Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Lifestyle > Reise > Apulien Reisen

 

Apulien Reise

Italienlust mal ländlich

  Drucken | Empfehlen

Apulien im „Stiefelabsatz“ Italiens ist noch ein Geheimtipp für alle Bella-Vita-Fans. Eine Reise hierher eröffnet einen völlig neuen Blick auf das sonst sehr lebhafte Land: Zu entdecken gibt es Italienlust auf Apulisch: ländlich, ruhig, schlicht und irgendwie vertraut.

Nach Apulien reisen

... und verlieben

Apulien Reisen
Etwas bescheidener, dafür umso gast- und touristenfreundlicher, begeistert Italiens Süden durch das ländliche Flair mit einem leichten Hauch von mallorquinischer Provinz. Viele Wege führen hier durch die unendlichen Olivenhaine, von niedrigen Steinmäuerchen durchzogen – vorbei an den verträumten kleinen Ortschaften. In Gegenteil zu vielen Touristen-überlaufenen Urlaubsregionen werden hier die Reisenden besonders herzlich empfangen und bewirtet. Sollte sich jemand in dem Hinterland verfahren oder verlaufen haben, wird er von den Einheimischen zu dem gesuchten Ort einfach begleitet. Wer es noch authentischer haben möchte, kann z.B. einem Kochkurs beiwohnen und zusammen mit einer italienischen Nonna die berühmten Orecchiette (Öhrchennudeln) nach der ursprünglichen Rezeptur zubereiten.

Küche Apuliens

Orecchiette und sonstiges Nonna-Kochengeflüster

Apulien Reisen
Die Küche Apuliens ist relativ einfach, gehaltvoll und vitaminreich. Da die Region von zwei Meeren umspült wird, stehen Gerichte aus Fisch und Meeresfrüchten ganz oben auf der Speisekarte. Es lohnt sich auf jeden Fall, in die bunte Meereswelt eines der kleinen Fischmärkte einzutauchen!

Viele Obst-, Gemüse- sowie Getreidesorten für die beliebten Teigwaren-Spezialitäten sind ebenso nicht aus der apulischen Küche wegzudenken, wie die leckeren Oliven und das feine Olivenöl, welche den Geschmack regionaler Speisen nicht zuletzt bestimmen. Mit mehr als 50 Mio. Olivenbäumen nimmt Apulien den ersten Platz in der Rangliste der Oliven- und Olivenölherstellung ein und zählt mit Recht zu den wichtigsten Olivenanbauregionen Italiens. Von süßlich-mild bis herb-prickelnd reicht die Geschmacksvielfalt des „flüssigen Goldes“ Apuliens. Die Krönung eines jeden Menüs sind natürlich die schweren, gehaltvollen Weine der fruchtbaren Region!

Tipp
: Lassen Sie sich in die Geheimnisse der einfachen, aber unheimlich leckeren Küche Apuliens in einem Kochkurs einweihen, z.B. im Casa Dorsi in Polignano a mare, welches neben einer Kochschule wunderschöne Bed & Breakfast-Appartements in unmittelbarer Meeresnähe bietet.
 
Die unvergessliche kulinarische Geschmacks-Vielfalt der Region können Sie auch während einer Verkostung in einem typischen Delikatessen-Kleinladen kennen und lieben lernen.

Wohnen in Apulien

Trullo oder Masseria?

Apulien Reisen
Trulli von Alberobello
“My Home is my Castle” – nach diesem Prinzip scheinen wohl die typischen apulischen Städtchen gebaut worden sein. Zum einen sind es die bizarren Steinhütten, die Trulli: rund und mit einer steinernen Zipfelmütze bedeckt. Die größte und älteste Ansammlung davon befindet sich in Alberobello im idyllischen Valle d’Itria. Über 1500 Trulli („Trullo“ – aus dem Griechischen als „lustiger Kuppeldach“ übersetzt) reihen sich hier aneinander und bilden gemütlich-geschwungene Spaziergässchen. Diese wurden zum Teil noch im 15. Jahrhundert ohne Lehm, Stein auf Stein gebaut und sollten die Bauern vor der Grundsteuerzahlung „schützen“, indem sie einfach kurz vor der Frist abgebaut wurden und nicht mehr als bewohnte Häuser gelten konnten. Die Trulli von Alberobello gehören seit 1996 zum UNESCO Weltkulturerbe und sind eine absolute Attraktion. Wer die kühle Zuflucht an den heißen Sommertagen Italiens sucht, kann sich sogar ein Trullo von Privat anmieten!

Anders wohnt man in einem im typisch apulischen Masseria-Stil erbauten Hotel. Masseria, ein Gutshof, ist wie ein kleines Dorf angelegt, das von einer Mauer umschlossen ist. Historisch gesehen haben auch solche Gutshöfe dem Schutz der Einwohner, diesmal vor Piraten und Eroberern, gedient. Nun beherbergen viele von ihnen wunderschöne Hotel-Anlagen und bieten deren Gästen eher den Schutz vor dem stressigen Alltag. Denn viele davon liegen etwas abseits der Städte inmitten der Oliven und Zitronenhaine.

Borgobianco Resort & Spa

Apulien Reisen
Zwar immer noch ländlich und ruhig, aber mit viel Komfort und Eleganz nächtigt man z.B. im Borgobianco Resort & Spa nahe Bari. Die nur 35 km von Bari entfernte Anlage wurde dem Stil der apulischen Masseria nachempfunden. Das familiengeführte Fünf-Sterne-Hotel, eine typisch apulische „Schönheit“ in strahlendem Weiß, ruht auf einer sanften Anhöhe mit Fernblick auf das Meeresblau. Die 48 schlicht, aber stilvoll eingerichteten Zimmer und Suiten sind ebenso in Weiß und Naturtönen gehalten und bieten einen Ausblick auf die ländliche, leicht hügelige Umgebung oder die Adria. Die Ruhe, die hier herrscht, unterbricht in den frühen Morgenstunden der etwas heisere Gesang eines Hahnes oder am Nachmittag das klangvolle Pfeifen der leichten Brise im Holz der Fensterläden. In der Luft vermischen sich die Thymian- und Zitronen-Düfte, der glatte Steinboden gewährt den nach einem Stadtbummel überhitzten, müden Füßen die streichelnde Abkühlung. Für noch mehr kühle Momente sorgt der sehr natürlich in die Landschaft eingebettete, türkisblaue Außenpool, der von einigen wenigen Olivenbaum-Riesen „behütet“ wird. Eigentlich möchte man diese Idylle gar nicht mehr verlassen…
Apulien Reisen
Die verträumten Morgenmomente sowie die stimmungsvollen Abendstunden genießt der Gast von Borgobianco auf einer Dachterrasse mit anmutigen weißen Bögen und Säulen, der Blick schweift in die blaue Ferne. Wenn die Tageslichter erlöschen, taucht die lauwarme Spätsommernacht in das golden tanzende Kerzenlicht, was die Nachtfalter zum Tanzen bringt. Der Abend haucht die zitronig-frische Brise zum unaufdringlichen Zikaden- und Grillen-Gesang. Der Blick in den sternenklaren Himmel in Kombination mit den kühlen, fruchtigen Weinen zum exzellenten Mehr-Gänge-Menü verdreht die Sinne. Und ab und an meldet sich mit einem schüchternen, einsamen Gebell ein Bauernhund… Die Italienlust auf „Ländlich-Apulisch“ ist an diesem Ort vollkommen gestillt.

Adresse: BORGOBIANCO Resort & Spa, s.c.Santa Teresa, 7044 Polignano a Mare (Bari) Puglia, Italien

Apulien Reisen
Polignano a mare

Sehenswertes in Apulien

  • Die Grotten und Klippen von Polignano a Mare, der Strand ist mit der Bandiera blu ausgezeichnet (höchste Qualitätsstufe in Italien)
  • Das Itriatal mit dem Trulli-Dorf Alberobello, das zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde
  • Die Kunst- und Kulturstadt Conversano
  • Tropfsteinhöhlen von Castellana
  • Die „weiße Stadt“ Ostuni
  • Castel del Monte, die sagenumwobene Stauferburg
  • Die Höhlensiedlungen Sassi di Matera (Basilikata)
 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 




 
 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung