Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Entertainment > Musik > Roger Cicero: In diesem Moment

Zurück zum Anfang des Artikels   Drucken | Empfehlen

"Die guten alten Zeiten sind unwiederbringbar, egal wie sehr man sich bemüht."

Roger Cicero: In diesem Moment
© Mathias Bothor
31 Tourtermine, 31 Mal das direkte Feedback von Deinen Fans. Worauf freust Du dich, wovor hast Du Angst?
Ich freu mich auf jeden Fall auf die Konzerte an sich, weil das ist das, was ich am liebsten mache, auf der Bühne stehen und mich genau diesem Feedback auch zu stellen, und diese Energie zu spüren auf der Bühne. Das ist eigentlich meine Lieblingsbeschäftigung. Und wovor hab ich Angst? Ich hab immer Lampenfieber, und gerade vor Premieren vom neuen Programm mach ich mir natürlich immer Gedanken. Ich stell gerade das Tourprogramm für „In diesem Moment“ zusammen, überlege, was werden wir spielen, was für besondere Sachen können wir uns ausdenken. Und das ist immer ein sehr, sehr aufregender Prozess, aber Angst würde ich das jetzt nicht nennen.

Wer ist eigentlich „Der Typ im Spiegel“?
Der Typ im Spiegel, da beschreib ich eigentlich einen damaligen sehr guten Freund, den ich sehr lang nicht mehr gesehen habe, und der sich so gar nicht zu seinem Vorteil entwickelt hat. Die Quintessenz ist, dass die guten alten Zeiten manchmal unwiederbringbar sind, egal wie sehr man sich bemüht.

Hast Du ihn vorgewarnt, hat er sich wiedererkannt, gabs nen bösen Anruf?

(lacht) Nein, nein, es gab keinen bösen Anruf. Also ich hab da jetzt auch keine bestimmte Person im Auge gehabt, es ist keine Abrechnung.


Alles kommt zurück – gibt’s was, das du auf keinen Fall wiedersehen oder -hören willst?
Nee, ich find das eigentlich immer sehr amüsant, dass man wirklich in gewissen Zyklen immer wieder Sachen begegnet. Ich komm ja auch mittlerweile in ein Alter, wo ich mich sogar noch aktiv an die „Originalzeiten“ erinnern kann, und jetzt schon wieder beobachten kann, dass manche Sachen wiederkehren.
 
1| 2| 3| 4| 5
Stichworte aus Entertainment
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge


 

Unbekannter Gast  am 15.11.2011 18:21

Ich weiß gar nicht, warum Lutz Krajenski nicht mehr dabei ist? Für mich war er die Seele der Band und zeichnete verantwortlich für die phantastischen Bläser-Arrangements und tolles Klavierspiel. Zweifellos einer der wichtigsten Keyboarder in Deutschland. Vermutlich zeichnet hierfür das Management verantwortlich.

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 05.11.2011 10:46

Harmonisch waren die "alten" Alben besser.
Fehlen da evtl. die Ideen von Lutz Krajenski oder Matthias Hass???

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 04.11.2011 06:36

Ich bin immer wieder berührt von seinen Liedern und seiner Stimme.
Die Texte sind sowohl berührend als auch fröhlich.
Vielen Dank Roger für Deine Musik

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Stichworte aus Entertainment
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge