Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Mode > Fashion-Tipp > Stilsicher durch die Schwangerschaft

 

Stilsicher durch die Schwangerschaft

  Drucken | Empfehlen

Sie sind schwanger? Super! Es ist wunderschön, dass in Ihnen ein neues Leben heranwächst. Natürlich bedeutet das auch, dass Ihr Körper sich verändert. Was es aber nicht mehr bedeutet: Dass Sie sich nicht schick und figurbetont kleiden können.

Weit geschnittene Kleider gehören der Vergangenheit an

Stilsicher durch die Schwangerschaft
©Pixabay
Es ist noch gar nicht so lange her, dass Umstandsmode insbesondere eine Eigenschaft haben musste: Möglichst weit geschnitten zu sein. Dadurch sollte der Bauch kaschiert werden. Ihn in der Öffentlichkeit zu zeigen galt als unschicklich, auch wenn er mit Stoff bedeckt war. Umstandskleider waren in dieser Zeit zwar teilweise schon farbenfroh und modisch gemustert, erinnerten aber vom Schnitt her eher an plumpe Säcke als an modische Kleidung.

Erst in den späten Siebzigern wurde es gesellschaftsfähig, auch etwas figurbetontere Kleidung zu tragen. Der Grundgedanke, dem Babybauch so viel Freiheit wie möglich zu lassen, blieb zwar erhalten, aber immerhin gab es nun auch modische Schnitte für Schwangere. Diese Umstandsmode war im Gegensatz zu ihren Vorgängern nicht mehr sofort als solche zu erkennen. So konnten Frauen auch bei fortgeschrittener Schwangerschaft auf hübsche Kleidung setzen.

Der praktische Gedanke steht weiterhin im Vordergrund

In den Achtzigern und frühen Neunzigern wurde dann die Latzhose sehr beliebt. Da es sie auch in der Stretch-Version gab, konnte sie quasi mitwachsen, was sie zum praktischen Begleiter für den gesamten Verlauf der Schwangerschaft machte. In Kombination mit bunten Shirts konnten Frauen modisch Zeichen setzen und so auch Stücke tragen, die ihnen schon gefallen hatten, bevor sie schwanger geworden waren.

Dieser Trend weg von der reinen Umstandsmode verfestigte sich in den darauffolgenden Jahren immer mehr. Heute sind Ihnen während der Schwangerschaft kaum noch Grenzen gesetzt. Die einzige Regel, die Sie nach wie vor beachten sollten: Sie befinden sich immer noch in einer Situation, in der Sie auf sich und vor allem auf Ihr ungeborenes Kind besondere Rücksicht nehmen müssen. Trotz aller optischen Gesichtspunkte sollte Ihre Kleidung also vor allem bequem sein und Ihrem Babybauch genug Platz zum Atmen bieten.

In der Frühphase müssen Sie gar nichts ändern

In den ersten zwei bis drei Monaten verändert sich Ihr Körper kaum. Deswegen gibt es auch keine Notwendigkeit, etwas an Ihrem Kleidungsstil zu ändern. Ziehen Sie sich an wie sonst auch. Ihre Lieblingsstücke können Sie weiterhin bedenkenlos tragen, was den Vorteil hat, dass Sie sich nach wie vor uneingeschränkt wohl fühlen werden.

Kleiden Sie sich einfach weiter nach Ihrem Geschmack. Zur Not kaufen Sie die Sachen einfach eine Nummer größer. Das ist besonders in den Sommermonaten von Vorteil, da es so nicht zu einem Hitzestau unter Ihrem Outfit kommen kann. (modische Sommertrends 2016)

Modische Kleidung kann mit Ihrem Bauch mitwachsen

In den darauffolgenden Monaten sollten Sie darauf achten, dass die Kleidung nicht zu eng sitzt. Bei Hosen und Röcken sollten Sie deshalb eher auf Modelle zurückgreifen, die einen elastischen Bund haben. Besonders Leggins sind eine sehr gute Wahl und lassen sich beispielsweise mit Röcken modisch kombinieren. Wenn Sie auf Ihre Lieblingsjeans nicht verzichten wollen, hilft ein einfacher Trick: Ziehen Sie einen Gummi durch das Knopfloch, den Sie anschließend am Knopf festmachen. Darüber ein langes Oberteil – schon können Sie auch mit einem größeren Babybauch top gestylt unterwegs sein.

Auch Umstandsmode ist nicht mehr nur praktisch

Stilsicher durch die Schwangerschaft
©Getty Images
Irgendwann wird allerdings der Zeitpunkt kommen, an dem Sie spezielle Kleidung brauchen werden. Doch auch dann müssen Sie in punkto Optik mittlerweile keine Abstriche mehr machen. Schwangerschaftsmode ist zwar nach wie vor primär darauf ausgerichtet, dass sich werdende Mütter auch im fortgeschrittenen Stadium bequem kleiden können; mittlerweile wird aber auch auf vermehrt Wert auf ein schickes Äußeres gelegt.

Bei Anbietern wie vertbaudet.de finden Sie eine riesige Auswahl an modischer Umstandsmode. Sie verbindet höchsten Tragekomfort mit aktuellen und schicken Designs. Topmodisch durch den Schwangerschaftsalltag zu gehen ist mit diesen Kleidungsstücken kein Problem mehr.

Auch für die Arbeit gibt es perfekte Lösungen

Viele Frauen in anderen Umständen möchten heutzutage so lange wie möglich arbeiten. Damit dies bis kurz vor der Entbindung funktioniert, gibt es mittlerweile auch Businesskleidung, die perfekt auf die besonderen Anforderungen einer Schwangerschaft zugeschnitten ist. Egal ob Hosenanzüge oder elegante Kostüme: Sie werden mit Sicherheit ein tolles Geschäftsoutfit finden.

Abstriche müssen Sie lediglich bei Schuhen machen. Hohe Absätze sollten Sie nämlich bei einer Schwangerschaft vermeiden, da sie eine zusätzliche Belastung für den Rücken darstellen. Da Ihre Füße allerdings ohnehin etwas anschwellen, werden Sie sowieso lieber auf bequeme Schuhe zurückgreifen.

 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 




 
 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung