Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Lifestyle > Rat und Ideen > Richtige Einrichtung des Schlafzimmers bei Schlafstörungen

 

Mit der richtigen Einrichtung Schlafstörungen vermeiden

So sollten Sie das Schlafzimmer gestalten

  Drucken | Empfehlen

Schlafstörungen? Die richtige Gestaltung des Schlafzimmers kann helfen!

Schlafzimmer einrichten

Das Schlafzimmer ist der Raum in Wohnung oder Haus, in dem sich die Bewohner erholen sollen. Es ist wichtig, dass nachts ausreichend Schlaf möglich ist, damit der Körper sich regenerieren kann. Sind hingegen Schlafstörungen vorhanden, kann sich dies auf die Gesundheit auswirken. Um das zu vermeiden, sind bei der Einrichtung und Auswahl der Farben einige Punkte zu beachten.

Gut erholt morgens aufwachen

Unausgeschlafen in den Tag zu starten, ist etwas, was sich über die folgenden Stunden auswirken kann. Konzentrationsstörungen, Gereiztheit oder Schwindel sind möglich, sodass der Tag im Beruf oder mit der Familie eine negative Note erhält. Stattdessen sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, mit Schwung aufzustehen und die kommende Zeit zu genießen.
Damit dies zu erreichen ist, ist natürlich ausreichend Schlaf notwendig. Sieben bis acht Stunden brauchen die meisten Menschen, um ausgeschlafen zu sein. Wer morgens regelmäßig nicht fit ist, kann an dieser Schraube zuerst drehen. Vielleicht reicht es schon aus, eine halbe Stunde früher ins Bett zu gehen, um erholt zu erwachen.

Sparsame Einrichtung bevorzugen

Richtige Einrichtung des Schlafzimmers bei Schlafstörungen
Pixabay.com © idealpestcontrol (CC0 1.0)
Die Einrichtung des Schlafzimmers ist allerdings ebenfalls zu beachten. Das Zimmer ist als Raum zu betrachten, in dem die Bewohner zur Ruhe kommen sollen. Hier Fernseher, Computer oder ein Radio aufzustellen, ist keine gute Idee, wenn Schlafstörungen vorhanden sind. Sie sorgen für Ablenkung und bringen Unruhe. Außerdem kann die elektromagnetische Strahlung laut folgendem Beitrag dieser Geräte bewirken, dass das Ein- und Durchschlafen schwerer fällt.

Stattdessen sollten sich im Schlafzimmer lediglich die wichtigsten Möbel befinden:
  • Ein Bett
  • Ein dezenter Kleiderschrank
  • Zwei Nachtschränkchen mit Lampen
In relativ vielen Haushalten ist zu sehen, dass sie diesen Raum regelrecht als Abstellkammer nutzen. In einer Ecke stehen Putzmittel, in der anderen sind Umzugskartons zu entdecken, vor dem Fenster steht der aufgeklappte Wäscheständer, auf dem Unterwäsche trocknet. Zusätzlich sind auf der Kommode zahlreiche kleine Dekofiguren zu finden, die für weitere optische Unruhe sorgen. In dieser Atmosphäre wird es sehr schwierig sein, sich nachts zu erholen. Es gilt dann, auszumisten und sich von Überflüssigem zu trennen.

Für einige Menschen ist es zudem wichtig, dass es im Schlafzimmer dunkel ist. Sobald die Tage im Sommer länger sind und es abends um 22 Uhr noch hell ist, wälzen sie sich im Bett herum und finden nicht den notwendigen Schlaf. Für sie ist es ratsam, Außenjalousien zu nutzen, da sich dadurch das Sonnenlicht abschirmen lässt. Wer allerdings zur Miete wohnt und keine Außenjalousien besitzt, muss sich auf andere Weise helfen. Im Handel sind Rollos erhältlich, die aus Materialien hergestellt sind, die kein Licht durchlassen. Mit ihnen ist es schnell dunkel im Zimmer. Wer kreativ tätig ist und gerne Handarbeiten macht, kann sich außerdem schnell aus unterschiedlichen Stoffen einen Vorhang nähen.

Wie man sich bettet…

Nicht zu vernachlässigen ist natürlich das Bett beziehungsweise die Matratze. Hier gibt es einige Punkte, die auf jeden Fall zu berücksichtigen sind, damit sich aus dem Schlaf kein Albtraum entwickelt.

  • Die Matratze sollte 20 Zentimeter länger sein als die Körpergröße. Wer sich im Bett  ausstreckt und räkelt, liegt sonst mit den Füßen schnell im Freien.
  • Sie sollte auf die individuellen Bedürfnisse der schlafenden Person angepasst sein. Verschiedene Zonen innerhalb der Matratze sorgen dafür, dass schwere Körperteile wie das Gesäß und die Schulter mehr einsinken als Beine, Rücken und Kopf.
  • Wer sich zur Probe in ein Bett legt, sollte sich auf die Seite legen und von einer zweiten Person die Wirbelsäule begutachten lassen. Sie sollte eine waagerechte Linie ergeben.
  • Für ein Paar ist es oft empfehlenswert, getrennte Matratzen zu nutzen, da sie über ein unterschiedliches Körpergewicht, Größe und Bedürfnisse verfügen. Dreht sich einer der beiden, ist der andere unter Umständen im Schlaf gestört, da sich die Bewegung weiterleitet.
  • Sind bereits Rückenprobleme bekannt, ist es wichtig, eine Beratung in Anspruch zu nehmen, wie sie beispielsweise Betten.de anbietet.

Farben im Schlafzimmer

Richtige Einrichtung des Schlafzimmers bei Schlafstörungen
Pixabay.com © lbokel (CC0 1.0)
Herrschen im Schlafzimmer die falschen Farben vor, kann es schwer sein, dort ausgeruht zu erwachen. Einige Farben wirken beruhigend, andere hingegen aktivieren.
  • Liegen Schlafstörungen vor, sollten die Bewohner auf Rot und Rottöne verzichten. Dies ist eine aktive Farbe, die besser in der Küche oder im Esszimmer aufgehoben ist, da sie außerdem den Appetit steigert. Personen, die sowieso innerlich unruhig sind, könnten dies mit Rot verstärken und dadurch sogar Aggressivität hervorrufen.
  • Besser ist hingegen Blau mit seiner beruhigenden Wirkung. Sowohl die Bettwäsche als auch die Wände können in dieser Farbe vorhanden sein und so zu einem besseren Schlaf verhelfen. Dunkle Töne helfen dabei mehr als helle und knallige Blautöne.
  • Wer zwischen Blau und Rot schwankt und Lila bevorzugt, achtet darauf, dass der Rotanteil nicht zu hoch ist.
  • Grün ist eine neutrale Farbe, die ebenfalls eine beruhigende und ausgleichende Wirkung nach hat. Sie kann daher wie Blau sehr gut im Schlafzimmer zum Einsatz kommen.
  • Farben, mit denen es sich gut kombinieren lässt, sind Weiß und natürliche Erd- und Brauntöne.
 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Lifestyle
 
Gewinnspiel
1. Adventstürchen
1. Adventstürchen
Gewinnen Sie 2 Mal je 6 Flaschen verschiedener Sekt-Spezialitäten und einen DEPOT Gutschein!

Alle Gewinnspiele
 

 
 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung