Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Beauty > Hautpflege > Regulat Magic Mousse im Test

Regulat® Magic Mousse im Test

Wir lassen uns gern verzaubern!

  Drucken | Empfehlen

Wir haben das Regulat® Magic Mousse getestet: Hier ist das zauberhafte Testergebnis!

Regulat Magic Mousse im Test
© Dr. Niedermaier Pharma / Regulat®
Ein luxuriöser Feuchtigkeits-Schaum mit Magic-Faktor, Regulat® Magic Mousse, aus dem Hause Dr. Niedermaier Pharma verspricht bezaubernde Beauty-Momente! Das vegane Hautpflege-Mousse mit hoch- und niedermolekularer Hyaluronsäure soll in kürzester Zeit seidenglatte, magisch makellose Haut zaubern und die Strapazen des Alltags vergessen lassen – bzw. ganz einfach „wegschäumen“! Der sahnig-sanfte Feuchtigkeits-Booster verspricht, die Haut mit allem, was sie braucht, zu versorgen und sie wieder in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen.

Das Geheimnis für das unvergleichbar weiche und makellose Hautgefühl soll in der multifunktionalen Wirkung der einzigartigen, in Kaskaden fermentierten biologischen Regulatessenz® liegen. Diese Essenz fungiert als Wirkstoff-Taxi und schleust die hoch- und niedermolekularen Hyaluronsäuren direkt in die tieferen Hautschichten. Zudem aktiviert sie den Stoffwechsel der Haut und wirkt regulierend.

Mehr Infos finden Sie unter www.regulat.com/produkte-shop

Doch hält das Zaubermittel, was es verspricht? Wir haben das Regulat® Magic Mousse auf Herz und Nieren – ähm, auf der Haut von Körper und Gesicht getestet: Hier ist das zauberhafte Testergebnis!

„Du riechst wie ein Schokohase!“ ...

von Olga Sattler

... sagt mein Freund zu mir abends im Bett, als ich nach meinem täglich-abendlichen Pflegeritual – diesmal mit dem neuen Produkt von Dr. Niedermaier, dem Regulat® Magic Mousse –, unter die Decke schlüpfe und so voll und ganz auf die Magie des Pflege Mousse und der Träume eingestellt bin … Doch fangen wir lieber von vorne an!

Abend. Dämmerung. Badezimmer. Zeit für mein Verwöhn-Ritual für den Körper. Meine Finger gleiten an meiner Silhouette entlang, tasten jeden Zentimeter ab … Da sind sie ja, die unliebsamen Störer: raue Stellen, die vor allem in der kalten Jahreszeit besonders lästig sind und keine Ruhe geben wollen! Aber heute überrasche ich sie mit einem besonderen Magic Moment: Magic Mousse von Dr. Niedermaier … Kurz die Dose schütteln, „abdrücken“, zusehen, wie eine Schaumwolke in der Handinnenfläche „wächst“. Diese dann wie Flüssigseide auf die betroffenen Stellen auftragen und merken, wie der Durst der Haut gelöscht wird. Jetzt sind die rauen Flächen „gezähmt“ und fühlen sich nicht mehr so „widerborstig“ an. Und weil es so guttut, kommt die nächste Schaumportion auf die restliche Haut – schließlich ist sie ein „ganzes System“ und soll auch so behandelt werden!

Morgen. Dämmerung. Badezimmer. Beim Gesicht waschen gleitet meine Hand leicht drüber, als würde ich über Seide streicheln. Die Haut scheint die ihr abends zugeführte Feuchtigkeit gespeichert zu haben. Auch die rauen Hautpartien sind etwas besänftigt: Gleich kriegen sie ja die nächste Schaumwelle der Regulatessenz®. Meine Bedenken, dass das Anziehen danach nicht mehr „flutscht“, sind grundlos: Das Mousse zieht schnell und ohne Rückstände ein – wie von Zauberhand! Die Jeans gleiten leicht drüber, nichts klebt oder pappt. Die Haut fühlt sich nun ganz entspannt unter dem rauen Stoff an und „verträgt“ sich wieder gut mit ihm: Nichts reibt, juckt oder pikt.

Abend. Dämmerung. Badezimmer. Weil meine Haut nie genug kriegen kann, gönne ich ihr wieder das Magic Mousse Pflege-Ritual. Diesmal fällt mir noch auf, wie sparsam ich mit dem Produkt umgehen kann: Er trägt sich wunderbar leicht auf und lässt sich schnell verteilen – nicht so, wie es oft bei zähflüssigen Bodylotions der Fall ist. Von Kopf bis Fuß „eingeschäumt“ begebe ich mich ins Schlafzimmer, um mir die nächste Portion Komplimente für meine seidenglatte, zarte Haut – und den Satz „Du riechst wie ein Schokohase!“ abzuholen. Ich stehe zwar nicht unbedingt auf Schokolade – aber für ihn bin ich doch gerne „ein Schokohase“ – einer der gepflegten Sorte!

Viel Pflege, wenig Zeit

von Anne Tessin

Ich gehöre nicht zu diesen Frauen, die das Eincremen zum Wellness-Ritual erheben und sich mit Hingabe gefühlt stundenlang den Körper salben können. Ich reinige mein Gesicht, creme es schnell ein und fertig. Wenn es im Winter mal hart auf hart kommt, creme ich mir auch noch die spröden Ellenbogen und Knie ein. Dabei habe ich eine anspruchsvolle Haut, die sich bei jeder kleinen Berührung gleich rötet, mal leicht und mal extrem fettig ist und mich mit Unreinheiten und vergrößerten Poren quält. Herrlich, oder? Eine Feuchtigkeitspflege, die „strahlend gesunde Haut“ verspricht, bringt in mir also eine Saite zum Klingen und ich bin gespannt auf den Test des Regulat® Magic Mousse!

Ich schüttle die schlanke, bunt designte Flasche wie angeordnet und sprühe mir das Magic Mousse in die Hand. Ein kleines, duftiges Wölkchen entsteht. Ich hatte einen pudrigen Duft erwartet, das Wölkchen verströmt aber eher einen dezenten, süßlich-blumigen Hauch. Beim Auftragen auf die Haut löst sich der Schaum auf und bekommt eine ganz leichte, fast flüssige Konsistenz, die beim Verreiben etwas klebrig wird. Dieses Hautgefühl verschwindet aber sehr schnell wieder. Zurück bleibt eine glatte, weiche Haut, die sich sehr gepflegt anfühlt und zart duftet. Ich bin überrascht, wie viel Haut ich mit dem kleinen Wölkchen „abdecken“ konnte. Das Magic Mousse ist sehr ergiebig, was natürlich praktisch ist, wenn es am ganzen Körper eingesetzt werden kann.

Aber was hält meine Gesichtshaut von dem Regulat® Magic Mousse?

Zugegeben, meine ölige Haut ist ein schwerer Gegner für jede Creme. Das Magic Mousse ist so reichhaltig, dass es mir tagsüber als Make-Up-Unterlage etwas zu viel des Guten ist. Ich habe das Gefühl, mein Gesicht fettet über den Tag schneller nach. Deshalb bin ich gleich dazu übergangen, das Mousse abends zu benutzen. So verpasse ich meiner Haut nach einem langen Tag einen schnellen, pflegenden Kick und versorge sie über Nacht mit allem, was sie zum Strahlen braucht. Vielleicht ist es die Magie der Regulatessenz®, dass ich nach einer Woche mittlerweile das Gefühl habe, dass meine Haut ausgeglichener und beruhigt wirkt und weniger fettet. Auch ein paar Fältchen haben sich entspannt, weil die Haut so gut mit Feuchtigkeit versorgt ist. Man muss also gar nicht stundenlang cremen, um strahlend schön zu sein? Dann bin ich dabei!

Liebe auf den zweiten Blick

von Lydia Wünsch

Zugegeben: Etwas irritiert war ich am Anfang schon, denn das Regulat® Magic Mousse erinnert im ersten Moment mehr an Haarschaum als an Bodylotion. Schon die stylische Aufmachung der Sprühdose lässt einen zu dieser Vermutung gelangen: Bunt gesprenkelte Farbtupfer ergießen sich in ein aufgemaltes Frauengesicht, so dass man denken könnte, sie trüge eine leuchtende Haarpracht auf dem Kopf.

Doch schließlich steht auf der Flasche eindeutig „Exklusive Feuchtigkeitspflege für strahlend gesunde Haut“. Also fange ich an, mir damit den Körper einzureiben. Sind die ersten Schaumbläschen auf der Haut zerplatzt, bleibt zunächst eine leicht ölige Konsistenz zurück, die man nach und nach einmassieren kann und die einen schließlich mit einem angenehm samtigen Gefühl auf der Haut zurücklässt.

Am stärksten merke ich diesen Effekt allerdings im Gesicht – ich neige eher zu trockener Haut. Das Regulat® Magic Mousse spendet reichhaltige Feuchtigkeit, ohne einen fettigen Rückstand zu hinterlassen. Gerade bei meiner empfindlichen Haut stellt das ein häufiges Problem dar. Nicht so mit dem Regulat® Magic Mousse. Die enthaltene Regulatessenz® bewirkt zudem, dass die Haut glatter und ebenmäßiger wird, was mir erlaubt, sogar OHNE MAKE UP aus dem Haus zu gehen und mich trotzdem den ganzen Tag wohl zu fühlen. Der magische Schaum hat also seine Versprechen gehalten und meine Haut gesund und schön reguliert.

So hat sich nach den anfänglichen Bedenken, langsam aber sicher, doch eine tiefe Zugneigung entwickelt, die durchaus Potential für eine langfristige Bindung hat. Nun warte ich hoffnungsvoll, dass es das entsprechende Produkt auch irgendwann für die Haare gibt.

 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 11.03.2017 07:30

Diese angeblichen "Zwillinge" müssen gleich für mehrere Produkte anmelden. Bekam ich unlängst mit der Post. Da ging es um Ginseng.....

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 05.03.2017 18:08

Ihr Kommentar...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Stichworte aus Beauty
 
Gewinnspiel
ATOMIC BLOND: Provokant – smart – cool!
ATOMIC BLOND: Provokant – smart – cool!
Zum Kinostart des Films verlosen wir 2 stylishe Clutches von Minx by Eva Lutz im Wert von 500 Euro!
Alle Gewinnspiele