Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Entertainment > Neu! Promi-News > Star-Luxusleben: Das gönnen sich die Promis

Star-Luxusleben: Das gönnen sich die Promis

  Drucken | Empfehlen

Kaum ein Thema ist interessanter und spannender als das Leben der Stars und Sternchen. Prominente zeigen sich gern in der Öffentlichkeit, kaum jemand lässt sich jedoch hinter die Haustür schauen. Wie betten sich die oberen Zehntausend? Auf was legen sie wert und welche Träume erfüllen sich Menschen, die eigentlich schon alles haben?

Star-Luxusleben: Das gönnen sich die Promis
© Pixabay / Gotti1979
Häuser der Stars machen sprachlos: Oprah Winfrey haust auf 2.000 Quadratmetern Wohnfläche, 2001 gekauft für schlappe 52 Millionen Dollar.

Geht der Blick über das Beckingham Palace einer der bekanntesten Familien Großbritanniens, sorgen die riesigen Parkanlagen und ihre enorme Größe für Erstaunen. Der Fokus liegt in diesem Bereich auf ein fürstliches Anwesen, das es mit der Playboy-Mansion aufnehmen kann. 

Aber auch der Wohnsitz von Bill Gates ist sehr interessant. Wer will nicht erfahren, wo der drittreichste Mann der Welt lebt und wohnt? Seine Immobilie ist stattliche 134 Millionen Dollar wert – Tendenz eindeutig steigend. Er nennt allein 25 Bäder sein Eigen und schlummert in insgesamt acht Schlafzimmern.

Wie leben Opra Winfrey, die Familie Smith und die Osbornes?

Star-Luxusleben: Das gönnen sich die Promis
© Pixabay / Meli1670
Will Smith ist selbst nicht nur einer der einflussreichsten Schauspieler weltweit, sondern auch das Familienoberhaupt einer der bekanntesten Schaupspieler- und Musikerfamilien. Nicht zuletzt Jaden und Willow Smith haben sich bereits einen festen Platz in der Welt der Stars gesichert, wenn auch nicht ganz ohne das Vitamin-B ihrer berühmten Eltern. Ihr Anwesen besitzt gigantische Ausmaße und in sich Highlights, wie einen Natursee, Tennisplätze und Pool.

Die Villa von Oprah Winfrey ähnelt vielmehr einem Schloss. Für Oprah war es damals Liebe auf den ersten Blick, dabei stand ihre Immobilie gar nicht zum Verkauf. Das hielt sie nicht davon ab, alles in die Waagschale zu legen, um dieses Haus ihr Eigen zu nennen. Schlussendlich kam es zu einem Angebot von über 50 Millionen Dollar, zu dem die einstigen Besitzer einfach nicht mehr NEIN sagen konnten.

Ozzy Osborne wohnt mit seiner Familie in Beverly Hills. Der harte Rocker ist ruhiger geworden und gewährte vor ein paar Jahren einen exklusiven Einblick über eine eigene MTV Serie, in der die Familie Osborne Licht und Schatten erlebte. Ganz nebenbei gelang es Töchterchen Kelly Osborne damals zu erhöhter Bekanntheit. Die Villa bietet erstaunliche 1200 Quadratmeter und für jedes Familienmitglied inklusive der unzähligen Hunde, Zimmer und Ausweichmöglichkeiten. Eines der Hauptaugenmerke liegt auch hier auf der gewohnt großzügigen amerikanischen Küche, die zugleich Chillout-Zone und Zentrum des Hauses ist.

Elton John ist in Besitz einer außergewöhnlichen Immobilie an der Côte d’Azur. Er hat sich dafür einen traumhaften Ort, abgelegen vom Trubel – in der Nähe von Nizza ausgesucht. Gemeinsam mit Bekannten und Freunden verbringt er hier sehr viel Zeit. Wo ist eine bessere Auszeit denkbar, als an einem der tropisch warmen Plätze der Welt? Seine Wahl ist Beweis mehr, wie entscheidend der richtige Ort für den Wert einer Immobilie ist. Diese Komponente kann den eigentlichen Reiz nochmals enorm erhöhen.

Robbie Williams lebt sein Familienglück in einem außergewöhnlichen Anwesen. Die Renovierungsarbeiten nahmen allein drei Jahre in Anspruch. Alles sollte für seine Kids und deren Mama einfach perfekt sein. Nun besitzen die Williams sogar ein eigenes Kino, ein Fitnessstudio und 46 Zimmer im Londoner Stadtteil Kensington. Robbie möchte sein berufliches Leben und seine musikalischen Tätigkeiten noch besser mit der Familie verknüpfen und hat mit der aktuellen Immobilie die perfekte Lösung gefunden. Auf den ersten Blick fällt ein typisch britischer Country-Stil auf, den die Engländer lieben und in jedem Raum zelebrieren. Schätzungen kommen auf Kosten in Höhe von 19 Millionen Euro.

Wenn der gewohnte Luxus einfach nicht genug ist

Arnold Schwarzenegger lebt standesgemäß in einer Villa in Hollywood. Er wollte sich damals nicht mit seinem zugegeben recht „kleinen“ Governors-Haus zufriedengeben und hat 10 Millionen Dollar in die Hand genommen, um sich zu vergrößern. Das Anwesen fasst in seiner Mitte einen Platz, auf dem sich seine Bewohner, die Familie Schwarzenegger, geschützt vor der Öffentlichkeit bewegen.

Sein Weggefährte und Freund Sylvester Stallone hat sich einst in Miami niedergelassen und eine Immobilie erworben, von der er einen direkten Blick auf die Insel Key Biscayne hatte. Doch ist dieser direkte und öffentliche Zugang ein Beweis, dass auch purer Luxus manchmal nicht alle Wünsche erfüllt. Denn sein Antrag aus der öffentlichen Zufahrtsstraße eine Privat-Straße zu machen, wurde abgelehnt. Schließlich verkaufte er diese Immobilie für 20 Millionen Dollar, um sich vor der Außenwelt und unzähligen neugierigen Paparazzi zu schützen.

Kleidung, Autos und sonstiger Luxus

Auch bei den Kleidern legen Stars gerne etwas mehr auf den Tresen: Teure Handtaschen, exklusiver Schmuck und die angesagtesten Schuhe, die Promis zögern nicht, Geld auszugeben, um modisch immer up to date zu sein. Audrey Hepburn trug etwa ein 112.000 Euro-Kleid! Fußballstar Jérôme Boateng ist im stolzen Besitz von über 500 Paar Sneakers

Auch bei Autos scheint teurer besser zu sein. Das dachte sich wohl auch Kim Kardashian: Ihr schneeweißer Ferrari kostete nur 270.000 Euro. Cristiano Ronaldo und Chris Brown fahren beide einen originalen Bugatti Veyron im Wert von 1,8 Millionen €. P. Diddy, selbst im Besitz von über zehn Autos, schenkte seinem Sohn im Jahr 2010 ein Auto für 360.000 Dollar.

Also lassen es sich nicht nur die Stars selbst gut gehen. Sie gönnen auch den Menschen in ihrer Umgebung einen kleinen Teil ihres Vermögens. So hat einst Johnny Depp für satte 1700 € in einem Restaurant gespeist und dem Kellner stattliche 2700 € Trinkgeld gegeben.

Nach berauschenden Konzerten, Tourneen und Auftritten lassen es sich die Promis an den teuersten Plätzen der Welt gut gehen. Zuletzt residierten Michael Douglas, Bill Gates oder auch Rihanna in der Royal Penthouse Suite im berühmten President Wilson Hotel am Genfer See in der Schweiz. Hier müssen die Gäste für eine Nacht 58.000 € ausgeben, können sich dann aber auf insgesamt 1680 m² wohlfühlen.

 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr