Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Lifestyle > Rat und Ideen > Femen Deutschland

 

FEMEN Deutschland

Oben-ohne für mehr Frauenrechte

  Drucken | Empfehlen

Jeder kennt mittlerweile die Bilder aus den Medien: Frauen oben-ohne mit provozierenden Parolen auf der nackten Haut. Oft tragen sie noch einen bunten Blumenkranz im Haar.

Ganz klar, die jungen Aktivistinnen wollen provozieren und auffallen! Und das tun sie nicht nur in Deutschland, sondern europaweit. Aber wer sind eigentlich diese Frauen und gegen was protestieren sie?

Femen Deutschland
© gettyimages - FEMEN Aktivistin in der Schweiz

Was ist FEMEN?

FEMEN ist eine feministische Gruppe, die am 10. April 2008 in Kiew (Ukraine) von Anna Hutsol gegründet wurde. Nackte, mit Parolen bemalte Oberkörper und Blumenkränze sind das Markenzeichen ihrer Protestaktionen. "Our God is woman, our mission is protest, our weapons are bare breasts!" heißt es auf ihrer Webseite femenshop.com.

Für was tritt FEMEN ein?

Ganz allgemein tritt FEMEN für die Rechte von Frauen ein. In ihren Anfängen war die Organisation zunächst nur in der Ukraine gegen Sextourismus und Zuhälterei aktiv. Außerdem forderten die Aktivistinnen Strafen für Freier.
Heute kämpft FEMEN europaweit gegen Kinderhandel, Leihmutterschaft, Sexismus, häusliche Gewalt, Menschenhandel, Unterdrückung der Frauenrechte etc.

Gibt es FEMEN auch in Deutschland?

Femen Deutschland
© gettyimages - FEMEN
Durch ihre provokanten Auftritte wurden die Medien weltweit schnell auf die Organisation aufmerksam und die Gruppe fand immer mehr Anhängerinnen. 2011 weiteten die Frauenrechtlerinnen ihre Aktionen auf ganz Europa aus und gründeten 2012 sogar ein Aubildungszentrum in Paris. In Deutschland sind zwei Gruppen von FEMEN entstanden. In Hamburg und Berlin haben sich junge Frauen zusammengeschlossen, um es den Femen-Gründerinnen aus der Ukraine nachzumachen. Die Feministinnen ziehen beispielsweise durch die Herbertstraße auf St. Pauli oder protestieren gegen die NPD in Berlin. Im April 2013 machten die deutschen Aktivistinnen auf der Hannover Messe auf sich aufmerksam, als sie mit "Fuck Dictator"-Parolen auf ihren Brüsten Wladimir Putin attackierten.

Weitere FEMEN-Aktionen finden Sie in unserer Bilderstrecke!
 

⇐⇒ Navigieren mit Tastaturpfeilen möglich

  • Femen gegen Fahrverbot für Frauen

    Femen gegen Fahrverbot für Frauen

    © gettyimages/Femen Deutschland

    28.10.2013, Berlin: Femen-Aktivistinnen protestieren vor der Botschaft von Saudi-Arabien gegen das Fahrverbot für Frauen. Saudi-Arabien ist das einzige Land, in dem es Frauen untersagt ist, Auto zu fahren.
  • FEMEN Aktivistinnen wieder frei!

    FEMEN Aktivistinnen wieder frei!

    © gettyimages - FEMEN

    27. Juni 2013: Die Deutsche Josephine Witt (2. v.l.) und die beiden Französinnen Pauline Hillier and Marguerite Stern nach ihrer Ankunft in Paris. Nach 4 Wochen Haft in Tunis wurden die FEMEN-Aktivistinnen auf Bewährung freigelassen.
  • FEMEN Protest in Berlin

    FEMEN Protest in Berlin

    © gettyimages - FEMEN

    7. Juni 2013: FEMEN protestiert in Berlin gegen die Inhaftierung eines deutschen FEMEN-Mitglieds in Tunesien. Die 19-Jährige Josephine Witt wurde nach einer Oben-Ohne-Aktion in Tunis festgenommen und zu 4 Monaten Haft verurteilt. 
  • FEMEN bei Germanys Next Topmodel

    FEMEN bei Germanys Next Topmodel

    © gettyimages - FEMEN

    30. Mai 2013, Deutschland: Zwei FEMEN-Aktivistinnen stürmen beim Finale von Heidi Klums "Germanys Next Topmodel" die Bühne. Die Show wurde am Abend live aus Mannheim übertragen, die TV-Zuschauer bekamen von der FEMEN-Aktion jedoch kaum etwas mit.
  • FEMEN-Aktion in Paris

    FEMEN-Aktion in Paris

    © gettyimages - FEMEN

    22. Mai 2013, Frankreich: Eine FEMEN-Aktivistin wird festgenommen, nachdem sie mit einer Plastikpistole und dem Slogan "Faschisten sollen in der Hölle schmoren" in der Pariser Kathedrale Notre Dame provozierte.
  • Aktivistin in der Pariser Notre Dame

    Aktivistin in der Pariser Notre Dame

    © gettyimages - FEMEN

    Anlass war der Selbstmord des französischen rechtsnationalen Publizisten Dominique Venner. Er erschoss sich aus Protest gegen die Homo-Ehe am 21. Mai 2013 in der Pariser Kathedrale.
  • FEMEN gegen sexistische Klischees

    FEMEN gegen sexistische Klischees

    © gettyimages - FEMEN

    16. Mai 2013, Deutschland: Eine FEMEN-Aktivistin demonstriert mit brennender Barbie am Kreuz gegen das neu eröffnete "Barbie-Dreamhouse" in Berlin.
  • FEMEN gegen Islamismus

    FEMEN gegen Islamismus

    © gettyimages - FEMEN

    12. April 2013, Frankreich: Eine FEMEN-Aktivistin wird von zwei Security-Männern festgehalten, als sie während einer Pressekonferenz des tunesischen Präsidenten Moncef Marzouki für Unruhe sorgt.
  • Nackter Protest vor Ahmadiyya-Moschee

    Nackter Protest vor Ahmadiyya-Moschee

    © gettyimages - FEMEN

    4. April 2013, Deutschland: Sechs Aktivistinnen demonstrieren am selbsternannten Tag des "Titslamism" vor der Ahmadiyya-Moschee in Berlin gegen die Unterdrückung der Frauen im Islam. Mit "Free Amina" unterstützt FEMEN in verschiedenen europäischen Städten die 19-jährige FEMEN-Anhängerin Amina, die in Tunesien für einen Skandal sorgte, nachdem sie Fotos von sich mit nacktem Oberkörper im Internet veröffentlicht hatte.
  • "Free Amina"

    © gettyimages - FEMEN

    4. April 2013, Belgien: So protestierten die FEMEN-Aktivistinnen vor der Großen Moschee in Brüssel für Amina.
  • Oben-ohne-Protest bei der Papst-Wahl

    Oben-ohne-Protest bei der Papst-Wahl

    © gettyimages - FEMEN

    12. März 2013, Italien: Eine Aktivistin wird von der Polizei ergriffen, nachdem sie auf dem Petersplatz in Rom vor der, auf den Beschluss der Konklave wartenden Menschenmenge, ihren Oberkörper entblößt.
  • FEMEN gegen Prostitution

    FEMEN gegen Prostitution

    © gettyimages - FEMEN

    25. Januar 2013, Deutschland: FEMEN zieht im Kampf gegen Prostitution und Sexismus durch die Herbertstraße auf St. Pauli in Hamburg.
  • Protest in Ikea Möbelhaus

    Protest in Ikea Möbelhaus

    © gettyimages - FEMEN

    24. Oktober 2012, Deutschland: Mit ihrer Aktion in der Hamburger Ikea-Filiale protestiert FEMEN nackt gegen die Diskriminierung der Frauen in Saudi-Arabien. Diese wurden von Ikea aus dem Katalog wegretouchiert. FEMEN reagiert unter anderem mit diesen Slogans: "Allah erschuf mich sichtbar" und "Ihr könnt uns aus dem Katalog wegschaffen, aber ihr schafft uns nicht aus der Realität".
  • FEMEN Ausbildungszentrum

    FEMEN Ausbildungszentrum

    © gettyimages - FEMEN

    September 2012, Frankreich: FEMEN eröffnet sein erstes Ausbildungszentrum in Paris, in dem die Feministinnen für ihre Aktionen trainieren.
 
 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 06.07.2013 11:58

Ihr Kommentar...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 06.07.2013 11:57

Ihr Kommentar...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Lifestyle
 
Gewinnspiel
9. Adventstürchen
9. Adventstürchen
Gewinnen Sie einen Gutschein für das Barceló Sancti Petri Spa Resort in Andalusien!

Alle Gewinnspiele
 
 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung