Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Lifestyle > Rat und Ideen > Wie Sie mit Ihrem Tier entspannt Ferien machen können

 

  Drucken | Empfehlen

In Deutschland stehen die Sommerferien vor der Tür. In einigen Bundesländern haben sie bereits begonnen. Viele Familien freuen sich auf ihren Strandurlaub, mal Fünfe gerade sein und die Seele baumeln lassen, Cocktails am Pool schlürfen und die Kinder mit denen der Urlaubsbekanntschaften spielen lassen. Was hier nicht ins Bild passt, sind Haustiere. Oft scheitert für viele Haustierbesitzer der Traumurlaub in der Südsee, weil Tiere dort in vielen Hotels und Urlaubsressorts nicht erlaubt sind. Auch wäre eine solche Reise zu anstrengend für viele Vierbeiner.

Wie Sie mit Ihrem Tier entspannt Ferien machen können
© Fotolia / Anyka
So geschieht viel zu oft das Unfassbare: Menschen setzen ihre Haustiere auf Rastplätzen aus, um „unbeschwert“ in den Urlaub fahren zu können. Wer sich ein Tier anschafft, sollte jedoch zuvor alle Einschränkungen in Betracht ziehen, die Haustiere mit sich bringen können und dann entweder auf die Anschaffung eines Vierbeiners, oder aber auf den großen Urlaub in der Karibik verzichten.

Wer sein Tier lieb hat, aber sich trotzdem den Traum von der großen Reise erfüllen möchte, sollte sich nach einer liebevollen Betreuung für seinen Liebling umschauen und für gute Qualität und tiergerechte Pflege auch die nötigen finanziellen Mittel in die Hand nehmen.

Zudem ist es auch möglich, eine längere Reise mit Haustier anzutreten. Nur gibt es diesbezüglich einiges zu beachten. So sollten Sie sich vorab folgende Fragen stellen: Mit welchen Tieren darf man überhaupt verreisen? Kann ich meinem Haustier diese Reise zumuten? Ist es flexibel genug? Sind die Klimaverhältnisse des Ziellandes angenehm für meinen Vierbeiner? Sind Haustiere in diesem Land, in der Ferienanlage oder in dem Hotel erlaubt? Welche Kosten kommen bei der Reise mit Haustier auf mich zu?

Zudem erfahren Sie in unserem kleinen Ratgeber weitere Details zum Thema Verreisen mit Haustier. Wir beantworten die häufigsten Fragen von Haustierbesitzern.

Welche Tiere lassen sich problemlos mit auf Reisen nehmen?

Hunde hängen sehr an Herrchen und/oder Frauchen. Sie mögen es meist gar nicht,  zurückgelassen zu werden. Viele Hunde sind flexibel und können sich an andere Orte anpassen. Je nach Rasse gibt es aber auch Unterschiede und nicht jedes Tier verträgt jedes Klima. Bitte lassen Sie sich von einem guten Tierarzt beraten, ob sie mit Ihrem Hund an Ihren Wunschort verreisen können.

Katzen mögen ihr Revier und verlassen es nur ungern. Haben Sie ein Ferienhaus oder einen Zweitwohnsitz können Sie das Tier jedoch an dieses zweite Zuhause gewöhnen. Dann dürfte es kein Problem sein, Ihre Katze dort hin mitzunehmen. Kurze Aufenthalte an noch fremden Orten sollten Sie Ihrem Tier zuliebe jedoch vermeiden. Längere Urlaube mit Katze bitte erst nach Rücksprache mit dem Tierarzt antreten.

Geben Sie Kleintiere und Vögel vor Ihrer Reise in die Hände von liebevollen Betreuern. Längere Reisen und starke Temperaturschwankungen vertragen sie nicht besonders gut.

Was muss ich vor der Reise mit meinem Haustier erledigen?

Informieren Sie sich vor Ihrer Reise, ob es vor Ort Hotels, Ferienhäuser oder -wohnungen gibt, in denen Haustiere erlaubt sind. Auch gibt es viele Jugendherbergen für Familien, Campingplätze und Ferienbauernhöfe, in denen Hunde ebenfalls zu Gast sein dürfen. Das sollten Sie sich vor Reiseantritt schriftlich bestätigen lassen. 

Bevor Sie mit Ihrem Haustier verreisen, müssen Sie es beim Tierarzt chippen und in der Datenbank Ihres Landes registrieren lassen. So erhalten Sie Hilfe beim Wiederfinden, wenn es Ihnen davonlaufen sollte. Unter www.registrier-dein-tier.de können Sie Ihren Liebling auch online registrieren lassen. Wenn Sie innerhalb Europas verreisen, müssen Sie einen EU-Heimtierausweis mit sich führen. Diesen kann Ihnen ein Tierarzt mit entsprechender Vollmacht ausstellen. Zudem ist eine Tollwutimpfung Pflicht und muss in den Ausweis eingetragen werden.

Was gilt es beim Thema Versicherung zu berücksichtigen?

Vor der Reise sollten Sie Ihre Versicherungen überprüfen. Hunde benötigen eine besondere Hundehaftpflichtversicherung. Kleinere Haustiere und Katzen sind wahrscheinlich mit in Ihre Haftpflichtversicherung eingebunden. Informieren Sie sich, ob diese Versicherungen auch im Ausland gültig sind und sichern Sie sich durch eine Expertenberatung zum Thema Versicherungsschutz für Urlaube mit Haustieren ab. Hier erfahren Sie mehr zum Thema: versicherungsblog.verbraucherforum-info.de/tierversicherungen-im-urlaub

Was muss ich für mein Haustier mit in den Urlaub nehmen?

Wie Sie mit Ihrem Tier entspannt Ferien machen können
© Shutterstock / Tompet
Denken Sie vor Reiseantritt daran, genug gewohntes Futter einzupacken. Futterumstellungen mögen die wenigsten Tiere. Nehmen Sie so viele gewohnte Sachen wie möglich mit, damit Ihr Liebling sich auch weit weg von daheim wohl fühlen kann. Denken Sie beispielsweise an das Lieblingsspielzeug, Körbchen und  Decke, Futter- und Trinknapf sowie eventuell den Kratzbaum und das Katzenklo für die Mieze. Ganz wichtig ist auch die Reiseapotheke vom Tierarzt – sodass Sie für Notfälle gewappnet sind. Ihr Haustier sollte im Urlaub stets ein Halsband mit der Urlaubs- und Heimatadresse tragen. Möglicherweise ist im jeweiligen Land auch ein Maulkorb Pflicht, den Sie in jedem Fall dabei haben sollten. Halten Sie für den Fall der Fälle Ihre Versicherungsnummern bereit.

Worauf muss ich im Urlaub mit Haustier achten?

Gerade in heißen Ländern, muss Ihr Tier viel öfter mit frischem Wasser versorgt werden als zu Hause. Achten Sie darauf, dass es immer trinken kann und geben Sie ihm keine Reste vom Tisch. Zudem sollten Sie aufgrund der hohen Infektionsgefahr im Ausland kein Fleisch oder andere ungewohnte Nahrung an Ihr Tier verfüttern. Verweilt Ihr Tier auf dem Hotelzimmer, geben Sie dem Personal Bescheid, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Sie möchten Ihren Hund zum Strand mitnehmen? Dann informieren Sie sich im Touristenbüro vor Ort oder auch im Hotel, ob es Hundestrände in der Nähe gibt. Diese sollten sauber gehalten und frei von Scherben sein. Geben Sie Ihrem Tier ausreichend frisches Wasser, und noch mehr, wenn es Meerwasser getrunken hat.

Die Reise und der Transport

Wie fahren Tiere im Auto mit?

Wie Sie mit Ihrem Tier entspannt Ferien machen können
© Shutterstock / Lukasphoto
Tiere, die groß bzw. klein genug für eine Transportbox sind, sollten in einer solchen mitreisen. Auf diese Weise sind Tiere und die Mitreisenden optimal gesichert. Gewöhnen Sie das Haustier rechtzeitig an die Reisebox, sodass es sich darin während der Fahrt sicher und geborgen fühlen kann. Für große Hunde gibt es spezielle Sicherheitsgurte. Befindet sich ihr Hund auf der Ladefläche oder im zur Fahrkabine hin offenen Kofferraum des Autos, sollten ein Sicherheitsnetz oder ein Gitter den Vierbeiner vom Fahrgastraum abtrennen. Da Hunde sich rasch eine Bindehautentzündung einfangen können, sollte die Klimaanlage nicht zu kalt eingestellt und die Fenster höchstens einen Spaltbreit geöffnet werden. Achten Sie auf eine angenehme Temperatur im Wageninneren. Halten Sie alle zwei bis drei Stunden an, damit sich das Tier die Pfötchen vertreten und ein bisschen spielen kann. Ganz wichtig: Lassen Sie es nie unbeaufsichtigt im Auto zurück.

Zugreisen mit dem Tier?

Vor einer langen Zugreise sollten Sie sicher gehen, dass es auf der Fahrt mehrere Pausen, bzw. Umstiege gibt, sodass Ihr Hund regelmäßig Auslauf hat. Kleine Tiere und Hunde, die in einer Transportbox, einem Korb oder einer Tasche mitfahren, reisen in der Regel kostenlos mit. Wenn Sie Ihren Hund auf dem Schoß mitnehmen, müssen Sie für ihn den halben Fahrpreis bezahlen. Es ist Pflicht, dass die Hunde an der Leine gehalten werden und einen Maulkorb tragen. Reisen Sie mit Ihrem Tier nicht zur Hauptverkehrszeit und an Tagen, an denen mit ruhigem Verkehr zu rechnen ist. So ersparen Sie Ihrem vierbeinigen Freund viel Stress.

Worauf muss ich bei Flugreisen mit meinem Haustier achten?

Kleine Hunde und Katzen dürfen in einer Transportbox in der Kabine mitfliegen. Informieren Sie sich bezüglich der erlaubten Größe und Beschaffenheit der Box sowie des Maximalgewichts des Tieres und der Kosten für die Mitnahme bei der jeweiligen Fluggesellschaft.

Große Tiere fliegen im klimatisierten Frachtraum in artgerechten Containern mit. Auch hier sollten Sie vorab bitte alle zu beachtenden Infos bei der Fluggesellschaft direkt oder auf deren Website einholen. 

Für die Mitnahme von Kampfhunden gelten gesonderte Bestimmungen, die Sie bei der Fluggesellschaft erfragen können.

Servicehunde, wie beispielsweise Blindenhunde, dürfen kostenlos in der Kabine mitreisen.

 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Lifestyle
 
Gewinnspiel
3. Adventstürchen
3. Adventstürchen
Wir verlosen 1 Cafissimo Titanio à 199,99€ plus Kapseln & 1 Cafissimo Coppero à 199,99€ plus Kapseln

Alle Gewinnspiele
 

 
 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung