Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Wellness > Wohlfühltipps > Lebensmittel, die beim Einschlafen helfen

 

Lebensmittel, die beim Einschlafen helfen

Gute Nacht

  Drucken | Empfehlen

Wussten Sie, dass die Lebensmittel, die Sie zu sich nehmen, Auswirkungen auf Ihren Schlaf haben? Wir verraten Ihnen, warum Kirschen, Reis und Co. Ihre Verbündeten sind.

Bye bye, Schlafstörungen!

Sie kommen vor Aufregung und Stress in der Arbeit nicht so recht in den Schlaf?  Sie wälzen sich herum und schauen immer wieder verzweifelt auf den Wecker? Es gibt Lebensmittel, die Ihnen helfen, schneller ins Land der Träume zu kommen. Wir verraten Ihnen, wer die Retter in der Not sind!

Noch mehr Einschlaftipps? Klicken Sie hier!

 

⇐⇒ Navigieren mit Tastaturpfeilen möglich

  • Bohnen, Fisch und Co

    Bohnen, Fisch und Co

    Joshua Resnick/Shutterstock.com

    "Magere" Proteine enthalten Tryptophan, eine Aminosäure die den Serotoninspiegel im Blut erhöht, der eine wichtige Rolle bei der Schlafregulierung spielt. Diese Proteine finden sich in Bohnen, Fisch, Gemüse und Eiern. Wenn Sie in der Zeit ab späten Nachmittag Tryptophan zu sich nehmen, wird Melatonin und Serotonin freigesetzt. Sie schlafen schneller ein, wachen nicht so oft in der Nacht auf und sichern sich so mehr erholsamen Schlaf.
  • Zitronenmelisse

    Zitronenmelisse

    Helene13/pixelio.de

    Zitronenmelisse verbessert die Verdauung und wirkt beruhigend. Beides trägt zu einem erholsameren Schlaf bei.
  • Bananen

    Bananen

    IKO/Shutterstock.de

    Bananen sind reich an Kalium und sind außerdem eine gute Quelle für Vitamin B6, welches der Körper benötigt, um das Schlafhormon Melatonin zu produzieren.
  • Ungesättigte Fettsäuren

    Ungesättigte Fettsäuren

    Norman Chan/Shutterstock.com

    Ungesättigte Fettsäuren verbessern die Herzgesundheit und den Serotoninspiegel. Erdnüsse, Walnüsse, Mandeln, Cashewkerne und Pistazien machen Sie also nicht nur gesünder, sondern auch ausgeschlafener.
  • Kirschen

    Kirschen

    Ina Schoenrock/Shutterstock.com

    Kirschen gehören zu den wenigen Lebensmitteln, die natürliches Melatonin enthalten. Das Hormon beeinflusst unsere innere Uhr und deshalb kann es helfen, vor dem Schlafengehen ein Glas Kirschsaft zu trinken.
  • Frische Kräuter

    Frische Kräuter

    Sandra Caldwell/fotolia.com

    Einige Kräuter haben einen beruhigenden Effekt auf den Körper. Salbei und Basilikum enthalten Stoffe, die Spannungen lösen. Versuchen Sie also, diese Kräuter beim Abendbrot zu verwenden. Roter und schwarzer Pfeffer haben dagegen eine anregende Wirkung und könnten Sie nachts wach halten.
  • Jasminreis

    Jasminreis

    Tomo Jesenicnik/fotolia.com

    Studien haben gezeigt, dass Jasminreis das Verhältnis des schlafauslösenden Tryptophan gegenüber anderen Aminosäuren im Blut erhöht. Es kommt also mehr davon im Gehirn an und hilft Ihnen, einzuschlafen.
  • Kichererbsen

    Kichererbsen

    Thinkstock.com

    Kichererbsen strotzen nur so vor B6 und helfen deshalb ebenfalls bei der Melatonin-Produktion.
 
 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Rhetorik schreibt:  am 29.06.2015 20:54

Ihr Kommentar...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
bodensee45 schreibt:  am 24.01.2014 03:18

danke für die Tipps.

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 
Women's Club
Login:
Passwort:
 
Werden Sie jetzt Mitglied

Registrieren

Mit Facebook anmelden
 



Stichworte aus Wellness
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge

Gewinnspiel
2. Adventstürchen
2. Adventstürchen
Wir verlosen 2 Kaffeekränzchen-Sets von Fiftyeight Products für 4 Personen im Wert von je über 250€!

Alle Gewinnspiele
 

 
 
Kochrezepte.de - Ein Service der FOOBOO GmbH - Finden Sie passende Rezepte für jeden Anlass

© FOOBOO GmbH | Jobs | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB | Sitemap | Valides HTML | Vibrant InText-Werbung