Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Lifestyle > Reise > Kulinarischen Jakobsweg: Paznaun – Ischgl

 

Kulinarischer Jakobsweg Paznaun – Ischgl

Hüttenwanderungen auf höchstem Niveau

  Drucken | Empfehlen

Wer sich bei einer Bergwanderung auspowert, hat sich ein feines Mittagessen auf einer Almhütte schon mal verdient. Der Kulinarische Jakobsweg im Tiroler Paznaun verbindet vier Orte, vier Berghütten und vier besondere Schlemmer-Höhepunkte miteinander.

Gaumenfreuden wie Kaiserschmarrn, Germknödel oder Flädlesuppe sind die typischen Leibgerichte bei einer Schlemmerwanderung. Aber wie wäre es z.B. mit einem  internationalen Hauben-Gericht? Wir verraten, wo Sie in Ihrem Wanderurlaub am besten schlemmen und nächtigen können!

Kulinarischer Jakobsweg Paznaun – Ischgl

Kulinarischen Jakobsweg: Paznaun – Ischgl
Im Juli 2014 fing offiziell, zum sechsten Mal in Folge, der Genusssommer im Tiroler Paznaun an. Der Kulinarische Jakobsweg beinhaltet vier verschiedene Wanderungen, die die vier Orte, Ischgl, Galtür, Kappl und See, miteinander verbinden. Im Sinne des klassischen Jakobswegs können hier Urlauber nicht nur bei einer meditativen Wanderung die traumhafte, wilde Natur genießen und dabei zu der inneren Mitte finden. Auch die Besinnung auf ein gutes, gesundes Essen aus regionalen Produkten ist ein Teil des Wanderprogramms. Dabei stehen nicht nur typische Hüttenschmankerl auf der Menükarte, sondern auch raffinierte internationale Gerichte! Wie wäre es zum Beispiel mit Tagliatelle mit Kalbsragout an Parmesan Sauce, Ferrari Maximum Brut und Kaffeepulver?

Starköche auf dem Kulinarischen Jakobsweg 2014

Kulinarischen Jakobsweg: Paznaun – Ischgl
Wie jedes Jahr wurden unter der Schirmherrschaft von Eckart Witzigmann in vier Alpenvereinshütten vier neue Gerichte von vier internationalen Sterneköchen „adoptiert“. Leckere Gerichte aus Belgien, Italien, Deutschland und England verfeinern nun die sonst typisch alpine Speisekarten-Auswahl. Dafür kamen die vier renommierten Sterneköche höchste persönlich nach Ischgl, um ihre Gerichte nach einer entspannten Wanderung auf der Heidelberger Hütte zu präsentieren und den Hüttenwirten die Rezepte zu erklären.

Alm-Hütten des Kulinarischen Jakobswegs

Kulinarischen Jakobsweg: Paznaun – Ischgl
Noch bis zum 21. September 2014 können Wanderlustige während einer Schlemmertour durch die wunderschön-wilde alpine Landschaft der Region die vier Sternegerichte genießen: Auf der Ascher Hütte (See) gibt es ein geschmacklich „reines“ deutsches Vergnügen: gebratenes Saiblingsfilet mit Salat-Kräuterhaube, Kartoffelstampf, Meerrettich-Senfsauce und Rote-Beete-Confit von Dieter Müller. Auf der Heidelberger Hütte (Ischgl) erwartet Sie italienische Genussleidenschaft in Form von Tagliatelle mit Kalbsragout an Parmesan Sauce, Ferrari Maximum Brut und Kaffeepulver à la Alfio Ghezzi. Die Niederelbe Hütte (Kappl) kontert mit einem belgischen vollwertig-vegetarischen Gericht: Dinkelrisotto mit Paznauner Alpenkäse, frischen Kräutern der Region und Rote Beete Carpaccio von Giovanni Oosters. Und auf der Jamtalhütte (Galtür) können die Gäste hinter die Kulissen der englischen Kulinarik schauen: Hier werden in Zwiebel und Bier geschmorte Rindsbackerl mit Kartoffelpüree und einer Zwiebelvariation von Russell Brown serviert.
Kulinarischen Jakobsweg: Paznaun – Ischgl
Diese Rezepte gibt es auch in den Hütten kostenlos zum Mitnehmen! So bringen Sie nicht nur internationale kulinarische Abwechslung  in Ihre Küche, sondern auch eine nette Erinnerung an den Wandersommer im Paznaun-Ischgl aus dem Urlaub mit!

Tipp: Die „Silvretta Card all inclusive“ bekommen Sie schon ab der ersten Übernachtung im Tal kostenlos. Mit dieser können Sie alle Busse und Seilbahnen so oft nutzen, wie Sie wollen. Drei Übernachtungen in einer Kategorie nach Wahl sowie alle Leistungen der „Silvretta Card all inclusive“ gibt es bereits ab 75 Euro pro Person mit Frühstück. Online buchbar unter www.paznaun-ischgl.com.
Kulinarischen Jakobsweg: Paznaun – Ischgl
Designhotel Fliana Ischgl
Hotel-Tipp: Wem die alpin-idyllische Hüttenromantik während der Wanderung nicht ausreicht, der kann sich im lebhaften Ischgl in das bunte Szenen-Leben stürzen. Dazu gehört auch eine schöne Unterkunft, wie das Vier-Sterne-Superior Designhotel Fliana. Dieses ist nicht nur stylisch-modern eingerichtet. Sonnig an einen Südhang gebettet, bietet das Hotel die Möglichkeit, direkt in eine der zwei Seilbahnen, Fimbabahn oder Pardatschgratbahn, einzusteigen! Preis: Ab 106 Euro im klassischen Doppelzimmer; Adresse: Fimbabahnweg 8, 6561 Ischgl; www.fliana.com
 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung