Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Lifestyle > Rat und Ideen > Dinge die man aus schlechten Zeiten lernt

 

Dinge, die man aus schlechten Zeiten lernt

Auch blöde Phasen sind für etwas gut

  Drucken | Empfehlen

Jeder muss Tiefschläge und schlechte Phasen erleben. Doch das Ganze hat auch etwas Positives! Wir verraten es Ihnen...

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Dinge die man aus schlechten Zeiten lernt
Sharpen/shutterstock.com
'Das Leben kann manchmal echt beschissen sein!' Leider wird das irgendwann jeder von uns denken. Tiefschläge machen nämlich vor niemandem halt. Auch wenn es uns manchmal so vorkommt, dass nur wir selbst immer alles abbekommen. Ja, leider gibt es ganz selten auch die 'Happy Family', in der alles perfekt scheint. Mann, Frau, Kinder, Haus, gesunde Großeltern und keine Geldsorgen.

Doch wenn man genauer hinschaut, sind das wirklich nur Einzelfälle, denn der Schein trügt sehr oft. Schließlich wissen wir ja auch nicht, was auf 'Happy Family' noch zukommt. Unfälle passieren schneller, als man denkt.

Trotzdem ist das Leben es wert zu leben! Egal wie schlecht Sie sich gerade fühlen: Die Zeit heilt alle Wunden! Nerviger Spruch, aber es ist so! Vielleicht kommt man nicht ganz über einen Schicksalsschlag hinweg, aber besser wird es auf jeden Fall!

Also sollten Sie sich auf die schönen Dinge im Leben konzentrieren! Und schließlich kann man auch so einiges aus den schlechten Phasen lernen....

Man erkennt, wer Freunde sind

Bekannte kann man viele haben, aber richtige Freunde gibt es leider nur wenige. Wenn es einem gut geht, sind sie alle da, sobald man aber eine schwere Phase hat, trennt sich die Spreu vom Weizen. Auch wenn das erst mal wehtut, aber immerhin ist man jetzt schlauer und verschwendet keine Zeit mehr mit Menschen, denen man im Prinzip eigentlich sowieso egal ist.

Man lernt, die guten Momente zu schätzen

Auch wenn alles einigermaßen gut ist, findet man trotzdem Sachen, über die man sich aufregen kann. Meistens sind diese Probleme aber keine wirklich schlimmen und man macht aus einer Mücke einen Elefanten. Passiert dann eine wirkliche Katastrophe, merkt man erst, wie gut es einem eigentlich geht. Wenn jemand schwer krank ist und am Ende doch überlebt, nimmt er das Leben meistens viel bewusster war. Konzentrieren Sie sich auf das Schöne im Leben und nicht immer auf die schlechten Momente!

Man merkt, was einem wirklich wichtig ist

Dinge die man aus schlechten Zeiten lernt
Dana E. Fry2/shutterstock.com
Erst wenn man etwas verliert, merkt man meistens, wie wichtig es einem ist. Die Beziehung ist nicht mehr so rund gelaufen und Sie haben sich nur noch gestritten? Wenn es dann aus ist und ein bisschen Zeit vergangen ist, merkt man manchmal erst, wie sehr man den Menschen in seinem Leben vermisst.

Es sind die kleinen Dinge, die man gemeinsam erlebt hat oder die einander verbunden haben. Wenn es noch nicht zu spät ist und eigentlich Lappalien zur Trennung geführt haben, dann kämpfen sie darum, was Ihnen wichtig ist! Genauso gilt das im Job, der Familie oder Freunden! Geben Sie nicht einfach auf!

Man erkennt, dass alles für irgendwas gut ist

Egal was im Leben auch kommt, es ist für irgendetwas gut. Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine neue. Also lassen Sie sich nicht unter kriegen und machen Sie sich Mut, dass es nur noch bergauf gehen kann. Wenn Sie Ihren Job verlieren, steht eine viel bessere Arbeitsstelle vielleicht schon bereit!

Man lernt, Hilfe anzunehmen

Auch wenn man es immer wieder versucht, aber man kann nicht alles alleine schaffen! Wenn es Ihnen schlecht geht, dann sollten Sie auch Hilfe annehmen. Sei es ein Gespräch mit der Mutter oder Ablenkung von der besten Freundin. Sein Leiden mit lieben Menschen zu teilen, kann einiges leichter machen. Natürlich kann auch Ihr Umfeld nicht zaubern, leichter machen können sie es aber sicherlich!

Man wird stärker

Dinge die man aus schlechten Zeiten lernt
Andrei Zarubalka/shutterstock,com
Was dich nicht umbringt, macht dich härter! Dieser Spruch stimmt einfach voll und ganz. Aus schlechten Zeiten oder Fehlern lernt man schließlich am besten. Wieso das so ist?

Wahrscheinlich weil Schmerz uns einfach am meisten trifft. Gute Momente vergessen wir viel zu schnell, die schlechten bleiben dafür umso länger. Doch aus allem kann man etwas lernen und so machen uns die schrecklichsten Phasen zu einem viel stärkeren Menschen, weil wir es geschafft haben, diese schwere Zeit durchzustehen.

Man lernt, Veränderungen zu akzeptieren

Vor allem wenn gerade alles gut war, fällt es einem schwer, Veränderungen zu akzeptieren. Die Lebenssituation war nunmal perfekt. Toller Freund, großer Freundeskreis, guter Job und eine intakte Familie. Doch dann bricht auf einmal ein Teil zusammen. Warum? Es soll doch alles so bleiben, wie es ist. Leider funktioniert das Leben aber so nicht. Es kommt immer wieder zu Veränderungen und einem bleibt nichts anderes übrig, als das zu akzeptieren. Meistens kann man es sowieso nicht ändern!

 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 10.01.2016 23:13

Ihr Kommentar...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Lifestyle
 
Gewinnspiel
Jennifer Lopez in SHADES OF BLUE – Staffel 1 ab dem 24. November auf DVD und Blu-ray
Jennifer Lopez in SHADES OF BLUE – Staffel 1 ab dem 24. November auf DVD und Blu-ray
Gewinnen Sie eine Blu-ray und einen Schal von MINX BY EVA LUTZ im Wert von 153 €

Alle Gewinnspiele
 

 
 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung