Magazin Club
Sie befinden sich im Club > Forum >

Spiele

> Fazit Royalgames



eletele

Fazit Royalgames

Von eletele vor 3 Jahren, 5106 Visits

ein kurzes feedback meiner Anwesenheit beim Spieleanbieter Royalgames.

Ich habe mich Oktober 2012 bei Royalgames, damals nannte sich der Anbieter noch King com., angemeldet und mir vorgenommen niemals um Geld zu spielen. Das Ganze hat gut ein halbes Jahr funktioniert, bis mich eines der vielen 20,30,40 Prozent Angebote auf meine Einzahlung überredet hat, doch Gold Spieler (so nennt man wohl die Spielfreudigen) zu werden um reich zu werden.
Fleißig zahlte ich ein und ein und noch mehr ein und irgendwann kam auch der erhoffte Sieg in einem Jackpot Turnier was mir rund 200 Euro einbrachte. Das Ganze stand natürlich nicht in Relation zu dem was ich bisher eingezahlt habe, aber war schon mal Geld mit dem man weiterspielen konnte. Übung macht natürlich zum Meister und irgendwann hat sich ein Betrag von 500 Euro zusammengespielt den man sich gerne mal auszahlen lassen mag um ein Teil seiner Ausgaben wieder rein zu holen. Eine Auszahlung dauert hier warum auch immer 14 Tage und siehe da am 13 Tag konnte ich keine Spiele mehr spielen. Ich wurde gesperrt. Ziemlich sauer kontaktierte ich den Support und bekam als Grund genannt, dass ich meine Punktzahl runter spiele. Hierzu muss ich sagen, dass das Punktesystem folgendermaßen aufgebaut ist. Für jedes gewonnene Spiel/Turnier bekommt man Punkte, für jedes verlorene Spiel/Turnier werden Punkte abgezogen und es sich hier ja um einen Glückspielanbieter handelt, ist es sicher gewollt, dass der Spieler gewinnt. Nachdem ich versprach dies nicht mehr zu machen und pauschal 100 Euro als Strafe einbehalten wurden, bekam ich letztendlich mein Geld ausbezahlt und durfte weiterspielen. Bis zum nächsten höheren Gewinn zahlt man nun erst mal wieder ein und ein, nebenbei stellte ich fest, dass die Sieger der Turniere für die höheren Gewinne immer wieder die gleichen User vertreten sind bei denen sich die Punktezahl nie veränderte. Seltsamerweise waren es auch die, von denen man nie eine Antwort bekam, wenn man sie mal anschrieb. ABER ALLES EGAL sagte ich mir, entfesselt mit dem Ziel auf Reichtum spielte ich Tag und Nacht weiter. Irgendwann fing ich an mir den Wecker eine Stunde früher zu stellen um auch da noch ein paar Spiele spielen zu können. Mitternacht, Punkt 24 Uhr musste ich auch einer der vielen Spielfrudigen sein, der am freeroll-Glücksrad ihr sofortiges Glück erhoffen mussten, obwohl ein ganzer Tag Zeit war. Irgendwie versuchte ich jede freie Minute zu Geld zu machen und hatte bald (bald war ein längeres Zeitintervall als gefühlt) ganze 750 Euro die ich mir wieder auszahlen lassen ließ. Wie gewohnt, 14 Tage warten und am 13 Tag war ich gesperrt. Und dieses Mal bekam ich nach mehrmaligen Anschreiben des Kundendienstes keine Antwort mehr.
Nach durchforsten der Foren ließ sich feststellen, dass dies wohl auch schon die Strategie des früheren Anbieters war. Natürlich ist man nun erst mal sauer doch stellte ich nach einigen Tagen fest was man doch an Freizeit hat und wo diese in den letzten drei Jahren hingeflossen is, und für was eigentlich? Zeit lässt sich durch Geld leider nicht mehr ersetzen. Und genau hier möchte ich das Kapitel jetzt abschließen und wieder meine Mitwelt genießen!!!

Viele Grüße



Antwort 1 von 1 Antwort  
schreihals
Von schreihals vor 3 Jahren
 

d a n k e



player05
Von player05 vor 3 Jahren
 
Das wird es bestimmt auch!
eletele
Von eletele vor 3 Jahren
 
Es soll vielen helfen!
 
 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr