Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Gesundheit > Heilmethoden > Alternative Heilmethoden bei Kopfschmerzen

Alternative Heilmethoden

Zurück zum Anfang des Artikels   Drucken | Empfehlen

Akupunktur, Akupressur und Biofeedback

Alternative Heilmethoden bei Kopfschmerzen
Quelle: DAK
Akupunktur:
Die Akupunktur ist eine alte, fernöstliche Heilmethode, bei der feine Nadeln an bestimmte Punkte der Haut gesetzt werden. Die Nadeln reizen die Nerven und verändern kurzfristig die für die Schmerzübertragung verantwortlichen Stoffe. Ob die Therapie erfolgreich verläuft, hängt zu einem großen Teil von der Qualität des Akupunkteurs ab. Die Akupunktur gehört nicht zu den vertraglichen Leistungen der Krankenkassen. Wenn bei chronischen Schmerzzuständen keine schulmedizinische Therapie anschlägt, beteiligt sich die DAK jedoch an den Kosten für die Behandlung. Dabei handelt es sich allerdings immer um eine Einzelfallentscheidung.

Akupressur:
Bei der Akupressur werden die Punkte nicht wie bei der Akupunktur gestochen, sondern nur mit den Fingerspitzen oder mit einem Bleistiftende massiert. Bei leichten Schmerzen in der Stirn- und Nackenregion kann diese Methode helfen. Sie ist allerdings keine Leistung der Krankenkassen, sondern kann beispielsweise durch Bücher vom Patienten selbst erlernt werden.

Biofeedback:
Das Biofeedback ist keine Therapie an sich, sondern eine Überwachungsmethode. Dem Patienten werden Messfühler an den Kopf gesetzt, die den Durchmesser der Schläfenschlagader messen. Der Zustand der Ader wird auf einem Bildschirm sichtbar gemacht. Der Patient übt nun, den Durchmesser seiner Adern zu verengen, in dem er sich beispielsweise eine Röhre oder einen sich schließenden Theatervorhang vorstellt. Der Bildschirm gibt die Rückmeldung (=feedback) über Veränderungen des Aderdurchmessers und verstärkt den Lernerfolg, in dem er die Vorgänge für den Patienten sichtbar macht. Dieses Verfahren wird häufig im Rahmen einer Verhaltenstherapie angewandt. Handelt es sich bei der Verhaltenstherapie um eine Kassenleistung, so entstehen dem Patienten durch das Biofeedback keine Mehrkosten.
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Stichworte aus Gesundheit
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge