Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Horoskope > Esoterik > Esoterik-Lexikon

Kleines Esoteriklexikon

Zurück zum Anfang des Artikels   Drucken | Empfehlen

B

Bachblüten

Die Bachblüten-Therapie ist nach ihrem Entdecker Dr. Eduard Bach benannt. Er fand heraus, dass verschiedene Gemütszustände verschiedenen Pflanzen entsprachen, und dass durch Gabe dieser Pflanzenmittel negative Gemütszustände positiv beeinflusst werden können. Es handelt sich dabei meist um ganze Persönlichkeitsbeschreibungen. So kennzeichnet z.B. die Wegwarte den Seelenzustand der Überbesorgtheit und dem übertriebenen Interesse an den Angelegenheiten anderer Menschen. Durch Einnahme dieses Mittels kommt man zur Ruhe und heiterer Gelassenheit. Das Wichtigste in der Bachblütentherapie ist also immer die genaue Diagnostizierung des Gemütszustandes eines Patienten.
Lesen Sie hier mehr über Bachblüten!
Hier geht es zum Bachblütenlexikon!

 
1| 2| 3| 4| 5| 6| 7| ... | 17

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 23.11.2018 21:13

Ihr Kommentar...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 13.10.2010 04:55

Bitte Kommentar schreiben...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr