Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Fitness > Rund um den Sport > Sattel von SQlab im Test

Sattel von SQlab im Test

"Lieblings-Ross", bequem gesattelt

Zurück zum Anfang des Artikels   Drucken | Empfehlen

City Comfort Sattel 621 Active

Eine Wohltat für den Po

Sattel von SQlab im Test
Unsere Redakteurin Olga Sattler
hat den Comfort Sattel 621 Active getestet
An meine letzte längere Radl-Tour von ca. 50km konnte ich mich noch lange erinnern: Es war ein toller Sommertag, einer dieser Tage, an denen die Luft so angenehm warm ist und die Sonnenstrahlen zärtlich über das Gesicht streicheln. Wenn nicht die letzten 15km wären, die die Erinnerung recht stark getrübt haben… Weil die Sitzmuskeln und -Knöchel nicht mehr mitmachen wollten! DIESE „Erinnerung“ hielt dann ca. 3 Tage an.


Danach war eins klar: Der neue Sattel ist fällig. Da kam mir der Test für SQlab gerade recht

Der erste Eindruck täuscht? Nicht in diesem Fall!

Sattel von SQlab im Test
City Comfort Sattel 621 Active
Der sieht schon so bequem aus, der Comfort Sattel 621 Active, schön breit und gut gepolstert! Der Clou: Durch die innovative Konstruktion soll dieser Sattel die Beckenbewegung und den Lendenwirbelbereich unterstützen sowie den Druck auf die Sitzknochen lindern.

Der Montage-Tipp vom Hersteller (in der Praxis bestätigt!): Den Sattel etwas höher und näher an den Lenker montieren, damit die „rutschfeste“ Position garantiert ist. Da die Sattelnase etwas tiefer liegt als die Polsterung, muss ich erstmals rumprobieren, bis die bequeme Position gefunden wird: Die Sattelnase ist nun waagerecht, sogar leicht nach oben geneigt. Und los geht’s!

Mein erster Eindruck, in Worte „gekleidet“: Als würde ich gerade gar nicht sitzen oder sei auf einmal federleicht geworden! Ich spüre überhaupt keinen Druck auf den Sitzknochen. Auch nach einiger Zeit signalisieren die Höcker keine Unannehmlichkeiten. Die Breite des Sattels ist angenehm, da die „wichtigen Teile“ meines Körpers nicht wie üblich an beiden Seiten herunterhängen, sondern es schön gemütlich auf der dicken Polsterung haben. Von der „wippenden“ Konstruktion bekomme ich nicht wirklich etwas mit, aber auch mein Rücken meldet sich nicht mit den üblichen „Wehwehchen“, also scheint alles bestens zu laufen!

Die nächste lange Fahrrad-Tour ist bereits geplant, auf die freue ich mich nun ganz besonders!

Text: Olga Sattler
 
1| 2| 3| 4

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 12.05.2010 10:46

tolle sache!

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Stichworte aus Fitness
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge