Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Beauty > Hautpflege > Blog

Herpes im Sommer - Schönheitsfalle: Sonne - Was Ihnen bei zu langem Sonnenbaden blüht


Sep 7 2010

Dr. Christoph Liebich
14:09 Uhr
1099 Besucher
3 Kommentar(e)


Brown is beautiful! Zumindest, wenn es um den sommerlichen Teint geht. Doch die Sonnenstrahlen sorgen nicht nur für eine gleichmäßige Bräune. Nein: Sie schrecken auch ungebetene Gäste auf, die nur mit Vorsicht zu genießen sind:

[ul][li][b]Herpesbläschen an der Lippe[/b][/li][/ul][b] [/b] Die Viren schlummern bei nahezu 80 Prozent aller Menschen im Körper und warten nur auf ihre Chance zum Ausbruch. Die könnte im Sommer nicht besser sein: Die hohe UV-Strahlung lockt die Viren an die Hautoberfläche. Die Folge: Unschöne Lippenbläschen an der Mundpartie und das über einen Zeitraum von bis zu vierzehn Tagen. Abhilfe schon beim ersten Kribbeln kann ein spezielles Herpesbläschen-Patch aus der Apotheke schaffen. Das ultradünne Pflaster macht es dank einer hochmodernen Hydrokolloid-Technologie möglich, dass die Lippenbläschen diskret abklingen können, ohne auszutrocknen. Zusätzlich werden lästige Symptome wie Kribbeln und Brennen gemindert und die Schorfbildung reduziert.

[ul][li][b]Trockene & spröde Haut[/b][/li][/ul] Ein ausgiebiges Sonnenbad tut gut – der Haut allerdings nur bedingt. Denn zu viel Sonneneinstrahlung schädigt die Haut nachhaltig. Daher braucht sie im Sommer-urlaub vor allem Schutz (mit hohem Lichtschutzfaktor) und anschließend eine reichhaltige Pflege – am besten eignet sich hierfür eine After-Sun-Lotion als Feuchtigkeitsspender. Darüber hinaus sollte auf ausgedehnte Sonnenbäder verzichtet werden.

[ul][li][b]Pickel & Pustel[/b][/li][/ul] Betroffene, die häufig unter einer Sonnenallergie leiden, sollten daher unbedingt die direkte Sonneneinstrahlung meiden und Sonnenschutzprodukte verwenden.



Kommentar von Club-Mitglied

 
 
 
 
 

13.09.2010 17:34:00

Was es alles gibt... Jetzt ist es aber vorbei mit dem Sommer, eine Gefahr weniger :-)


Kommentar von Club-Mitglied

 
 
 
 
 

14.09.2010 17:38:00

Hallo Herr Dr. Liebich, mich würde interessieren, ob es auch Hausmittel gibt, die bei herpes helfen? Gruß Jeanine


Kommentar von Club-Mitglied

 
 
 
 
 

15.09.2010 09:17:00

Liebe Jeanine, wie bei jeder Krankheit gibt es auch bei Herpes natürlich das berüchtigte Hausmittel wie z.B. Zahnpasta, was direkt helfen soll. Medizinisch gesehen hat jedoch Zahnpasta keine eindämmende Wirkung auf den Herpesausbruch. Bei zu hoher Dosierung kann es sogar passieren, dass die Haut austrocknet, der Herpes aber immer noch da ist. Bei keinem solcher Hausmittel, ist eine Wirkung bestätigt.


 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Dr. Christoph Liebich

Der Experte Dr. Christoph Liebich, Dermatologe aus München, bloggt zum Thema „Herpes im Sommer“.
Profil
Blog-Übersicht
 

Kalender