Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Sex > Sextipps > Verhütungsmittel - ein Überblick

 

Verhütungsmittel – Welches ist das richtige für mich?

  Drucken | Empfehlen

Vaginalring, Kupferspirale, Kondom, Verhütungspflaster, Anti-Baby-Pille, und und und. Bei den vielen Verhütungsmöglichkeiten, die es heute auf dem Markt gibt, verliert man leicht den Überblick. Wir bringen Licht ins Dunkel.

Pille und Vaginalring

Verhütungsmittel - ein Überblick

Die (inzwischen) klassische Pille, ein Verhütungsstäbchen, eine Kupferkette oder doch lieber, ganz handfest, das Kondom?

Wir haben für Sie die wichtigsten Verhütungsmittel kurz zusammengefasst. Vielleicht finden Sie hier die Ihren Bedürfnissen entsprechende Methode!

Pille
Die Pille ist immer noch das Verhütungsmittel Nummer 1. Sie gilt als besonders sicher. Die Hormone Östrogen und Gestagen unterdrücken den Eisprung. Die Pille ist für alle Frauen geeignet. Die Verträglichkeit dagegen ist unterschiedlich. Der Nachteil liegt in der regelmäßigen Einnahme, die nicht vergessen werden darf. Am besten eignet sich die tägliche Einnahme zu einem festen Zeitpunkt, wie etwa abends nach dem Zähneputzen. Sollte die Einnahme der Pille vergessen worden sein, so muss die fehlende Pille innerhalb der nächsten 12 Stunden eingenommen werden. So besteht der Empfängnisschutz weiterhin. Sind mehr als 12 Stunden vergangen, kann der Schutz nicht mehr gewährt werden. Die Vorteile der Pille bestehen in einem guten Schutz vor ungewollter Schwangerschaft und in schwächeren und regelmäßigeren Blutungen. Die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen und treten meistens in den ersten drei bis sechs Monaten in Form von Zwischenblutungen, Übelkeit oder Brustspannen auf.


Vaginalring
Der biegsame Vaginalring bietet eine Alternative zur Pille. Er besteht aus einem silikon- und latexfreien medizinischen Kunststoff und enthält die Hormone Östrogen und Gestagen. Der Ring wird während der Regel von der Frau selbst eingesetzt und bleibt für drei Wochen im Körper. Der Verhütungsschutz bleibt auch in der ringfreien Woche bestehen. Die Sicherheit bei dieser Verhütungsmethode ist ähnlich hoch wie bei der Pille. Die Vorteile des Vaginalrings liegen in der einfachen Handhabung und der Tatsache, dass er selbst eingesetzt werden kann. Der Ring kann gelegentlich beim Geschlechtsverkehr spürbar sein, was einen Nachteil bei dieser Verhütungsmethode darstellt.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



 

 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung