Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Entertainment > Musik > Klee

Klee im Interview

"Berge versetzen"

  Drucken | Empfehlen

„Wir werden wie Gold sein“ klingt noch manchem im Ohr. Mit dem Song des Albums „Jelängerjelieber“ sangen sich Klee 2004 in die nationalen und internationalen Charts. Mit „Berge versetzen“ bringt die Band nun ihr viertes Album raus.

Klee
Einmal mehr beweisen Klee, dass Deutsch-Pop mit Köpfchen und Herz ohne abgedroschene Phrasen oder schwülstige Metaphern durchaus möglich ist. Von Liebe singen kann im Deutschen auch schön klingen! Suzie Kerstgens hört man gerne zu, wenn Sie in 13 Songs alle Stationen einer Beziehung besingt. Vom Verlieben über Streiten und Versöhnen, vom Geborgenheit geben und bekommen und vom gebrochenen Herzen. Einer der schönsten Songs der Platte ist „Wie weit“. Darin fragt Suzie: „Wie weit muss ich gehen um hinter mein Horizont zu sehen? Wo genau schließt sich der Kreis?“ Früher oder später stellt das Leben jedem diese existenziellen Fragen und Klee bringen es auf den Punkt. Die erste Single der Platte ist „Zwei Herzen“, eine poppige Up-Tempo-Nummer, geworden. Warum, das sollen Klee am besten selbst erklären. WomenWeb-Redakteurin Eva Deinert hat die Band in München getroffen und mitten im Englischen Garten nach ihrem Album, der Liebe und großartigen Sommersongs gefragt.

Dieser Film benötigt einen aktuellen Flash-Player von Adobe.
 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Stichworte aus Entertainment
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge

Gewinnspiel
„Süßes, sonst gibt’s Saures!“
„Süßes, sonst gibt’s Saures!“
Wir verlosen 10 Halloween-Packete von PiCK UP im Wert von jeweils 35 Euro!
Alle Gewinnspiele