Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Sex > Sextoys > Sextoys: Pflege und Hygiene

 

Sextoys: Hygiene und Gesundheit

Wie pflege ich meine Sex-Spielzeuge?

  Drucken | Empfehlen

Wasser oder Seife? Wie reinigt man Liebeskugeln, Dildos und Co.? Und was tun, wenn der Körper plötzlich allergisch auf die Kunststoffe reagiert?

Interview mit dem Fachmann

Sextoys: Pflege und Hygiene
Foto: Alx - fotolia.com

Jeden Monat stellen wir Ihnen ein neues Sextoy vor, mal für sie, mal für beide. Da stellt sich natürlich die Frage, wie pflegebedürftig der kleine Freund aus der Spielzeugkiste ist.

Diese Frage haben wir einem Fachmann gestellt: Jan Marks, Geschäftsführer Älskling, Internetversand, stand Womenweb.de Rede und Antwort.

Womenweb.de: Silikon, Gummi, Plastik… Die Stoffe aus denen Sextoys sind, sind nicht unbedingt für jeden geeignet. Können Sextoys Allergien auslösen? Welche Inhaltsstoffe sind es, die für Allergiker gefährlich werden?

Jan Marks: In Lovetoys sind besonders so genannte Weichmacher, in der Fachsprache „Phtalate“ genannte Stoffe, für Allergien verantwortlich. Diese findet man leider häufig in Toys vor, und zwar meistens bei der Massenware aus Fernost aus Soft-Jelly oder Gummi.
Jelly ist ein biegsamer Kunststoff. Dieser besteht aus PVC und einer Mixtur an chemischen Weichmachern. Auffällig ist der markante, süßliche Geruch des Materials. Er wird gerne und vielseitig eingesetzt und ist innerhalb der EU in Medizin, Kinderspielzeug und Lebensmittelverpackungen verboten. Toys aus Soft-Jelly oder Gummi haben oft eine poröse Oberfläche. Die Poren sind allerdings so klein, dass man sie oft nicht sehen kann. Sie sind aber groß genug, dass sich Keime festsetzen können, die nicht einmal beim Abwaschen entfernen kann. Bei häufiger Anwendung kann dies zu einem Keimwachstum führen, und das wiederum zu einer Scheidenentzündung. Jelly steht außerdem im Verdacht, das Krebsrisiko zu erhöhen, sowie Zellschädigungen und Erbgutschäden hervorzurufen.

Selbstverständlich gibt es auch Allergien gegen Latex, der vereinzelt für Toys verwendet wird. Latexallergikern wird empfohlen, auf Toys aus Silikon auszuweichen.

Acryl ist im Volksmund unter Plexiglas bekannt. Es wird für sogenannte „Crystal-Toys“ eingesetzt und es ist ein harter und durchsichtiger Plastik-Werkstoff. Das Material ist sehr hygienisch und geruchsarm. Bei Acryl sind keine Allergien oder gesundheitliche Beeinträchtigungen bekannt.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 06.04.2015 16:41

Eine Übersicht über viele tolle Sextoys gibt es hier: http://sexy-sextoys.de/sextoys-einfach-mehr-aus-dem-liebesleben-herausholen/

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 21.09.2013 20:20

Ihr Kommentar...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 




 
 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung