscheidend für den Versicherungsbeitrag.
4. Außerdem ziehen 2013 die Unisex-Tarife, die Angleichung der Männer- und Frauenpolicen in der Versicherungslandschaft, Umwälzungen nach sich.

Autoversicherungen
© Vemir/ shuttertsock.com

Sie sparen hunderte Euro

Der wichtigste Tipp: Vergleichen Sie möglichst viele Versicherungen und deren Angebote. Handeln Sie nicht vorschnell, denn das Sparpotenzial kann wirklich eine enorme Summe ausmachen. Die Differenz zwischen dem günstigsten und teuersten Tarif beträgt bei Vielfahrern teilweise 900 Euro, bei jungen Familien immerhin noch rund 300 Euro im Jahr. Die höchsten Preisunterschiede gibt es neben Vielfahrern bei Tarifen für junge Fahrer. Sie sind die größte Risikogruppe mit den höchsten Beiträgen. Innerhalb dieser Gruppe ist der teuerste Tarif aber auch 3 Mal so hoch wie die günstigste Police.
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Lifestyle
 
Gewinnspiel
5. Adventstürchen
5. Adventstürchen
Wir verlosen vier tolle Weleda-Geschenksets inkl. einer Wärmeflasche von David Fussenegger!

Alle Gewinnspiele
 
 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung