Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Gesundheit > Psyche > Wie kann ich Stress abbauen?

Gesundheitliche Auswirkungen von Stress

Zurück zum Anfang des Artikels   Drucken | Empfehlen

Stressmanagement-Methode II

Biofeedback
Mittels elektronischer Sensoren werden Atmung, Blutdruck, Hautwiderstand, Herzfrequenz, Muskelspannung, Körpertemperatur und Gehirnströme gemessen und durch Umwandlung in optische oder akustische Signale in ihrer Veränderungen sichtbar gemacht. Durch sofortige Rückmeldung (Feedback) wird der Patient in die Lage versetzt, vegetative Körperfunktion innerhalb kürzester Zeit willentlich zu beeinflussen.
Unser Buchtipp: "Biofeedback" von Timon Bruns und Nina Praun Vandenhoeck & Ruprecht.
Das Buch können Sie gleich hier online bestellen!

Sport & Bewegung
Ob es sich hierbei um einen Spaziergang oder ein Sport- oder Fitnesstraining handelt, ist nicht so wichtig. Wichtig ist, dass Sie Ihren Körper fit und gesund halten, ihn dadurch widerstandsfähiger machen und gleichzeitig aufgestaute Energie abbauen können.

Gesunde Ernährung
Verschiedene Lebensmittel können Einfluss auf Ihre Stimmung haben, da sie den Serotoninhaushalt in Ihrem Gehirn verändern können. Zu den gesunden Lebensmitteln zählen zum Beispiel komplexe Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten oder Lebensmittel, die Ihnen eine ausreichende Menge an ungesättigten Fettsäuren liefern. Mit der richtigen Ernährung können Sie somit auch Ihrem Stress ein Schnippchen schlagen.

Ablenkung durch Hobbies
Hobbies können eine angenehme Abwechslung zu den Pflichten des Alltags darstellen. Indem Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Dinge richten, die Sie gerne tun, können Sie Ihre Gedanken schweifen lassen, und verschaffen sich Abstand zu Ihren Sorgen und Problemen.

Zeitmanagement und effizientere Organisation
Viele werden es nicht für möglich halten, wie viel Zeit man sparen kann, in dem man seinem Tagesablauf eine effiziente Struktur gibt, und sich ausschließlich auf die wesentlichen Dinge in seinem Beruf oder im Privatleben konzentriert.

Verhaltenstherapie
Rütteln Sie an Ihren Denkmustern. Nicht „ich muss“, sondern „ich will“ sollte Ihre Gedankenwelt bestimmen. Werden Sie egoistisch und entscheiden Sie selbst, was Ihnen im Leben wichtig ist. Erkennen Sie, in welchen Situationen Sie zum Dramatisieren neigen und finden Sie heraus, woher Ihre Stressgedanken rühren. Vielleicht gibt es noch unnötige Ängste zu bezwingen?
(nt)

 
1| ... | 15| 16| 17| 18| 19| 20| 21| 22| 23| 24

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 26.08.2014 10:06

Migräne wird oft auch durch Mineralstoffmangel ausgelöst. Besonders Magnesium ist wichtig. Am besten nehmen wir Mineralstoffe über die Füße in einem Fußbad auf. Dann können sie auch nicht überdosiert werden und Verdauungsprobleme verursachen. Zudem entgiftet ein Mineralstofffußbad hervorragend. Einen besonders guten Bericht über Mineralstoffe und deren Wirkung auch bei Migräne, habe ich hier gefunden: http://gesund.colo-world.com/cms/de/mineralstoffmangel-als-verursacher-vieler-chronischer-erkrankungen
Diese Mineralstoffe verwende ich schon seit einiger Zeit und seither habe ich keine Migräne mehr und die Wadenkrämpfe gingen auch weg.

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 29.04.2013 12:10

HAllo

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 29.04.2013 12:08

lol

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 29.04.2013 12:08

hi

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 05.02.2012 12:21

Mein tägliches mentales Training beginnt in zehn kleinen Schritten aus LEBENSMUT v. PETRA MARIA SCHEID. Das ist ein Ratgeber der bei Selbstwertverlust und Ängsten sehr empfehlenswert ist. Kriegt ihr auf der schutzengelein d e Seite für 7,95 Eu - also nichts teures. Das ist auch so ein Pluspunkt von diesem Buch - keine Abzocke sondern konkrete echte Hilfestellungen wie man wieder auf die Füße kommt. Mir hat s geholfen daher mein Tip an alle.

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 11.08.2011 11:22

Danke für die tollen Informationen. Gerade Stress löst häufig auch Durchfall aus. Man denke beispielsweise an eine Prüfungssituation, die bevorsteht und da passiert es vielen, dass der Darm komplett verrückt spielt und mit Durchfall reagiert. Insofern stimme ich der Verbindung Darm und Hirn komplett zu.
Insofern plädiere ich für eine ballaststoffreiche und ausgewogene Ernährung (womöglich auch durch gute, natürliche Präparate ergänzt), die solche Phasen abfedern hilft.

Grüße
Peter

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 17.04.2010 23:40

Mit AUTOSUGGESTION kann man nicht nur PAUSE machen sondern auch allen seinen Seelen- und Geisteskräften Stärkung zusprechen, man kann sie leiten, ja, als Freunde gewinnen, die ein Leben lang alles für einen tun. Der Apotheker É.Coué wurde seinerzeit jährlich von zehntausenden Hilfesu7chenden aus aller Welt aufgesucht; durch seine praktischen Erfolge wurde aus dem med. terminus technicus AUTOSUGGESTION eine weltweit geschätzte Selbsthilfemethode; die endlich in der Lebenspraxis wiederentdeckt wird.
Franz Josef Neffe

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Stichworte aus Gesundheit
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge