Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Gesundheit > Frauenheilkunde > Scheidenpilz vorbeugen: Wieder Spaß beim Sport

Wieder Spaß beim Sport

So beugen Sie Scheidenpilz vor

  Drucken | Empfehlen

Sommer ist die schönste Jahreszeit, um sich an der frischen Luft bei den unterschiedlichsten Sportarten auszutoben: Vor der Arbeit joggen gehen, im letzten Sonnenschein noch schnell ins Schwimmbad und am Wochenende zum Kurztrip aufbrechen. Doch gerade dann überrascht uns Frauen oft eine Infektion, die den Sport-Spaß schnell verderben kann: Scheidenpilz. Mit den richtigen Tipps genießen Sie den Sommer sorgenfrei.

Hefepilze sind verantwortlich

Scheidenpilz vorbeugen: Wieder Spaß beim Sport
© djd/KadeFungin
Wenn bei einer Scheidenpilzinfektion der Intimbereich juckt und brennt, kann von sportlichen Herausforderungen keine Rede mehr sein. Jede Bewegung erinnert unangenehm an die Probleme und kann den Intimbereich zusätzlich reizen.

Ein Hefepilz namens Candida albicans ist für das Frauenleiden verantwortlich. Der Pilz ist zwar bei gesunden Menschen an verschiedensten Stellen des Körpers vorhanden, auch in der Intimzone. Dort wird eine übermäßige Vermehrung durch das gesunde, natürlich vorhandene saure Milieu der Scheidenflora gebremst.

Doch wenn das Milieu der Scheidenflora nicht mehr intakt ist, können sich Pilze ausbreiten und zu einer Infektion im Intimbereich führen.
Scheidenpilz vorbeugen: Wieder Spaß beim Sport
Auslöser dafür können u.a. eine veränderte Bakterienflora nach Antibiotika-Einnahme, Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes oder auch eine Hormonumstellung während der Pubertät, Schwangerschaft oder der Wechseljahre sein. Aber auch eine übertriebene Intimhygiene mit reizenden und parfümierten Stoffen, enge, synthetische Kleidung oder nasse Badekleidung können für ein Klima sorgen, das für die Vermehrung der Pilze optimale Bedingungen bietet.

Typische Symptome

  • Starker Juckreiz in der Intimregion
  • Geschwollene und gerötete Haut
  • Quarkähnlicher, meist geruchloser, manchmal hefeähnlich riechender Ausfluss
  • Achtung! Ein unangenehm fischartig anmutender Ausfluss lässt auf eine bakterielle Scheideninfektion schließen. Dann ist ein Arztbesuch empfehlenswert.

 
 
1| 2| 3

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 26.08.2011 10:55

die seite ist voll langweilig

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Stichworte aus Gesundheit
 
Gewinnspiel
SCHLOSS AUS GLAS, ab 21. September im Kino!
SCHLOSS AUS GLAS, ab 21. September im Kino!
Zum Kinostart verlosen wir 3 exklusive Pakete inkl. luxuriöser Polarfuchs-Webpelzdecken!
Alle Gewinnspiele