Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Lifestyle > Rat und Ideen > Geschenke für den Muttertag

 

Muttertag mal anders

  Drucken | Empfehlen

Nicht vergessen: Am 10. Mai ist Muttertag! Also sollten Sie sich unbedingt Gedanken machen, wie Sie die beste Mama auf der Welt verwöhnen können.

Schon Wochen vorher wird zu Weihnachten und Ostern Werbung mit entsprechend passenden Artikeln gemacht und Supermärkte und Einzelhändler passen sowohl das Sortiment als auch die Dekoration ihrer Geschäfte den Feiertagen an. Auch wenn der Trubel um den Muttertag nicht so weit im Vorfeld beginnt, ist dieser Feiertag doch nicht minder wichtig für den Einzelhandel und vor allem für Floristen ist er einer der wohl umsatzstärksten Tage des Jahres.

Frühzeitig Gedanken machen

Wie bei so vielen Feiertagen, an denen Geschenke Gang und Gäbe sind, gibt es immer wieder die panischen „last Minute Einkäufe“. Töchter und Söhne, die am Sonntag – denn der Muttertag fällt immer auf den zweiten Sonntag im Mai – in die Tankstelle stürmen, um schnell noch einen Strauß Blumen und eine Schachtel Pralinen zu ergattern, weil sie mal wieder vergessen haben, rechtzeitig ein Geschenk zu kaufen. Die meisten Mütter freuen sich zwar über eine kleine Geste in Form von Blumen, wenn diese aber in letzter Minute an der Tankstelle gekauft worden sind, hat das  einen faden Beigeschmack und wird in der Regel nicht zur gewünschten Freude führen, sondern ins genaue Gegenteil umschlagen.

Wer also seiner Mutter etwas Gutes tun möchte, der sollte das Muttertagsgeschenk frühzeitig planen: Sich im Vorfeld Gedanken machen, was der Mutter besonders gut gefallen würde und entsprechend einen Tisch im Restaurant bestellen, einen bestimmten Termin buchen oder das Geschenk im Vorfeld kaufen bzw. Blumen bestellen und pünktlich am Muttertag vom Floristen liefern lassen, so wie es beispielsweise hier unkompliziert der Fall ist.

Geschenke für den Muttertag
pixabay.com © Anelka (CC0 1.0)
Übrigens kann es sich auszahlen, der Mutter schon Wochen vorher gut zuzuhören. Manches Mal erwähnt sie vielleicht etwas, das sie gerne haben würde. Dabei hat sie sicher keinen Hintergedanken, aber umso größer ist die Freude, wenn der Nachwuchs am Muttertag beweist, dass ihm seine Mutter nicht nur etwas wert ist, sondern es sich auch für das interessiert, was sie sagt. Da können eventuell sogar kleine Haushaltshelfer – die sonst als „Geschenke-No-Go“ gelten – plötzlich wahre Freude bereiten, weil sie genau das schon lange haben wollte.

Geschenke für den kleinen Geldbeutel

Der Mutter eine Freude zu bereiten, das muss nicht teuer sein. Kleine Kinder basteln beispielsweise gerne etwas und die Freude auf ihrer Seite ist in der Regel groß. Aber auch erwachsene Kinder können kreativ werden und sich im Vorfeld die Zeit nehmen, um ihrer Mutter etwas ganz eigenes zu gestalten.

Fotocollage

Eine Fotocollage ist, abgesehen von der Suche nach entsprechenden Fotos, wenn sich diese nicht in Fotoalben befinden, ein Geschenk, das wenig Zeitaufwand bedarf und dennoch für die Mutter etwas ganz Besonderes sein kann. Hier bietet es sich an, Fotos zu verwenden, die von der Geburt bis zum heutigen Zeitpunkt reichen. Zum Beispiel mit einem Foto, als die Mutter ihr Kind noch im Krankenhaus zum ersten Mal auf dem Arm gehalten hat, Mutter und Kind bei der Einschulung, auf gemeinsamen Urlaubsreisen usw. Fotos von Momenten, die beide zusammen erlebt haben und die unvergesslich geblieben sind.

Mothering Cake / Simnel Cake backen

Geschenke für den Muttertag
pixabay.com © DWilliams (CC0 1.0)
Bereits im 17. Jahrhundert wurde ein dem Muttertag sehr ähnlicher Feiertag begangen. Damals war es Tradition, die eigene Mutter zu besuchen und ihr einen selbstgebackenen Kuchen, den Mothering Cake oder auch Simnel Cake mitzubringen. Diese alte Tradition kann auch heute wieder aufgelebt werden lassen, indem sich Tochter oder Sohn an das alte Rezept wagen und somit auch den Ausdruck des ursprünglichen Muttertags – der Verehrung der Mutter – zur Geltung bringen. Ein passendes Rezept für den Traditionskuchen hält folgender Artikel bereit.

Einen freien Tag verschaffen

Der Muttertag ist ein guter Anlass, der Mutter mal einen ganzen Tag frei zu geben und ihre Aufgaben zu übernehmen. Frühstück zubereiten, Staubsaugen, Staub wischen, Fenster putzen, Mittagessen kochen, Abendessen zubereiten. All die Dinge, die im täglichen Alltag einer Mutter anfallen und wobei sie sich freut, wenn sie diese mal nicht erledigen muss, sondern sich einen entspannten Tag in der Badewanne oder mit einem schönen Film machen kann.

Ausflug planen

Der Muttertag liegt mitten im Frühling, sodass dieser Tag der perfekte Anlass ist, um die ersten Sonnenstrahlen zu genießen ohne dabei wie im Sommer ins Schwitzen zu kommen oder aufgrund der Hitze keine Lust auf Bewegung zu haben.

Picknick

Geschenke für den Muttertag
pixabay.com © KHKarisch (CC0 1.0)
Ein Picknick mit der Familie ist so einfach umsetzbar und doch bereitet es Müttern eine große Freude. Vor allem dann, wenn sie damit überrascht werden und den Picknickkorb nicht selbst befüllen müssen. Es heißt also, im Vorfeld Besorgungen zu erledigen und für genügend Essen und Trinken zu sorgen. Selbstgemachte Salate, belegte Brote und eine gute Auswahl an Obst bieten sich da an. Am Muttertag heißt es dann die Picknickdecke einzupacken und mit der ganzen Familie auf das Land zu fahren. Eventuell ist es warm genug, um den Picknicktag am See zu verbringen und das Essen gleich mit Schwimmen zu verbinden.

Wellness

Der Alltag einer Mutter ist mit Hausarbeit, Kinderversorgung und eventuell sogar der Ausführung einer Arbeit recht anstrengend. Da ist ein Wellness-Tag eine willkommene und entspannende Abwechslung. Es bietet sich demnach an, der Mutter einen Wellness-Tag in einer Therme oder Beauty-Farm zu spendieren, inklusive Massage, Kosmetik usw.

Abenteuerausflug

Eine etwas andere Ausflugsart ist mit Nervenkitzel verbunden. Hier sind viele verschiedene Möglichkeiten denkbar: Fallschirmspringen, Tauchkurs, Ballonfahren, Hubschrauber-Rundflug, Hochseilgarten, Rafting, Schlauchboot-Tour oder Jet-Ski-Fahren, um nur einige zu nennen. Hier finden Sie weitere spannende Ideen für den Muttertag.

Familienausflug

Wenn kleinere Kinder dabei sind, ist ein Abenteuerausflug für die ganze Familie eher schwer durchzuführen. Es müssen aber auch nicht unbedingt außergewöhnliche Freizeitaktivitäten sein, eine Mutter freut sich in der Regel schon darüber, wenn die ganze Familie zusammen einen Ausflug unternimmt: Wandern gehen, in den Tierpark fahren, gemeinsamer Spaß im Freizeitpark sind Möglichkeiten, bei denen jedes Familienmitglied auf seine Kosten kommt. Denn oftmals ist es doch so, dass einer Mutter die größte Freude damit gemacht wird, wenn die ganze Familie glücklich ist.

Letztendlich sollte – egal für welches Geschenk sich entschieden wird – daran gedacht werden, dass der Muttertag nicht aus kommerziellen Gründen begangen werden sollte und der Mutter etwas geschenkt wird, weil es eben so sein muss. Wichtiger ist, dass ihr an diesem besonderen Ehrentag gezeigt wird, dass sie wichtig für die Familie ist und gerne mit ihr Zeit verbracht wird, sich Gedanken über ihre Wünsche gemacht worden ist und sie von ihrer Familie geliebt wird. Das kann ein Blumenstrauß von der Tankstelle nicht bewirken, ein mit Liebe zusammengestellter Strauß vom Floristen schon viel eher.

 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Lifestyle
 
Gewinnspiel
6. Adventstürchen
6. Adventstürchen
Gewinnen Sie 4 Nächte für 2 Pers. im DZ im 4* Hotel inkl. HP im Stubaital sowie Tickets für GAIA!

Alle Gewinnspiele
 
 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung